2 Minuten Lesezeit (323 Worte)
Empfohlen 

Thanstein gewinnt Wanderpokal

WaPokal-2019 Die ersten Preisträger, Vereinsvertreter (hinten), Spartenleiterin Melanie Blaschke mit Wanderpokal, die Einzelpokalsieger und Schützenmeister Ludwig Dirscherl (rechts); © by Ludwig Dirscherl

Thanstein. Über 40 Jahre pflegen die Schützenvereine aus Thanstein, Prackendorf, Pillmersried und Rötz eine harmonische Kameradschaft durch das alljährliche Ausrichten eines Wanderpokalschießens. Günter Breu aus Rötz holte sich den ersten Sachpreis und der VPC Thanstein freute sich über den Wanderpokal von der Sparkasse Neunburg.

Das Schießen und die Pokalverleihung fanden am Wochenende im Schützenheim in Thanstein statt. Mit einem gemütlichen Beisammensein endete das diesjährige Wanderpokalturnier. Schützenmeister Ludwig Dirscherl begrüßte die teilnehmenden Vereine und bedankte sich bei den Helfern. Besonders bei Sparkassen Geschäftsstellenleiter Johann Herl und weiteren Sach- und Pokalspendern, die das traditionelle Turnier jährlich unterstützen. Er erinnerte an die Geburtsstunde des Pokalschießens 1978 und deren Modus-Änderungen.


Anzeige

Spartenleiterin Melanie Blaschke nahm die Verteilung der Sachpreise vor. Den besten Einzelschuss gab Günter Breu aus Rötz ab, er holte sich mit einem 9,8 Teiler den ersten Preis. Es folgten Felix Edenharter, Prackendorf (37,7), Elisabeth Legl, Thanstein (45,5), Wolfgang Schmidt (69,2), Herbert Zwicknagl (69,9), Ludwig Dirscherl (70,3), Nicole Schmidt (77,0), Wolfgang Flierl (77,0), Sebastian Trägler und Mareike Schmidt. Etwas mehr Beteiligung als nur 59 Schützen hätte der beliebte Luftdruckwettkampf schon verdient, denn der Veranstalter hatte das Schießen bestens vorbereitet und 39 Sachpreise bereitgestellt.

Mit einem 244,7 Gesamtteiler sicherte sich der Vorderlader- und Pistolenclub Thanstein den begehrten Zinnwanderpokal von der Sparkasse Neunburg zum ersten Mal. Der Vorjahressieger „Wildschütz" Prackendorf, kam mit 580,6 Teilern auf den zweiten Platz, gefolgt von der Kgl. priv. FSG Rötz mit 1366,8 Teilern und den „Au-Talschützen" aus Pillmersried mit 1752,0 Teilern. Für den VPC Sieg zeichneten sich Johann Ruhland, Lukas Böckl, Nicole Schmidt, Melanie Blaschke und Ludwig Dirscherl verantwortlich.

Die drei bereitgestellten Einzelpokale gingen an Johann Ruhland, Rötz (28,0), Lukas Böckl (32,8) und Nicole Schmidt (58,5), alle vom VPC Thanstein. Den Meistbeteiligungspreis in Form von 30 Liter Rhaner Bier sicherten sich mit 20 Teilnehmern Wildschütz Prackendorf.

Vom Ausrichter gingen außer Wertung 21 Schützen an den Start, Rötz (11) und Pillmersried (7). Nächstes Jahr sind die Schützen aus Pillmersried für die Austragung des Wanderpokalschießens zuständig.

Eröffnung der Kneipp-Saison in Schwandorf
Erstkommunion in Süssenbach gefeiert