Anzeige
60A20E9D-78AB-40FB-BCC1-FE644CC31455

Florian Bucher kandidiert für Bürgermeisteramt in Zeitlarn

3 Minuten Lesezeit (548 Worte)
Empfohlen 

​Zeitlarn. An seinem 29. Geburtstag wurde Florian Bucher einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten der CSU für die Gemeinde Zeitlarn nominiert. In der Wahl, geleitet vom Bundestagsabgeordneten Peter Aumer, unterstrichen sowohl der Fraktionsvorsitzende Gerhard Lautenschlager, der Ortsvorsitzende Dr. Erik Schlegel als auch Josef Weinmann die Kompetenz und persönliche Eignung Buchers für dieses Amt.

Alle drei schlugen Bucher als Kandidat der CSU für die Bürgermeisterwahl im März 2020 vor. Dabei blickt Bucher schon auf eine sechsjährige Erfahrung als Gemeinderat zurück. Seine Bürgermeisterkandidatur stellt er bewusst unter das Motto: „Zukunft Zeitlarn". Der Slogan passt in zweierlei Hinsicht: Einerseits zum Kandidaten, der mit seinen 29 Jahren der zukünftigen Politikergeneration angehört; andererseits will Bucher auch inhaltlich die Zukunft der Gemeinde gestalten.

Ob politisch als Gemeinderat, in seiner Arbeit als Bankkaufmann und Landwirt oder privat als Familienvater – Bucher steht, wie er charakterisiert wurde, fest im Leben, hat vielfältige Erfahrungen und kennt die Sorgen und Probleme der Gemeindebürger: „Er zeichnet sich durch eine pragmatische und sachorientierte Arbeit im Gemeinderat aus", berichtete Lautenschlager. Zudem „ist er fest mit dem Vereinswesen der Gemeinde verbunden, zum Beispiel als Vorsitzender des Sportvereins", verdeutlichte Schlegel den Einsatz Buchers für das Gemeindewesen und den aktiven und gelebten Zusammenhalt in Zeitlarn.

Josef Weinmann unterstreicht, dass Bucher aufgrund seines bisherigen Engagements und seiner hohen Bekanntheit ein ausgezeichneter Bürgermeisterkandidat der CSU für alle Ortsteile der Gemeinde sei. 

Bucher selbst war von der großen Zustimmung auf der Versammlung begeistert, an der insgesamt 120 Mitglieder und Gäste teilnahmen. Bucher stellte bei seiner Vorstellung heraus, dass ihm das Amt des Bürgermeisters bereits seit seiner Kindheit begeistere. Über dieses Geburtstagsgeschenk freue er sich daher ganz besonders. 

Die Kommunalpolitik ist Florian Bucher praktisch schon in die Wiege gelegt worden. Bereits sein Großvater war Kreis- und Gemeinderat und auch sein Vater hat sich politisch als Kreis- und Gemeinderat sowie als 2. Bürgermeister engagiert. Das Ziel von Florian Bucher ist es nun, in den nächsten Monaten die Zeitlarner von seiner Politik und von sich zu überzeugen, damit er Bürgermeister werden kann. Ein Amt, das ihm die gesamte Wahlversammlung zutraute und bei dem er von allen Anwesenden tatkräftig unterstützt werden soll. Buch bekräftigte abschließend seine Kandidatur mit den Worten: Zeitlarn ist es wert, mit vollem Einsatz zu arbeiten. Ich will die Bürger davon überzeugen, dass ich der richtige Bürgermeister für Zeitlarn bin."

Zudem gab er auf der Versammlung die ersten Eckpfeiler seiner zukunftsorientierten Gemeindepolitik bekannt. So setzt sich Bucher als Bürgermeisterkandidat für die Stärkung der Infrastruktur, den Zusammenhalt in der Gemeinde sowie deren Modernisierung und mehr Transparenz ein. Er will sein Motto verwirklichen und nach den letzten „zögerlichen" Jahrzehnten die Zukunft Zeitlarns aktiv gestalten. Vor allem das Steigern der Attraktivität Zeitlarns und eine Gemeindeentwicklungspolitik, die diesen Namen verdiene, sollen die Hauptaufgaben der Zukunft sein, ist sich Bucher sicher. Dabei brauche Zeitlarn nach über 40 Jahren einen parteipolitischen Wechsel an der Spitze der Gemeinde, um frische und junge Ideen zuzulassen und umzusetzen.

