2 Minuten Lesezeit (342 Worte)
Empfohlen 

Katholische Erwachsenenbildung: neues Programm

27D4A1B9-DF80-48BA-AEAB-225B15CD487D Geschäftsführer Hartmut Meyer, Vorsitzender Robert Glöckl, Bildungsreferentin Eva Bräuer und Sachbearbeiterin Irene Bierler (von links) stellen das neue Programm der Katholischen Erwachsenenbildung für den Landkreis Schwandorf vor.

Schwandorf. Das Programmheft der „Katholischen Erwachsenenbildung" hat ein neues Erscheinungsbild. Die Broschüre, die der Verband in einer Auflage von 1800 Stück herausbringt, enthält 188 Veranstaltungen, gegliedert in die Themenbereiche Glaube, Gesellschaft, Familie, Kultur, Gesundheit und Persönlichkeitsbildung.

„Mein Weg zum Glauben" heißt ein Vortrag des ehemaligen Unternehmers Hubert Liebherr am 19. September um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Vitus in Burglengenfeld. „Im Vorfeld der Kommunalwahlen wollen wir auch politisch werden", kündigte Bildungsreferentin Eva Bräuer an. Ein Workshop steht am 1. Februar 2020 unter dem Motto: „Das wird man doch wohl noch sagen dürfen". Referent Martin Stammler vom Kompetenzzentrum „Demokratie und Menschenwürde der katholischen Kirche in Bayern" geht der Frage nach, welche Strategien hinter den rassistischen und rechtspopulistischen Aussagen stecken und wie man darauf angemessen reagieren sollte.

„Wie lassen sich schwierige Sachverhalte verständlich formulieren?" Damit beschäftigen sich die Teilnehmer eines Studientages am 16. November im Pfarrheim in Scharzenfeld. „Enkeltauglich leben" heißt ein sechsteiliger Workshop ab dem 17. November im Mehrgenerationenhaus in Teublitz/Saltendorf. Unter der Leitung von Eva Bräuer erarbeiten die Teilnehmer praktische Ideen für eine nachhaltige Lebensgestaltung, die dann zwischen den monatlichen Treffen im Alltag umgesetzt werden sollen.


Am 16. Januar 2020 spricht Xaver Bayer von der Deutschen Organspende-Organisation beim Katholischen Frauenbund Klardorf/Wiefelsdorf zum Thema „Organspende". Zum Bereich „Familie" gehört die Vortragsreihe „Stark durch Erziehung", veranstaltet vom Lokalen Bündnis für Familien. Das größte Projekt der KEB sind die 62 Eltern-Kind-Gruppen im Landkreis. Zu einem festen Bestandteil im Jahresprogramm gehören die „Sonntagsdichter", die am 29. November die traditionelle Adventslesung im Mehrgenerationenhaus in Wackersdorf halten werden.

In Zusammenarbeit mit dem BayernLab Nabburg bietet die KEB Workshops zum Umgang mit dem Smartphone (17. Dezember) und zum Gebrauch des „BayernAtlas" (11. Februar) an. In den Bereich „Persönlichkeitsbildung" fällt ein Trauerspaziergang, den der Hospizverein am 26. Oktober in Nittenau organisiert. In Wackersdorf veranstaltet die KEB zwei Workshops mit Heidi Pongratz. Sie stehen unter dem Motto „Kreative Lebensweisen" (19. Oktober) und „Märchen und Tanz" (26. Oktober). Nähere Informationen gibt es auf der Homepage unter www.keb-schwandorf.de oder telefonisch unter 09431/2268.


Anzeige
Unter Drogen unterwegs
Tag der alten Haustierrassen Im Freilandmuseum