Samstag, 25. Mai 2019
ANZEIGE
Anzeige
Anzeige

PR-Reportage

09. Mai 2019
Nabburg
Reportage
Nabburg. Das Freizeit- und Erholungszentrum Perschen bietet viele Möglichkeiten, die schönsten Tage im Jahr zu verbringen. In der Wärmehalle und im neu gestalteten Dampfbad mit verschiedenen Düften können sich die Besucher entspannen und anschließend...
07. Mai 2019
Reportage
Ostbayern. Bis ins hohe Alter selbständig in der gewohnten häuslichen Umgebung leben und sich dabei sicher fühlen – das wünschen sich viele Menschen. Zahlreiche technische Hilfsmittel können heute Senioren darin unterstützen, länger eigenständig in d...
02. Mai 2019
Schwandorf
Reportage
Schwandorf. Das ist ein Spruch, den die Gästeführer der Großen Kreisstadt Schwandorf häufig hören: „Da war i no nie…"
 Das ist für Gäste, die von außerhalb nach Schwandorf kommen, nicht verwunderlich. Aber selbst eingefleischte Bürger kommen im Rahme...

Aktuell

17. Mai 2019
Kreis Tirschenreuth
Top-Thema
​Die Arbeit stresst, die Kinder wollen am Wochenende mit ihren Kumpels Party machen, die romantischen Urlaubstage mit dem/der Liebsten sind schon viel zu lange her, der Rücken zwickt oder ganz allgemein ist der Erholungs-Pegel schon wieder auf einen ...

Anzeige

Anzeigen Ostbayern-Profis

1 Minuten Lesezeit (189 Worte)

Tierischer Besuch bei den Wiesenzwergen

15_05_2019_Tierischer_Besuch_Krippe_Tegernheim_Johanniter_Rosi_Jaugstetter-1 Fotos von Rosi Jaugstetter

Tegernheim. In den vergangenen Wochen war bei den Kindern in der Johanniter-Krippe in Tegernheim tierisch was los! In einer Projektwoche zum Thema Hund besuchte Mischlingshund Anton den täglichen Morgenkreis, ließ sich geduldig streicheln und gab Kunststücke zum Besten. „Für einige Kinder war das eine ganz neue Erfahrung", so Rosi Jaugstetter, Krippenleitung der Einrichtung.

Auch der Entlebucher Sennenhund Fany – eine Schweizer Hunderasse – besuchte und begleitete sein Frauchen und zugleich Erzieherin Andrea Demleitner in die Tegernheimer Krippe. „Beim gemeinsamen Spaziergang sind die Kinder immer sehr stolz, wenn sie die Leine halten dürfen oder ihren treuen Begleiter mit Leckerlis belohnen können", berichtet Andrea Demleitner.


Anzeige
Aber nicht nur mit Hunden durften die Kinder Bekanntschaft machen, auch mehrere Katzen und sogar ein Igel, der bei Krippenkind Lea aus dem Winterschlaf erwacht ist, kamen in der Einrichtung zu Besuch. "Es ließ sich schön beobachten, wie die Kinder in dieser Zeit immer mehr Vertrauen zu den Tieren entwickelten und einen innigen, achtvollen Umgang erlernten." so Sofia Macari, Kinderpflegerin der Marienkäfergruppe.


Da die Krippenkinder so viel Begeisterung an diesem Projekt zeigten, soll der regelmäßige Umgang mit Tieren weiterhin in die pädagogische Arbeit miteingebaut werden.

Neuer Quartiersmanager im Projekt Soziale Stadt
Luise Kinseher „Mama Bavaria“ besuchte ihre Schäfc...

 

_____________________

Anzeige

Wer ist online?

Aktuell sind 1641 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok