1 Minuten Lesezeit (205 Worte)
Empfohlen 

Malteser erfüllen letzten Herzenswunsch Todkranker

Spende-Malteser2479 Aus dem Erlös des Benefizkonzerts mit dem Grammophon-Orchester stellte der Lions-Club Amberg-Sulzbach 1.000 Euro für den Einsatz des Herzenswunsch-Krankenwagens der Malteser zur Verfügung. Von links der neue Vizepräsident des Clubs, Fritz Kammerer, die Vorsitzende des Lions-Hilfswerks, Birgit Lange, Hilfswerk-Schatzmeister Hans Fürnkäs und der Stadt- und Kreisbeauftragten der Malteser, Carsten-Armin Jakimowicz. Bild: Uschald

Amberg. Eine Spende über 1.000 Euro für den Einsatz des Herzenswunsch-Krankenwagens übergaben Vertreter des Lions-Clubs Amberg-Sulzbach an den Stadt- und Kreisbeauftragten der Malteser, Carsten-Armin Jakimowicz. 

Die Zuwendung stammt aus dem Erlös des Benefizkonzerts der Lions anlässlich ihres 25. Charterjubiläums.

Die Malteser in der Diözese Regensburg erfüllen unheilbar kranken Menschen Herzenswünsche. Noch einmal ans Meer reisen oder bei einer Familienfeier dabei sein, mit dem Ehepartner ein Konzert besuchen oder zum letzten Mal den geliebten Garten sehen – die Wünsche von unheilbar kranken Menschen sind sehr individuell.

Die Erfüllung dieser Herzensangelegenheit bedeutet für sie, noch einmal für ein paar Stunden aus dem Krankenhaus oder dem Hospiz herauszukommen, etwas persönlich Wichtiges erlebt oder zu Ende geführt zu haben.

Die Malteser verfügen über speziell ausgerüstete Fahrzeuge für Krankentransporte. Gut ausgebildete Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich für dieses Projekt. Das alles kostet die Patienten nichts. Der Herzenswunsch-Krankenwagen wird komplett über Spenden finanziert, wie aktuell von den Lions, und lebt vom Engagement der beteiligten Malteser. Auf Sicht planen sie die Anschaffung eines weiteren Fahrzeugs, das für die Patienten noch mehr Komfort bieten soll.

Nach Angaben von Carsten-Armin Jakimowicz gibt es dieses kostenlose Angebot der Malteser seit knapp einem Jahr. Betroffene oder Angehörige können sich telefonisch für eine Fahrt unter Amberg 4933-0 anmelden.


Anzeige
Bernhard-Kessler-Turnier: 104 Fußballer am Start
Fronleichnam und Pfarrfest