Anzeige

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Kräuterwanderung_September_2019 Unterwegs mit Kräuterpädagogin Christine Garibasch: Bei einem Rundgang durch den Erlebnispark „Fisch – Wasser – Natur“ entdeckten die Teilnehmer schon im Vorbeigehen eine reiche Vielfalt kulinarischer Genüsse. Bild: (c) Pelikan-Roßmann

Kräuterwanderung mit vielfachem Aha-Erlebnis

2 Minuten Lesezeit (342 Worte)

„Hinsehen, erkennen, mitnehmen – und die Natur so hinterlassen, als wärst du gar nicht da gewesen“ erläuterte Kräuterpädagogin Christine Garibasch am vergangenen Donnerstag im Rahmen eines Spaziergangs durch den Erlebnispark „Fisch-Wasser-Natur“ ihr Wissen rund um heimische Wildkräuter.

Egal ob Weißdorn, Schafgarbe, Spitzwegerich oder Hagebutte – zu all diesen Pflanzen, die mannigfach auf Wiesen, am Wegesrand oder in Wäldern wachsen, wusste Garibasch Aufschlussreiches über deren medizinische Wirkung zu berichten oder hatte Rezepte für deren Verarbeitung in der heimischen Küche parat. „Für fast alle Wildkräuter gilt: Ihre Inhaltsstoffe sind selbst Bio-Salaten und Kulturpflanzen haushoch überlegen, deren bittere Bestandteile längst weggezüchtet wurden“ so die Kräuterpädagogin.

Veranstaltet hatten die Wanderung der Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen und die Ortsgruppe Wackersdorf. Auch Landratskandidat Rudi Sommer und Bezirksvorsitzende Tina Winklmann schlossen sich der Gruppe mit an. Kreisvorsitzende Elisabeth Bauer betonte zu Eingang, dass Wildkräuter zu Unrecht als Unkraut verunglimpft werden und warb dafür, den altbewährten Nutzen dieser Gewächse neu für sich zu entdecken. „Wildkräuter tragen keinen ökologischen Rucksack mit sich“, erklärte Bauer, „statt langer Transportwege sind sie direkt vor Ort zu finden und nutzen nicht nur dem Verbraucher, sondern auch einer intakten Umwelt und den heimischen Insekten“.

Ortssprecherin Sonja Probst wies auf die wunderbare und naturnahe Umgebung hin, die sich rund um den Erlebnispark erstreckt, mahnte aber auch an, dass der Verkehr rund um den Park Jahr für Jahr zunehme und mehr und mehr Flächen zugunsten von weiteren Parkplätzen versiegelt würden. „An Radfahrer wird leider nicht in wünschenswerten Maß gedacht“, so Probst.

Informationen zur Ortsgruppe Bündnis 90/die Grünen gibt es unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei den Ortssprecherinnen  Sonja Probst  unter 0173 578 28 86 und Ulrike Pelikan-Roßmann   unter 0170 201 70 27.


Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

27. Mai 2020

Ab 2. Juni sind Straßen bei Nabburg und Oberviechtach gesperrt.

27. Mai 2020
Ende Mai konnte die Gastronomie schrittweise und unter Auflagen wieder öffnen. Am 30. Mai, und damit zum Start in die bayerischen Pfingstferien, sind touristische Übernachtungen im Freistaat wieder möglich. Sind diese Lockerungen der große Startschus...
27. Mai 2020
Wandern im Oberpfälzer Wald ist Balsam für die Seele, vor allem in diesen Zeiten. Aber geht das Wandern ohne Navigation via Smartphone überhaupt noch? Das Wanderwegekonzept des Tourismuszentrums Oberpfälzer Wald im Landkreis Schwandorf und des Naturp...
27. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Urlaub daheim könnte die Devise für die Sommermonate 2020 werden, wenn das Coronavirus Reisen in andere Länder erschwert oder unmöglich macht. Die Verantwortlichen des Zweckverbandes Oberpfälzer Seenland trafen sich deshalb mit...
27. Mai 2020
Schwandorf. Roter Teppich, festlich geschmückte Halle, beste Tanzmusik und Gäste in Abendgarderobe – so kennt man den Schwandorfer Stadtball seit Jahren. Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie musste die Stadt Schwandorf ihre Tanzveranstaltung...
27. Mai 2020
Schwandorf. Am Dienstag kurz vor der Mittagszeit befuhr ein 70-Jähriger aus Nürnberg mit einem Iveco Kleintransporter den Marktplatz in Schwandorf. Vermutlich aus Unachtsamkeit verwechselte der 70-Jährige für kurze Zeit das Gaspedal mit dem Bremspeda...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...
15. Mai 2020
Amberg/Sulzbach-Rosenberg. Auf der Bundesstraße 85 zwischen Amberg und Sulzbach-Rosenberg trug sich am frühen Donnerstagabend (14.05.2020) ein Verkehrsgeschehen zu, das möglicherweise strafrechtliche Folgen nach sich zieht....

Für Sie ausgewählt