Anzeige
150919-Staatsforsten-1 MdL Alexander Flierl und Forstbetriebsleiter Stefan Bösl auf der Ruine der Schellenburg. Foto: Büro Alexander Flierl

Mit Artenvielfalt gegen die Borkenkäfer-Plage

3 Minuten Lesezeit (552 Worte)
Empfohlen 
Flossenbürg/Schwandorf. 

Nicht nur bei der Land-, sondern auch bei der Forstwirtschaft bringen die letzten Jahre mit heißen Sommern ihre eigenen Herausforderungen mit sich. Der Schwandorfer Stimmkreisabgeordnete Alexander Flierl machte sich bei einem Besuch der Bayerischen Staatsforsten in Flossenbürg vor Ort ein detailliertes Bild der Lage. Dringlichstes Problem ist hierbei seiner Ansicht nach der Borkenkäfer, der sich bei der aktuellen Witterung rasant vermehrt.

Forstbetriebsleiter Stefan Bösl begleitete Flierl auf seiner Fahrt durch die Landkreise Tirschenreuth, Neustadt an der Waldnaab und Schwandorf, dem Zuständigkeitsbereich Bösls. „Die trockenen Sommer der letzten Jahre haben zu 25.000 Festmetern Fichtenholz geführt, die der Borkenkäfer zu Tode gebracht hat", sagte Bösl. Sämtliche Mitarbeiter seien zurzeit voll eingespannt, um die Ausbreitung des Borkenkäfers einzudämmen. Darin sieht

laut Alexander Flierl auch die bayerische Staatsregierung eine vordringliche Aufgabe. So habe beispielsweise das Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten ein Programm aufgelegt, bei dem private Waldbesitzer einen Zuschuss von bis zu zwölf Euro pro Kubikmeter Holz erhalten (bisher fünf Euro), wenn sie befallene Bäume rasch fällen und sie aus dem Wald verbringen. 

„Wir unterstützen die Waldbesitzer mit finanziellen Hilfen, mit Fachberatung bis hin zu personeller und organisatorischer Verstärkung", sagte Flierl. Für die Beurteilung der aktuellen Lage rät Bösl zu einer besonnenen Bewertung aller Faktoren. So sei laut Bösl der Borkenkäferbefall der Bäume „eine echte Plage". Für die Bayerischen Staatsforsten allerdings fügte er hinzu: „Die Verjüngung des Waldes findet aber schon seit vielen Jahren statt, überall kommt Jungwald nach, man muss  keine Angst haben, dass hier große Kahlfläche entstehen"


Anzeige

.Zu den Grundaufgaben der Staatsforsten zählte Bösl ferner die Landschaftspflege, die Sicherung der biologischen Vielfalt, die verantwortungsvolle Jagdausübung und die Rücksichtnahme auf die Wasserwirtschaft und die
Erholungsfunktion des Waldes. Alexander Flierl fügte vonseiten der Politik hinzu, dass nicht erst seit den zuletzt angestiegenen öffentlichen Diskussionen die naturnahe und nachhaltige Entwicklung und Weiterführung des
Lebensraumes Wald höchste Priorität genieße. „Der Artenschutz, der Erhalt der Biodiversität, die Aufrechterhaltung eines funktionalen Waldes bei Wasser- und Erosionsschutz, all das sind Dinge, die in unserer Politik schon
seit langem eine große Rolle spielen", sagte Flierl. 

Des Weiteren habe freilich der Wald seine Berechtigung, ebenso die darin lebenden Wildtiere, welche man in gleichem Maße berücksichtigen müsse, so Flierl weiter. Es sei eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, den folgenden Generationen einen zukunftsfähigen Wald zu übergeben, hieß es. Diese Einschätzung ist wesentliches Element der bayerischen Klimastrategie. „Unsere Staatsforsten werden hierbei weiterhin Vorbildfunktion haben, weil wir die Bewirtschaftung auch künftig an den Leistungen zum Klimaschutz und zur Artenvielfalt ausrichten", ergänzte Flierl. 

