1 Minuten Lesezeit (231 Worte)

Erlebnisreiche Ferien mit dem Leseclub der Pfreimder Stadtbücherei

Blitz_Lesen_was_geht_2019-10 (c) by Richard Tischler

Bereits zum fünften Mal wurde in den Sommerferien in der Pfreimder Stadtbücherei der Sommerferien-Leseclub „lesen was geht" angeboten. 60 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 14 Jahren nahmen in diesem Jahr an der bayernweiten Veranstaltung teil. Die 41 Mädchen und 19 Jungen konnten sich aus dem umfangreichen Angebot der Bücherei nach Herzenslust bedienen und Abenteuer in der Bücherwelt erleben.

Großartig ist auch in diesem Jahr wieder das Ergebnis ausgefallen: die Leseclub-Mitglieder haben für 1.194 gelesene Bücher Bewertungskarten ausgefüllt und in die Los-Box in der Bücherei geworfen. Aus all diesen Karten wurden bei der Abschlussveranstaltung in der Bücherei 60 Sachpreise verlost.


Anzeige

Vorab wurden von Büchereileiter Richard Tischler an alle Teilnehmer Urkunden und Taschenbücher verteilt. Unterstützt von Glücksfee Gwendolin Bock erfolgte dann die Verlosung der Sachpreise. 

In diesem Jahr ging der Hauptpreis, eine Saisonkarte für das Freibad Perschen, an Johanna Betz. Je eine Eintrittskarte für den Dinosaurier-Park Altmühltal in Denkendorf ging an Leni Zimmermann und Fabian Zeitler. Spannend blieb es, bis schließlich alle Preise verlost und die Gewinner den umfangreichen Preistisch abgeräumt hatten. 

Einen Preis gilt es noch zu übergeben: Bürgermeister Richard Tischler lässt es sich nicht nehmen, wie in den vorangegangenen Jahren, einen Sonderpreis zu stiften. Die Klasse mit den meisten Teilnehmern am Leseclub wird mit einem Gutschein, in Höhe von 50 Euro, Eis essen gehen können. Soviel sei schon verraten, es ist eine Klasse der Landgraf-Ulrich-Schule in Pfreimd.  

SPD stellt ihren Bürgermeisterkandidaten vor
Informationsveranstaltung: Ausbildung bei der Bund...