1 Minuten Lesezeit (213 Worte)

Bürgermeister Georg Hoffmann spricht mit Thomas Ebeling

IMG_2424 Bürgermeister GeorgHoffmann (rechts) stattete Landrat Thomas Ebeling seinen Antrittsbesuch ab. (c) by Hans Prechtl, Landratsamt Schwandorf

Schwandorf/Bodenwöhr. Mitte Februar übernahm Georg Hoffmann, bis dahin dritter Bürgermeister der Gemeinde Bodenwöhr, die Amtsgeschäfte des ersten Bürgermeisters.

Die Neuwahl war aufgrund der Ruhestandsversetzung von Richard Stabl erforderlich geworden. Dieser Tage sprach der neugewählte Bürgermeister bei Landrat Thomas Ebeling vor. Dieser nahm sich eine gute Stunde Zeit, um im Rahmen dieses Antrittsbesuches über Kommunalpolitik im Allgemeinen und die aktuellen Themen in Bodenwöhr im Besonderen zu sprechen.


Anzeige

Für Georg Hoffmann bedeutete der Besuch im Landratsamt auch die Rückkehr an seine bisherige berufliche Wirkungsstätte. Als EDV-Fachmann war der Vater dreier Töchter seit 2001 für die Betreuung von Fachprogrammen und die Umstellung auf digitale Aktenführung zuständig. 

Hoffmann berichtete dem Landrat von seinen ersten Erfahrungen und seinen Zielen im neuen Amt. Er möchte sich mit Leidenschaft für Bodenwöhr einsetzen und die Themen Hammersee, Wohnen und Arbeiten in der Gemeinde, Kinderbetreuung und Schule, Entwicklung der Ortsmitte und der Ortsteile, Stärkung der Nahversorgung und ein neues Verwaltungsgebäude in großer Transparenz und im Miteinander mit dem Gemeinderat anpacken. Hoffmann wünscht sich eine lebendige und attraktive Gemeinde. 

Der Landrat wünschte dem neuen Gemeindeoberhaupt viel Erfolg und eine stets glückliche Hand bei der Führung der Gemeinde. Bodenwöhr habe für den Landkreis als staatlich anerkannter Erholungsort im Herzen des Oberpfälzer Seenlandes große Bedeutung. Als Dank für den Antrittsbesuch überreichte er das aktuelle Landkreisbuch. 

Zehn neue Babysitter erfolgreich ausgebildet
Realschule Obertraubling beginnt mit Blühflächen