Anzeige
IMG_9396 In der Chamer Kaserne spendete Pastoralreferent Hans Rückerl vor der Abfahrt den Reisesegen.

"Weg zur Freiheit": Motorradwallfahrt

2 Minuten Lesezeit (375 Worte)
Empfohlen 

Cham/Roding. Der Wallfahrtsort Armesberg in der nördlichen Oberpfalz war das Ziel von über 70 Bikern aus den Bundeswehrstandorten Cham, Roding, Kümmersbruck und Regen. Eingeladen hatte zur Bike-Tour das Katholische Militärpfarramt Cham unter der Leitung von Militärseelsorger Pastoralreferent Hans Rückerl. Der Wettergott meinte es gut mit den Teilnehmern, nur vereinzelter Nieselregen hatte die Biker auf der fast 300 Kilometer langen Tour hinnehmen müssen.

In der Chamer Nordgaukaserne starteten die Soldatinnen, Soldaten und Angehörige mit einem Gebet und dem Reisesegen von Militärseelsorger Hans Rückerl zur elften Biker-Wallfahrt. Neben allen Dienstgradgruppen beteiligten sich auch mehrere Soldaten der Panzerbrigade 12 an der Reise. Hauptmann Udo Schirmer von der Feldjägereskorte nahm die verkehrstechnische Einweisung vor, bevor es kurz nach acht Uhr auf die Straße ging. Über Willmering, Tiefenbach, Schönsee führte die Strecke nach Pleystein. Im Sportheim hatte Pfarrhelfer Josef Gleixner eine Kaffeepause organisiert. Weiter ging es über Flossenbürg, Reuth nach Armesberg.


Anzeige
Begleitet von motorisierten Feldjägern verließ der Tross die Nordgau-Kaserne.

Nach einem Tank-Stopp erreichte der Tross gegen 11.30 Uhr die Wallfahrtskirche Armesberg. Dort empfing der Bürgermeister der Gemeinde Kulmain Günter Kopp die Wallfahrer. Bei der Andacht predigte Militärseelsorger Hans Rückerl von der Freiheit, die jeder für sein Leben benötigt. Leider ist dies auf unserer Welt nicht überall der Fall. Jeder sehnt sich nach Freiheit, frei von der Macht anderer Menschen, frei von Ängsten, von Skrupel und Abhängigkeit. Nach dem Schlusssegen sangen alle den Song von Reinhard May „Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein".

Rückerl erinnerte an seine Dienstzeit als Militärseelsorger, die nächstes Jahr endet. „Es war die richtige Entscheidung im Leben und toll bei der Katholischen Militärseelsorge", so der Pastoralreferent. Er dankte allen, die ihn bei den elf Motorrad-Wallfahrten unterstützten, besonders bei den Feldjägern, die stets für eine reibungslose und unfallfreie Fahrt sorgten. Er hofft, dass die traditionelle Reise, die er ins Leben gerufen hat, auch zukünftig organisiert wird. Ich verabschiede mich bei Euch und wünsche allen einen guten Weg in Freiheit und Freude. Nach einem Gruppenfoto und einem deftigen Mittagessen in der Gaststätte Mesnerhaus machten sich die Soldatinnen und Soldaten auf die Heimreise. Sie führte über Pressath, Weiherhammer, Pfreimd, Neunburg v. W. und endete vor der Rodinger Kaserne. Nach der Tagestour und fast 300 Kilometern kamen alle Wallfahrer wieder gesund in ihren Standorten an.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

03. August 2020
Am Sonntag, gegen 05.30 Uhr, kam es in Schwandorf am Marktplatz zu einem Einsatz von Polizei und Rettungsdienst. Ein 42-jähriger alkoholisierter Osteuropäer hatte die Polizei verständigt, weil er angeblich in einer nicht näher bekannten Unterkunft vo...
03. August 2020
Schwandorf. Wie erst jetzt bei der PI Schwandorf zur Anzeige gebracht wurde, wollte eine 24-jährige Schwandorferin über eine dubiose Internetseite eines sozialen Netzwerkes einen Kredit in Höhe von 5000 EURO aufnehmen. Dazu wurde sie von einem bislan...
03. August 2020
Wenn es in den nächsten Tagen bei Ihnen klingelt, könnten die Johanniter vor der Tür stehen. Die Hilfsorganisation ist in den kommenden Wochen in Stadt und Landkreis Schwandorf unterwegs, um neue Fördermitglieder zu gewinnen....
03. August 2020
Burglengenfeld. Bewegender Abschied für Dr. Beate Panzer: In einer kleinen Feierstunde verabschiedeten sich die Vertreter von örtlichen Schulen und Verwaltung von der Schulleiterin des Burglengenfelder Gymnasiums. „Schule ist die teuerste Einri...
03. August 2020
Am Samstag sind zwei positive Befunde einer Infektion mit dem Coronavirus bestätigt worden. Beide Personen wohnen in Schwandorf. Die Gesamtzahl der Fälle im Landkreis steigt auf 516.Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt aktuell bei 3,40....
03. August 2020
Ein Veranstaltungspaket mit 15 Terminen war für das Kulturfestival im Schwarzachtal bereits fest geschnürt, als die Pandemie im Frühjahr hereinbrach. Großveranstaltungen wurden abgesagt bzw. auf 2021 verschoben. Der Kunstverein Unverdorben und...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

04. August 2020
Amberg-Sulzbach. Der Kreisfeuerwehrverband Amberg-Sulzbach hat einen neuen Fachkreisbrandmeister für die Ausbildung der Feuerwehrkräfte. Landrat Richard Reisinger bestellte hierfür Alexander Zeitler aus Freudenberg. Die entsprechende Urkunde händigt...
04. August 2020
Jura Werkstätten Amberg-Sulzbach fertigen Holzkisten für Streuobst Sulzbach-Rosenberg. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der Öko-Modellregion „Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg" mit den Jura Werkstätten Amberg-Sulzbach: eine circa 60 x 40 cm große Holzk...
03. August 2020
Wenn es in den nächsten Tagen bei Ihnen klingelt, könnten die Johanniter vor der Tür stehen. Die Hilfsorganisation ist in den kommenden Wochen in Stadt und Landkreis Schwandorf unterwegs, um neue Fördermitglieder zu gewinnen....
03. August 2020
„Corona-Disziplin" auf dem Bau sinkt: Immer häufiger werden auf Baustellen notwendige Abstands- und Hygieneregeln nicht eingehalten. Das hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) bei Arbeitsschutzkontrollen festgestellt. Viele Bauunternehmen seie...
30. Juli 2020
Ammerthal/Illschwang. An der sogenannten „Roten Wand", die direkt an den Gemeindegrenzen liegt und als Geheimtipp für Kletterbegeisterte in der Region gilt, ereignete sich am Mittwochnachmittag ein schwerer Unfall. ...
30. Juli 2020
Sulzbach-Rosenberg. Am Mittwochabend, kurz vor 22 Uhr, bemerkte eine 38-jährige Hausbesitzerin, dass eine an ihrem Haus angebaute Gartenhütte in Brand stand. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs waren insgesamt acht Personen, darunter ein sechs...

Für Sie ausgewählt