So sollen demnächst erwirtschaftete Überschüsse nicht mehr in die Staatskasse fließen, sondern dazu verwendet werden, die Wälder und Moore als größten Speicher von Kohlendioxid zu erhalten und klimafester zu machen. „Mit diesen und noch vielen weiteren Maßnahmen ist unsere Klimapolitik wirkungsvoll, langfristig angelegt und konjunkturfest", fasste Flierl den politischen Kurs des Freistaats zusammen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

07. August 2020
Schwandorf. Am Donnerstag, gegen 17.35 Uhr, war ein 20-jähriger Motorradfahrer in Schwandorf an der stark abschüssigen Straße an der Schwefelquelle unterwegs. Wegen stockenden Verkehrs mußte der Fahranfänger seine Geschwindigkeit verlangsamen. Dabei ...
07. August 2020
Auch in diesem Jahr bietet das Mehrgenerationenhaus Wackersdorf einen Sommer-Kunst-Workshop unter der Leitung von Sandra Schwarz-Leitner und Gisela Herzog an. Der Workshop findet am 2. und 3. September jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr statt. Jeder Tei...
06. August 2020
Am vergangenen Wochenende strömten so viele Besucher wie nie zuvor an die Ufer von Steinberger See und Murner See. Insbesondere an den Nachmittagen waren Zufahrtswege und Parkplätze massiv überlastet. Um die Sicherheit an den Seen auch weiterhin gewä...
06. August 2020

Das Kreisjugendamt Schwandorf bietet während der Sommerferienverschiedene mehrtägige Freizeitangebote an.

06. August 2020
Burglengenfeld. Am 06.08.2020, gegen 08.40 Uhr, kam es in einem Labor für Lebensmittelsicherheit, im Unterer Mühlweg, im Erdgeschoß des „nass-chemischen" Bereichs zu einem Brand (wir berichteten). Dort werden chemische Stoffe im automatisierten Verfa...
06. August 2020
Am unteren Mühlweg kam es in Burglengenfeld, am Donnerstagvormittag, in einem Labor zu einem Brand. Das Labor ist spezialisiert auf mehrere Teste, darunter spielen auch Corona-Tests nach ersten Informationen eine Rolle. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

05. August 2020
Im Gemeindebereich Hahnbach stellte am Dienstag, im Verlauf des Vormittags, ein 64-jähriger Eigentümer eines Weihers tote Fische darin fest. Bei einem betroffenen- und einem weiteren Gewässer war zudem die Farbe deutlich verändert. Durch Absperren de...
05. August 2020
BAB A93 (RASTSTÄTTE NAABTAL OST)/WINDISCHESCHENBACH. Heute Nacht, 5. August 2020, wurde eine Autobahntankstelle von einem Mann mit Pistole überfallen. Der Verdächtige flüchtete, verunglückte anschließend mit seinem Fahrzeug, raubte ein anderes Auto u...
04. August 2020
Amberg-Sulzbach. Der Kreisfeuerwehrverband Amberg-Sulzbach hat einen neuen Fachkreisbrandmeister für die Ausbildung der Feuerwehrkräfte. Landrat Richard Reisinger bestellte hierfür Alexander Zeitler aus Freudenberg. Die entsprechende Urkunde händigt...
04. August 2020
Jura Werkstätten Amberg-Sulzbach fertigen Holzkisten für Streuobst Sulzbach-Rosenberg. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der Öko-Modellregion „Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg" mit den Jura Werkstätten Amberg-Sulzbach: eine circa 60 x 40 cm große Holzk...
03. August 2020
Wenn es in den nächsten Tagen bei Ihnen klingelt, könnten die Johanniter vor der Tür stehen. Die Hilfsorganisation ist in den kommenden Wochen in Stadt und Landkreis Schwandorf unterwegs, um neue Fördermitglieder zu gewinnen....
03. August 2020
„Corona-Disziplin" auf dem Bau sinkt: Immer häufiger werden auf Baustellen notwendige Abstands- und Hygieneregeln nicht eingehalten. Das hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) bei Arbeitsschutzkontrollen festgestellt. Viele Bauunternehmen seie...

Für Sie ausgewählt