Anzeige
Stoapflzer-Pygmalion Das Ensemble des Theater- und Festspielvereins Nittenau; (c) by Renate Ahrens

Der „Stoapfälzer Pygmalion" auf dem Nittenauer Kirchplatz

2 Minuten Lesezeit (322 Worte)

Nittenau. Nach dem großen Erfolg des „Stoapfälzer Jedermann" vor zwei Jahren im Treidlinger Steinbruch bringt der Theater- und Festspielverein Nittenau heuer erneut ein großes Freilichtstück an einem besonderer Ort auf die Bühne. Im August wird der „Stoapfälzer Pygmalion" mitten auf dem Nittenauer Kirchplatz vor der Kulisse des Haus des Gastes gespielt.

Das Stück ist wieder eine Adaption auf einen bekannten Klassiker und stammt erneut aus der Feder von Christina Fink-Rester, die auch Regie führen wird. „Pygmalion" von Bernard Shaw handelt von einem armen Blumenmädchen, das zum Experiment eines selbstherrlichen Professors wird, der sie aus der Gosse aufsammelt, ihr Manieren und Hochdeutsch beibringt und dabei zu tiefer Selbsterkenntnis gelangt. Besser bekannt ist das Musical „My fair lady", dessen Inhalt ebenfalls auf der Geschichte des „Pygmalion" beruht. Die Regisseurin hat das Stück „den Nittenauer Schauspielern auf den Leib geschrieben". Die Hauptfigur spricht natürlich breitestes Oberpfälzisch und auch das Ende der Geschichte wird komplett anders ausfallen als im Original. Das Publikum darf sich auf bekannte Melodien und Lieder freuen, denn im „Stoapfälzer Pygmalion" wird, wie es sich für ein Musical gehört, natürlich auch gesungen und getanzt.


Anzeige

Und darum geht's:

Das arme Blumenmädchen Lissy ist hübsch, aber sehr einfach und vulgär. Eine zufällige Begegnung mit dem Sprachwissenschaftler Professor Högner verändert ihr Leben massiv. Der selbstgerechte Professor wettet mit seinem Freund Oberst Prechtl, dass es ihm gelingen wird, innerhalb weniger Wochen aus Lissy eine feine Dame zu machen, die sich gewählt auszudrücken vermag. Lissy wird für die beiden zum „Gegenstand eines akademischen Experiments", das zunächst scheinbar gelingt. Allerdings haben die beiden die Rechnung ohne die Liebe gemacht. Wer sehen will, wer hier am Ende wen formt, ist gut beraten, sich rechtzeitig Karten zu besorgen. Erfahrungsgemäß sind die Vorstellungen des Theater- und Festspielvereins innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. 

Die Premiere findet statt am 10. August, weitere Vorstellungen gibt es am 11., 15., 16. und 17.August. Karten gibt es unter www.okticket.de, im Tourismusbüro Nittenau oder an jeder anderen okticket-Vorverkaufsstelle.  

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. September 2020
Danke für Euren Einsatz! Beim ersten Ehrenamtsempfang der Gemeinde Bodenwöhr freuten sich die Feuerwehrkameraden, die auf eine 25- und 40-jährige aktive Dienstzeit zurückblicken können, über ihre Auszeichnungen. Es ist Freitagabend, als sich in der H...
22. September 2020
Schwandorf. Bis Sonntag, 4. Oktober, können die Schwandorfer aus insgesamt 19 Vorschlägen zum Bürgerhaushalt ihren Favoriten auswählen....
22. September 2020
Wackersdorf. Mit einem gemeinsamen Arbeitstreffen haben die Verantwortlichen der Gemeinde Wackersdorf sowie der Johanniter Ostbayern die Eröffnung des neuen Kinderhauses vorbereitet. Bürgermeister Thomas Falter hat dazu Johanniter-Regionalvorstand Ma...
22. September 2020
Schwandorf. Fridolin Gans Vorsitzender der KAB-KV Senioren-Aktiv, wurde einstimmig als Vertreter der örtlichen Alten- bzw. Seniorenclubs in den Seniorenbeirat der Stadt Schwandorf gewählt. Seine Vertretung wurde Brigitte Molch, Vorsitzende des Senior...
22. September 2020

Am Montag um kurz nach 7 Uhr befuhr ein Sattelzug die B 85 von Amberg kommend in Richtung der Autobahn A 93.

22. September 2020
Schwandorf. So klein und schon ein Ziel vor Augen: Lukas ließ seine Eltern Ramona und Sebastian Fischer ganze zehn Tage länger als berechnet auf seine Ankunft warten. Für ihn wie seine Eltern hat es sich aber in jeder Hinsicht gelohnt. Der 55 Zentime...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

21. September 2020
Amberg-Sulzbach. Es sind noch immer vor allem Frauen, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen, um Kinder zu erziehen oder ihre Angehörigen zu pflegen. Um Frauen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben zu unterstützen, findet am Mittwoch, 30. Septembe...
20. September 2020
Hahnbach. Am Samstagnachmittag kam es beim Betreiben einer Feuerstelle im Freien zu einer Stichflamme, durch die ein junger Mann lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Der Verletzte wurde in eine Fachklinik eingeliefert....
16. September 2020
Illschwang/Ödputzberg. Am Dienstagabend, gegen 18.30 Uhr, war ein 46-jähriger Landwirt auf einem Acker bei Ödputzberg mit dem Ausbringen von Mist beschäftigt, als er eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Tankdeckels seines Schleppers wahrnahm. ...
15. September 2020
Ursensollen/Ebermannsdorf. Sowohl auf der B 299 in Richtung Kastl als auch auf der Kreisstraße AS 22 zwischen Schafhof und Götzenod kam es wieder zu Wildunfällen. ...
09. September 2020

Amberg-Sulzbach/Schwandorf. Für Oktober hat die US-Armee drei Manöver angekündigt.

08. September 2020
Ganz schlecht lief es in der Nacht auf Dienstag für einen 35-jährigen Autofahrer aus dem norddeutschen Raum, der sich wegen der Straßensperrung in Ursensollen verfahren hatte. ...

Für Sie ausgewählt