Anzeige
Schwarzenfeld-Frauenbund3 Die Mitglieder des Frauenbundes Schwarzenfeld feierten am Sonntag das 100-jährige Bestehen des Zweigvereins.

100 Jahre Frauenbund Schwarzenfeld

2 Minuten Lesezeit (379 Worte)
Empfohlen 

Schwarzenfeld. „Stillhalten und brav sein waren nie eine Zielsetzung des Frauenbundes". Mit diesen Worten ermunterte Pater Jakob Seitz die Mitglieder des Zweigvereins Schwarzenfeld, sich einzumischen und für die Rechte der Frauen in Kirche und Gesellschaft einzutreten. „Machen Sie weiter den Mund auf", forderte der geistliche Beirat des Diözesanverbandes die Mitglieder auf.

Der Leiter des „geistlichen Zentrums" im Kloster Windberg hielt am Sonntag die Predigt beim Festgottesdienst zum 100-jährigen Jubiläum des Frauenbundes Schwarzenfeld. Pater Jakob Seitz schätzt an den Frauen die Herzlichkeit, Menschlichkeit und Wärme und dankte den Mitgliedern für die Mitwirkung in Pfarrei und Gemeinde.



Anzeige
Landesvorsitzende Emilia Müller, die Bezirksvorsitzenden Ingrid Segerer und Maria Lell, zweiter Bürgermeister Peter Neumeier sowie die Vorsitzenden Susanne Kochherr und Angela Dausch (von links) stoßen auf das Jubiläum des Zweigvereins Schwarzenfeld an

Emilia Müller ist Vorsitzende des „Katholischen Frauenbundes" in Bayern mit 165 000 Mitgliedern und gehört dem Verband seit 37 Jahren an. „Der Frauenbund ist eine starke Gemeinschaft und der Zweigverein Schwarzenfeld das beste Beispiel dafür", sagte die ehemalige bayerische Sozialministerin in ihrer Festrede im Pfarrheim. Im Windschatten von Ellen Amann, die den Frauenbund 1911 gründete, habe sich acht Jahre später auch in Schwarzenfeld eine Gruppe engagierter Frauen zusammengeschlossen.

Emilia Müller ist auch Vizepräsidentin des Verbandes auf Bundesebene und Mitglied des Zentralkomitees der deutschen Katholiken. Sie erwartet vom synodalen Weg der katholischen Kirche „Konsequenzen auf den gesellschaftlichen Wandel". Der Frauenbund ergänze die Initiative „Maria 2.0" mit der Kampagne „Maria, schweige nicht", so Müller.

Die Landesvorsitzende wünscht sich „eine partnerschaftliche Kirche und einen gleichberechtigten Zugang von Frauen zu allen Ämtern". Der „Katholische Frauenbund" setze sich für die sakramentale Weihe von Frauen ein und fordere eine stärkere Berufung weiblicher Führungskräfte.

Seit 20 Jahren ist Angela Dausch Vorsitzende des Zweigvereins Schwarzenfeld mit 259 Mitgliedern. Gleichberechtigt mit an der Spitze steht Susanne Kochherr. Die beiden organisieren Einkehrtage, Firmenbesichtungen sowie religiöse und gesellige Veranstaltungen. Der Gottesdienst mit anschließender Agape am Kirchenplatz und der Festakt im Pfarrheim waren der Höhepunkt im Jubiläumsjahr, das mit einem Konzert der Regensburger Domspatzen am 8. Dezember in der Pfarrkirche den Abschluss finden wird.

Pfarrer Heinrich Rosner ist froh, einen so rührigen Verein in der Pfarrei zu haben, der den Frauen ein vielfältiges Angebot mache und sich in das Pfarrleben einbringe. Dafür bedankte sich auch zweiter Bürgermeister Peter Neumeier in seinem Grußwort.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

11. August 2020
Oberpfälzer Seenland. Nachdem der Verkehr im Oberpfälzer Seenland am ersten Augustwochenende zu kollabieren drohte und Badebereiche zeitweise überfüllt waren, reagierten die Kommunen Wackersdorf, Steinberg am See und Schwarzenfeld, sowie die zuständi...
11. August 2020
Im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Schwandorf bietet das Tourismusbüro am Mittwoch, den 19. August 2020 eine Kinderstadtführung durch Schwandorf an. ...
10. August 2020
Gleiritsch(Oberviechtach). Am Sonntag, den 09. August, gegen 23:30 Uhr meldete ein Nachbar einen Brand in Gleiritsch, Steinach. Vor Ort konnten die Beamten feststellen, dass bereits die gesamten landwirtschaftlichen Gebäude, außer das etwas ab...
10. August 2020
Besucher*innen der Innenstadt dürfen nun eine Viertelstunde auf ausgewiesenen Parkplätzen kostenlos parken. Der Stadtrat hat in der Sitzung, am 21.07.20, diese Vergünstigung einstimmig beschlossen. ...
10. August 2020
Nabburg/Schwandorf. Am Sonntag, 09.08.2020, zwischen 05.35 und 05.45 Uhr, verständigte ein 30-jähriger Mann die Polizeieinsatzzentrale und gab an, dass er zusammengeschlagen wurde. Nach Eintreffen der Rettungskräfte und der Streife schilderte der amt...
10. August 2020
Maxhütte-Haidhof. Im Rathaus trafen sich die Vereinsvorstände der Sportvereine aus dem Stadtgebiet Maxhütte-Haidhof, um zusammen mit dem Zweitem Bürgermeister, Franz Brunner, die Auswirkung der Corona-Krise für die Sportvereine zu besprechen. Die Vor...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. August 2020
Amberg. Die heißen Temperaturen belasten Mensch und Tier schon im Freien. Innerhalb kürzester Zeit entstehen im Innenraum von Pkw unerträgliche Temperaturen. Dennoch bleiben immer wieder Hunde und Kinder in Fahrzeugen zurück, da man „nur kurz" in ein...
09. August 2020
Kümmersbruck. Samstagvormittag, gegen 10:45 Uhr, kam es auf der Kreisstraße AS 2 zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Mähdrescher und einem Pkw. Zwei Pkw befahren hintereinander die Kreisstraße von Waldhaus nach Köfering. Ihnen kommt ein Mähdr...
07. August 2020
Amberg-Sulzbach. Die Erstellung eines Zeitplans für die Projekte, die in den nächsten drei Jahren umgesetzt werden sollen, war Schwerpunkt der AOVE Klausurtagung, die in Erbendorf stattfand. Den Rahmen für die Umsetzung bildet das Integrierte Ländlic...
05. August 2020
Im Gemeindebereich Hahnbach stellte am Dienstag, im Verlauf des Vormittags, ein 64-jähriger Eigentümer eines Weihers tote Fische darin fest. Bei einem betroffenen- und einem weiteren Gewässer war zudem die Farbe deutlich verändert. Durch Absperren de...
05. August 2020
BAB A93 (RASTSTÄTTE NAABTAL OST)/WINDISCHESCHENBACH. Heute Nacht, 5. August 2020, wurde eine Autobahntankstelle von einem Mann mit Pistole überfallen. Der Verdächtige flüchtete, verunglückte anschließend mit seinem Fahrzeug, raubte ein anderes Auto u...
04. August 2020
Amberg-Sulzbach. Der Kreisfeuerwehrverband Amberg-Sulzbach hat einen neuen Fachkreisbrandmeister für die Ausbildung der Feuerwehrkräfte. Landrat Richard Reisinger bestellte hierfür Alexander Zeitler aus Freudenberg. Die entsprechende Urkunde händigt...

Für Sie ausgewählt