Anzeige

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

FE2CC15A-D58E-46A6-A852-B4C16B374C30 Dr. Bernhard Mitko, Jens Wein, Corinna Loewert und Oberbürgermeister Michael Cerny (v.l.n.r.). Foto (Susanne Schwab, Stadt Amberg)

Stadt Amberg belohnt Mitarbeiter beim Umstieg auf ÖPNV

2 Minuten Lesezeit (394 Worte)

​Amberg. Aus Gründen des Klimaschutzes und wegen des Parkdrucks rund um die Amberger Altstadt wirbt die Stadt Amberg bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verstärkt dafür, für die Fahrt zur Arbeit auf umweltfreundliche Verkehrsmittel wie das Fahrrad oder den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) umzusteigen. Um einen Beitrag dazu zu leisten, bietet die Stadtverwaltung ihren Beschäftigten bereits seit Anfang 2018 in Kooperation mit der Verkehrsgemeinschaft Amberg-Sulzbach ein sogenanntes Jobticket an. Jetzt wurde dieser Service nochmals ausgeweitet. Seit 1. Januar 2019 haben Stadtbedienstete auch die Möglichkeit, ein Jobticket Plus des Regensburger Verkehrsverbunds (RVV) zu nutzen.



Wer dieses erwirbt, erhält einen Zuschuss in Höhe von 10 Euro pro Monat, die ihm die Stadt Amberg als Arbeitgeber gewährt. Der RVV räumt zusätzlich einen monatlichen Nachlass ein, der sich zwischen 5 Euro für die günstigste Preisstufe und 15 Euro für die teuerste Variante bewegt. „Für den Nutzer dieses Tickets bedeutet dies eine Ersparnis von 180 Euro bis 300 Euro pro Jahr", informieren Oberbürgermeister Michael Cerny und der Leiter des Referates für Recht, Umwelt und Personal, Dr. Bernhard Mitko. 

Zu den ersten, die dieses Angebot mit großem Interesse aufgenommen haben, gehören auch der neue Leiter des Referates für Finanzen, Wirtschaft und Europaangelegenheiten, Jens Wein, sowie Klimaschutzmanagerin Corinna Loewert. Die beiden sind begeistert von der Möglichkeit, umweltfreundlich zur Arbeit und dabei in den Genuss eines finanziellen Vorteils zu kommen.

Das Bedienungsgebiet des Regensburger Verkehrsverbunds reicht von Neumarkt im Westen und der Stadt Weiden im Norden bis nach Osten in den Landkreis Cham und Neustadt an der Donau im Süden. Freilich werden die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diesen Bereich kaum in Gänze nutzen. Vielmehr können sie ihr Ticket innerhalb der von ihnen benötigten Staffelung buchen. Dabei stehen insgesamt zehn Preisstufen zur Auswahl. 

Wer sich für ein Jobticket Plus entscheidet, kann dieses aber auch in seiner Freizeit optimal nutzen. Montag bis Freitag ab 19 Uhr sowie ganztägig an den Wochenenden und gesetzlichen Feiertagen wird der Fahrschein zu einem Familien- und Freundeticket, bei dem bis zu vier weitere Personen mitfahren können.

Die Stadt Amberg wünscht sich nun, dass dieses Beispiel Schule macht und weitere Arbeitgeber in der Stadt Amberg und der Region folgen. „Gemeinsam können wir auf diese Weise unseren Beitrag leisten, dass künftig mehr Berufspendler auf den ÖPNV umsteigen und dadurch weniger Autos unterwegs sind auf unseren Straßen, was nicht nur der Umwelt und dem Klima, sondern auch den Menschen zugutekommt", verdeutlichen Oberbürgermeister Michael Cerny und Umweltreferent.


Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

27. Mai 2020

Ab 2. Juni sind Straßen bei Nabburg und Oberviechtach gesperrt.

27. Mai 2020
Ende Mai konnte die Gastronomie schrittweise und unter Auflagen wieder öffnen. Am 30. Mai, und damit zum Start in die bayerischen Pfingstferien, sind touristische Übernachtungen im Freistaat wieder möglich. Sind diese Lockerungen der große Startschus...
27. Mai 2020
Wandern im Oberpfälzer Wald ist Balsam für die Seele, vor allem in diesen Zeiten. Aber geht das Wandern ohne Navigation via Smartphone überhaupt noch? Das Wanderwegekonzept des Tourismuszentrums Oberpfälzer Wald im Landkreis Schwandorf und des Naturp...
27. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Urlaub daheim könnte die Devise für die Sommermonate 2020 werden, wenn das Coronavirus Reisen in andere Länder erschwert oder unmöglich macht. Die Verantwortlichen des Zweckverbandes Oberpfälzer Seenland trafen sich deshalb mit...
27. Mai 2020
Schwandorf. Roter Teppich, festlich geschmückte Halle, beste Tanzmusik und Gäste in Abendgarderobe – so kennt man den Schwandorfer Stadtball seit Jahren. Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie musste die Stadt Schwandorf ihre Tanzveranstaltung...
27. Mai 2020
Schwandorf. Am Dienstag kurz vor der Mittagszeit befuhr ein 70-Jähriger aus Nürnberg mit einem Iveco Kleintransporter den Marktplatz in Schwandorf. Vermutlich aus Unachtsamkeit verwechselte der 70-Jährige für kurze Zeit das Gaspedal mit dem Bremspeda...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...
15. Mai 2020
Amberg/Sulzbach-Rosenberg. Auf der Bundesstraße 85 zwischen Amberg und Sulzbach-Rosenberg trug sich am frühen Donnerstagabend (14.05.2020) ein Verkehrsgeschehen zu, das möglicherweise strafrechtliche Folgen nach sich zieht....

Für Sie ausgewählt