Zur Person:

Florian Bucher ist 29 Jahre alt, verheiratet und hat eine Tochter.

Ausbildung zum Bankkaufmann und Landwirt, Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt, Studium der Betriebswirtschaftslehre, Management-Studium mit Abschluss zum diplomierten Bankbetriebswirt.

Aktuell Firmenkundenberater bei der Raiffeisenbank Regenstauf eG und Landwirt im Nebenerwerb.

Seit 2014 im Gemeinderat und Mitglied verschiedener Ausschüsse, Mitglied im Prüfungsausschuss der IHK Regensburg für Bankkaufleute, 1. Vorsitzender des Sportvereins Zeitlarn, stellv. Vorsitzender CSU Zeitlarn/Laub, Ortsobmann des Bayerischen Bauernverbands, Kassier der Jagdgenossenschaft Zeitlarn, Kassenprüfer des Burschenvereins Zeitlarn.


Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

04. Juli 2020
Guteneck. Am Freitagvormittag gegen 9.40 Uhr befuhr ein 33-Jähriger aus Neukirchen mit seinem Pkw die Staatsstraße 2156 aus Unteraich kommend in Richtung Nabburg. Im Bereich der Einmündung nach Eckendorf wollte er offenbar auf den...
03. Juli 2020
Die coronabedingten schwierigen Umstände haben beim OVIGO Theater e.V. für ein Novum gesorgt. Erstmals wurde eine Jahreshauptversammlung online abgehalten. Dabei kam es am vergangenen Donnerstag (02.07.2020) zu wichtigen Entscheidungen. Die wohl wich...
03. Juli 2020
Schwandorf. Es steht für 2021 wieder ein Bürgertopf mit 100.000 Euro für Wünsche, Ideen und Anregungen der Schwandorfer*innen zur Verfügung. Auch Kinder dürfen und sollen mitmachen! ...
03. Juli 2020
Schwandorf. Eines der berühmtesten Schwandorfer Wahrzeichen trägt seit dieser Woche ein neues kunstvolles Emblem. Auf dem Türmerhaus unterhalb des Blasturms brachte der Malermeister Gerhard Bendl am Dienstag in mühevoller Kleinarbeit einen Schri...
03. Juli 2020
Bruck. Im Zeitraum vom 25.06.2020, 10 Uhr, bis 02.07.2020, 10 Uhr, wurde in einem Waldstück nahe Sankt Hubertus bei Bruck eine Alu-Teleskopleiter von einem Hochsitz entwendet....
02. Juli 2020
Schwandorf. Am Samstag (27. Juni 2020) wurden in der Kreuzfeldstraße zwei Menschen getötet. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg gründete in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Amberg umgehend die Ermittlungsgruppe „Kreuzfeld", die eine groß ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Juli 2020
Ebermannsdorf/Kümmersbruck: Ein entlaufener Chihuahua sorgte am Montagabend für Aufregung. Bereits zwei Mitteilungen über den Hund gingen bei der Polizei ein, da er in Lengenfeld immer wieder auf der Vilstalstraße umherlief und beinahe überfahren wor...
30. Juni 2020
Sulzbach-Rosenberg: Die Anwohnerin eines Hauses am Luitpoldplatz rief am Dienstagvormittag besorgt bei der Polizei an und bat diese um Hilfe, da es sich ein fremder Schäferhund vor ihrer Haustüre bequem gemacht hatte und keine Anstalten machte, jeman...
29. Juni 2020

Statt sportlich mit dem Auto seine Runden zu drehen ist für Manche nun konventioneller Sport per pedes angesagt. 

29. Juni 2020
Schwandorf. Im Schwandorfer Ortsteil Büchelkühn wurden am Montag gegen Mittag zwei Personen in einem Einfamilienhaus tot aufgefunden. Die umfangreichen und internationalen Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg (Ermittlungsgrupp...
28. Juni 2020

Amberg. Gleich mehrere Anrufer teilten am Freitag, gegen 20 Uhr mit, dass im Bereich der Bayreuther Straße in Emu herumläuft.

23. Juni 2020
Schnaittenbach. Da ging die Unkrautentfernung aber mal gründlich schief! Einen Gasbrenner setzte ein 61-Jähriger ein, um das Unkraut auf seiner gepflasterten Hoffläche zu entfernen und brannte es gründlich ab. Nach vollendeter Arbeit zog er sich in s...

Für Sie ausgewählt