Anzeige

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Bunbury-Pressefoto Ensemble des SADTheaters, (c) by Michael Sandner

KMK-Tage 2019 - Theater im Sperlstadl

2 Minuten Lesezeit (359 Worte)
Empfohlen 

Schwandorf. Im Mai heißt es im Sperlstadl wieder „Bühne frei" für das SADTheater. Dieses Jahr hat sich das engagierte Ensemble einen bekannten Klassiker vorgenommen. Unter der Regie von Christina Fink-Rester bringen die Darsteller die Komödie „Bunbury oder Ernst sein ist alles" von Oscar Wilde auf die Bühne im Sperlstadl. Auch Gesang und Tanz werden Bestandteil der Inszenierung sein.

Und darum geht's: Algernon Moncrieff (Dirk Dürholz), ein Lebemann der Londoner Gesellschaft, hat einen kranken Freund auf dem Land erfunden, den er angeblich regelmäßig besuchen muss, wenn er sich unliebsamen Verpflichtungen entziehen will. Ein ähnliches Arrangement hat sein Freund Jack Worthing (Michael Sandner) am Laufen. Er hat einen verlotterten Bruder Ernst erschaffen, um öfter mal von seinem Landhaus in die Stadt fliehen zu können. Das Doppelleben der beiden ungleichen Freunde floriert und ermöglicht beiden ein unbeschwertes Leben voller Vergnügungen. Doch die Idylle bekommt Risse, als Jack sich in Algernons exzentrische Cousine Gwendolen (Christina Kostka) verliebt, die ihn für Ernst hält und auch beschlossen hat, ausschließlich einen Mann namens Ernst zu heiraten. Als Algernon auch noch starkes Interesse an Jacks Mündel Cecily (Julia Wagner) zeigt, nimmt das Chaos seinen Lauf. Inkognito reist er aufs Land und gibt sich bei der Angebeteten als Jacks Bruder Ernst aus. Wer ist wer? Wer hält wen für wen? Und wer oder was ist eigentlich echt?


Anzeige

„Bunbury" ist eine geistreiche, feinsinnige Komödie, die von amüsanten Irrungen und Verwirrungen lebt. Gesellschaftliche Konventionen werden gnadenlos seziert und „ad absurdum" geführt. Oscar Wilde ist ein Meister der Ironie und hat mit diesem Stück einen zeitlosen Klassiker geschaffen, der auch in der heutigen Zeit noch aktuell ist. Das SADTheater inszeniert die Komödie in gewohnt rasanter Manier, so dass bestimmt kein Auge trocken bleibt. In weiteren Rollen spielen Ilona Glück (Lady Bracknell), Margit Berkmann (Miss Prism), Sebastian Wagner (Reverend Chasuble), Karin Mager (Lane) und Linda Sommer (Marian). Es handelt sich um eine Veranstaltung im Rahmen der Konrad-Max-Kunz-Tage der Stadt Schwandorf.

Die Premiere findet statt am 10. Mai, um 19.30 Uhr, im Sperlstadl Fronberg. Weitere Vorstellungen gibt es am 11.Mai, 17.Mai und 18.Mai, jeweils um 19.30 Uhr. Karten gibt es unter www.okticket.de, im Tourismusbüro Schwandorf unter Tel. 09431/45-550 oder an jeder anderen okticket-Vorverkaufsstelle.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

30. Mai 2020
Bodenwöhr. Auch durch das Bodenwöhrer Hüttenwerk, zwischen Hitze, Rauch und Gestank, waberte immer wieder der "American dream", und mehr als ein Auswanderer vom Hammersee hat im 19. und 20. Jahrhundert in den USA als willkommener Spezialist sein...
30. Mai 2020
Bodenwöhr. Am 29.05.2020 um 22:30 Uhr wurde in der Schwandorfer Straße in Bodenwöhr ein 19-Jähriger Landkreisbewohner einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnten die Beamten hierbei bereits ein Messer im H...
29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
29. Mai 2020
Die meisten von uns haben einen Wecker, damit wir auch nicht verschlafen und pünktlich zur Arbeit oder in die Schule kommen. Doch wie machen das Tiere und Pflanzen? ...
29. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Die  Corona-Tagesmeldung gleicht am Freitag der vom Vortag : Es gibt eine bestätigte neue Infektion, die in keinem Zusammenhang mit Gemeinschaftsunterkünften steht. Die Bilanz sieht zu Beginn des Pfingstwochenendes so aus:...
29. Mai 2020
Schwandorf/Schwarzenfeld. Am Donnerstag um kurz vor Mitternacht kam es in Schwandorf zu einer Verfolgungsfahrt der Polizei mit einem roten Audi A1. Sie endete an einer Straßensperre, die die Beamten auf der B 85 errichtet hatten....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...

Für Sie ausgewählt