2 Minuten Lesezeit (457 Worte)

Renaissance-Lautenmusik in Schloss Schönberg

Wenzenbach-Schlosskonzert-Veranstaltungsfoto Lautenist Lukas Henning Bild: (c) Lukas Henning

​Im Rahmen der landkreisweiten Veranstaltungsreihe „KULTUR.WIRTSCHAFT" findet am 21. September um 19 Uhr in Schloss Schönberg ein Renaissance-Lautenmusik-Konzert mit Lukas Henning statt.

Henning, geboren 1992 in Tiflis und aufgewachsen in Freiburg, entdeckte schon früh seine Begeisterung für Renaissance- und Barockmusik. An der „Schola Cantorum Basiliensis" studierte er unter anderem Laute und Historische Aufführungspraxis. Seine Konzerttätigkeit führt ihn auf Bühnen in ganz Europa. In Schloss Schönberg präsentiert er unter anderem Werke von John Dowland, Michelangelo Galilei sowie Johann Hieronymus Kapsperger und erläutert den historischen Kontext der Lieder. Nach dem Konzert ist Gelegenheit zur Besichtigung des Schlosses. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Ein weiteres Konzert findet am Sonntag, den 22. September, um 11 Uhr statt. Einlass ist ab 10.30 Uhr.

John Dowland aus London, Michelangelo Galilei aus Florenz und Johann Hieronymus Kapsperger aus Venedig hatten gleich mehrere Sachen gemeinsam: Sie lebten um 1600, sie waren Lautenisten und Komponisten und sie schufen Werke, die heute noch im Repertoire jedes Lautenisten zu finden sind. Zudem hatten sie finanziell ausgesorgt, denn alle drei Männer fanden lukrative Anstellungen an den Höfen von König Christian IV. von Dänemark, Kurfürst Maximilian I. von Bayern und Papst Urban VIII. Veranstalter des Konzerts ist Prof. Dr. Hans Klünemann. Er hat es sich zum Ziel gesetzt, das denkmalgeschützte Schloss Schönberg nicht nur zu erhalten, sondern auch mit kulturellem Leben zu erfüllen. Dazu veranstaltet er unter anderem regelmäßig Konzerte im Schloss und in der Schlosskapelle.

Veranstaltungsdaten: Eintritt: 29 Euro, im Vorverkauf 24 Euro, Schüler und Studenten 12 Euro; Ort: Schloss Schönberg, Am Schloß 2, 93173 Wenzenbach

Hintergrund: Der Titel der diesjährigen kulturellen Veranstaltungsreihe des Landkreises Regensburg lautet „KULTUR.WIRTSCHAFT". Insgesamt 46 Veranstaltungen an 31 Orten laden von Ende April bis Mitte Dezember 2019 dazu ein, das vielfältige kulturelle Angebot im Regensburger Land zu entdecken. Hinter dem Jahresthema stecken zwei Ideen: Zum einen sollen die Wirtshäuser als wichtige Orte des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens wieder verstärkt wahrgenommen werden; zum anderen soll das Thema „Wirtschaft" ebenso im Sinne von „Ökonomie" bespielt werden können. Entstanden ist ein breit gefächertes Veranstaltungsprogramm mit Ausstellungen, Konzerten, Lesungen, Führungen und vielen anderen kulturellen Aktivitäten.

Die KULTUR.WIRTSCHAFT-Broschüre ist kostenlos im Landratsamt Regensburg und in vielen Rathäusern, Museen, Gaststätten und Veranstaltungsorten erhältlich. Zusätzlich ist sie unter www.landkreiskultur.de auch als Download hinterlegt. Auskünfte zur Reihe erhalten Sie beim Kulturreferat des Landkreises Regensburg, Altmühlstraße 3, 93059 Regensburg, Telefon: 0941 4009-287 und -687,E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Anzeige (Kreis Regensburg)

Anzeige
KAB Wald: Bewegende Führung durch KZ-Gedenkstätte
Die Oberpfalz und ihre Zwiefachen