Anzeige
alleEnergieler Bilder von Franz Niebauer

Startschuss für die bundesweite Stadtnatur-Spendenmarathon-Aktion „Energie wird Natur"

2 Minuten Lesezeit (391 Worte)
Empfohlen 

Regensburg. „...strampeln" für die Natur, so könnte man das auch nennen. Die Aktion „Energie wird Natur" ist eine Projektplattform des netzwerk natur Projektbüro in Potsdam. Am Dienstag, 07.05.2019, Punkt Zehn im Donaueinkaufszentrum Regensburg, traf man sich, Armin Wolf, die Sportstimme Ostbayerns, Jürgen Huber, Bürgermeister der Stadt Regensburg, Thomas Zink, Geschäftsführer der Donau-Einkaufszentrum GmbH, sowie Dirk Nishen, Geschäftsführer des netzwerk natur Projektbüros.

Frau Elke Homm-Vogel von der Donau-Einkaufszentrum GmbH, begrüßte die Gäste und die anwesende Presse auf das herzlichste.

Das aus Magdeburg stammende Projektbüro Energie wird Natur, stellte der Geschäftsführer, Herr Dirk Nishen kurz vor.

Das Projekt Energie wird Natur ist durch das netzwerk natur konzipiert und organisiert. Durch Partner finanzierte Spendentour werden Fördergelder für lokale Naturprojekte, gesammelt.

Regensburg, so verriet mir Armin Wolf in einem persönlichen Gespräch, wird wohl das Vorzeigemodell dieses Projektes. Vor allem stark unterstützt wird diese Aktion vom Donau-Einkaufszentrum, der REWAG, der Town&Country/Sylvia Wagner GmbH, sowie der Sachsenring Bike Manufaktur GmbH.

Auf der Fläche des 2. Flurs wurde das Projekt mit zwei Fahrrädern und natürlich zwei Spitzensportlern, die kräftig in die Pedale traten, eindrucksvoll dargestellt.

Die Extremsportlerin Holly Zimmermann und Marcel Jemènez, legten sich in Radlerhose und Trainings-Shirt so richtig ins Zeug.


Anzeige
Schon seit Dienstag können die Vereine und Schulen ihre Stadtnatur-Projekte, einreichen, in der Hoffnung, dass sie einen der sechs Spendenpreise oder eine Teilnahmeanerkennung gewinnen.

-10 Cent pro Watt- werden von den Partnern zur Verfügung gestellt. Zuvor aber hat der Erfolg den Schweiß gesetzt. Vom 15. - 20. Juli 2019 können dann die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Regensburg auf stromerzeugenden Fahrrädern, im Donau-Einkaufszentrum, neben einer Ausstellung zum Thema Stadtnatur die Projekte, die zuvor durch Puplic Voting und einer Jury ausgewählt wurden, erradeln.

Stadtnatur-Projekte werden zur Hälfte von einem Puplic Voting über die Projekthomepage, www.energie-wird-natur.de, ermittelt. Die andere Hälfte entscheidet die Jury.

Der 1. Preis wird mit 30% der erradelten Summe honoriert, 2. Preis 25%, 3. Preis erhält 20%, 4. Preis 15%, der 5. Preis 10% und der 6. Preis erhält noch 5%. Der Rest von 5% werden unter den eingesandten und angenommenen Stadtnatur-Projekten, ausgeschüttet.

Dazu stehen acht Fahrräder in der Aktionswoche, bereit. Aufgebockt auf Ökotrainer kann dann die erzeugte Energie aufgenommen werden. Durch Wechselrichtertechnik aus dem Bereich der Windräder kann dann die Energie aufbereitet und in das lokale Stromnetz eingespeist werden. Vorgeschaltete Messtechnik ermöglicht dann die erzeugte Watt-Anzahl und mittels Bildschirm gleich live übertragen werden.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

13. Juli 2020
Bruck/Schwandorf. Die Zahl der Frauen im Bürgermeisteramt ist im Landkreis Schwandorf mit der diesjährigen Kommunalwahl von vier auf drei zurückgegangen. Eine der amtierenden Bürgermeisterinnen ist Heike Faltermeier, die am 1. Mai im Markt Bruck die ...
13. Juli 2020
Maxhütte-Haidhof. Am 12.07.2020, 03.25 Uhr, kam es in Pirkensee zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 22-jähriger Kradfahrer befuhr die Hauptstraße in nördliche Richtung, als er in einer Kurve alleinbeteiligt stürzte. ...
12. Juli 2020
Bodenwöhr. Am Samstagnachmittag trafen sich mehrere Personen zum gemeinsamen Kartenspiel. Im Verlauf des Spiels wurde dabei auch reichlich Alkohol konsumiert und es kam letztlich zu einem Streit zwischen den Spielern, der in einer körperlichen A...
12. Juli 2020
Schwandorf. Am Donnerstag, den 09.07.2020, gegen 16.45 Uhr, versuchte in der Ettmannsdorfer Straße am Haus des Guten Hirten eine 28-jährige polizeibekannte Drogenabhängige ein Damenfahrrad zu stehlen. ...
12. Juli 2020
Schwandorf. Ein vierjähriges Mädchen ist in einem unbeobachteten Moment in der Wohnung in Schwandorf offensichtlich an ein Feuerzeug gekommen. Das Mädchen zündete sich dann beim Spielen mit dem Feuerzeug im Flur selbst die Haare an....
11. Juli 2020
Nittenau. Am 10.07.2020, gegen 17.30 Uhr, befuhr eine 53-jährige Nittenauerin die St. 2150 von Nittenau in Richtung Bruck und wollte in Sulzmühl nach links abbiegen. Sie musste verkehrsbedingt halten um den Gegenverkehr, einen Pkw BMW, durchfahren zu...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

13. Juli 2020
Sulzbach-Rosenberg. Über die Integrierte Leitstelle Amberg ging am Montagmorgen (13.07.2020) bei der örtlichen Polizeidienststelle die Meldung ein, dass auf der Rosenbachstraße (Staatsstraße 2040) unterhalb der sogenannten Maintenon-Brücke eine Bitum...
12. Juli 2020
Sulzbach-Rosenberg. Alle, die heuer das Corona-Virus um einen oder zwei Küchel auf dem Altstadtfest gebracht hat, erfahren jetzt eine schmackhafte Genugtuung: Am Samstag, 18. Juli, geht es um ganz besonderen Kaffee, Küchel-Genuss zugunsten eines...
08. Juli 2020
Freudenberg. Ein Unbekannter verletzte eine Stute in der Nacht von Montag auf Dienstag (06.07.2020, 22.30, bis 07.07.2020, 6 Uhr) in einem Pferdestall in Hötzelsdorf schwer. Er schlitzte das Tier an mehreren Stellen auf....
02. Juli 2020
Ebermannsdorf/Kümmersbruck: Ein entlaufener Chihuahua sorgte am Montagabend für Aufregung. Bereits zwei Mitteilungen über den Hund gingen bei der Polizei ein, da er in Lengenfeld immer wieder auf der Vilstalstraße umherlief und beinahe überfahren wor...
30. Juni 2020
Sulzbach-Rosenberg: Die Anwohnerin eines Hauses am Luitpoldplatz rief am Dienstagvormittag besorgt bei der Polizei an und bat diese um Hilfe, da es sich ein fremder Schäferhund vor ihrer Haustüre bequem gemacht hatte und keine Anstalten machte, jeman...
29. Juni 2020

Statt sportlich mit dem Auto seine Runden zu drehen ist für Manche nun konventioneller Sport per pedes angesagt. 

Für Sie ausgewählt