Anzeige
Bild-von-Ingo-Kramarek-auf-Pixabay Bild von Ingo Kramarek auf Pixabay

Mopedfahrer stirbt bei tragischem Verkehrsunfall

2 Minuten Lesezeit (347 Worte)
Empfohlen 
Neukirschen bei Sulzbach-Rosenberg. Am Donnerstag, gegen 20.30 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 14 bei Haid ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem ein 17-jähriger Auszubildender tödliche Verletzungen erlitt.

Der Jugendliche war mit seinem Moped auf der B14 in Richtung Sulzbach-Rosenberg unterwegs, als sein Kraftrad auf Grund einer Panne nicht mehr fahrbereit war. Der Fahrer steuerte an den rechten Fahrbahnrand, stellte sein Moped ab und verständigte per Handy seine Eltern.

Die Mutter kam kurz darauf zur Örtlichkeit, um ihren Sohn zu unterstützen. Sie stellte ihren Pkw auf dem gegenüberliegenden Straßenrand ab und schaltete die Warnblinkanlage ein. Zu diesem Zeitpunkt stand ihr Sohn neben seinem Zweirad.


Anzeige

Zwei andere Autofahrer hatten kurz angehalten und sich erkundigt, ob sie helfen können. Da dies verneint wurde, die Mutter war ja schon eingetroffen, fuhren die beiden Autofahrer weiter. Der hintere der beiden konnte beim Anfahren hinter sich einen lauten Knall wahrnehmen und stoppte nochmals. Der vordere hatte möglicherweise dies nicht gehört und fuhr in Richtung Sulzbach-Rosenberg davon.

Hinter den beiden hatte sich ein tragischer Unfall ereignet. Der 17-Jährige, der neben seinem Motorrad stand, wurde von einem Pkw, der aus Richtung Weigendorf kam, erfasst und in den rechten Straßengraben geschleudert. Er war sofort ohne Bewusstsein und wurde durch Ersthelfer versorgt. Die Rettungskette lief an, Notarzt, Rettungsdienst und die Feuerwehren aus Weigendorf, Neukirchen und Sulzbach eilten zur Unfallstelle.

Der lebensgefährlich verletzte Jugendliche wurde unter laufenden Reanimationsmaßnahmen ins Krankenhaus nach Sulzbach-Rosenberg gebracht, wo er kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen erlag.

Der 50-jährige Fahrer des Pkw, der den Jugendlichen erfasste, stand genauso wie die am Unfallort anwesende Mutter unter Schock. Sie mussten zusammen mit den Ersthelfern durch das Kriseninterventionsteam betreut werden.

Die Staatsanwaltschaft wurde verständigt und ordnete die Hinzuziehung eines Gutachters an. Die Bundesstraße war von 21 Uhr bis nach Mitternacht komplett gesperrt. Die beiden Fahrzeuge wurden sichergestellt und abgeschleppt.

Ein Alkotest beim 50-jährigen Unfallverursacher ergab 0,0 Promille.

Der Sachschaden ist im Hinblick auf die Tragik des Unfallgeschehens zu vernachlässigen.

Die Polizei bittet nun den zweiten Autofahrer, der zunächst angehalten und dann weiter gefahren ist, sich mit dem Sachbearbeiter bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg in Verbindung zu setzen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

13. Juli 2020
Bruck/Schwandorf. Die Zahl der Frauen im Bürgermeisteramt ist im Landkreis Schwandorf mit der diesjährigen Kommunalwahl von vier auf drei zurückgegangen. Eine der amtierenden Bürgermeisterinnen ist Heike Faltermeier, die am 1. Mai im Markt Bruck die ...
13. Juli 2020
Maxhütte-Haidhof. Am 12.07.2020, 03.25 Uhr, kam es in Pirkensee zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 22-jähriger Kradfahrer befuhr die Hauptstraße in nördliche Richtung, als er in einer Kurve alleinbeteiligt stürzte. ...
12. Juli 2020
Bodenwöhr. Am Samstagnachmittag trafen sich mehrere Personen zum gemeinsamen Kartenspiel. Im Verlauf des Spiels wurde dabei auch reichlich Alkohol konsumiert und es kam letztlich zu einem Streit zwischen den Spielern, der in einer körperlichen A...
12. Juli 2020
Schwandorf. Am Donnerstag, den 09.07.2020, gegen 16.45 Uhr, versuchte in der Ettmannsdorfer Straße am Haus des Guten Hirten eine 28-jährige polizeibekannte Drogenabhängige ein Damenfahrrad zu stehlen. ...
12. Juli 2020
Schwandorf. Ein vierjähriges Mädchen ist in einem unbeobachteten Moment in der Wohnung in Schwandorf offensichtlich an ein Feuerzeug gekommen. Das Mädchen zündete sich dann beim Spielen mit dem Feuerzeug im Flur selbst die Haare an....
11. Juli 2020
Nittenau. Am 10.07.2020, gegen 17.30 Uhr, befuhr eine 53-jährige Nittenauerin die St. 2150 von Nittenau in Richtung Bruck und wollte in Sulzmühl nach links abbiegen. Sie musste verkehrsbedingt halten um den Gegenverkehr, einen Pkw BMW, durchfahren zu...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

13. Juli 2020
Sulzbach-Rosenberg. Über die Integrierte Leitstelle Amberg ging am Montagmorgen (13.07.2020) bei der örtlichen Polizeidienststelle die Meldung ein, dass auf der Rosenbachstraße (Staatsstraße 2040) unterhalb der sogenannten Maintenon-Brücke eine Bitum...
12. Juli 2020
Sulzbach-Rosenberg. Alle, die heuer das Corona-Virus um einen oder zwei Küchel auf dem Altstadtfest gebracht hat, erfahren jetzt eine schmackhafte Genugtuung: Am Samstag, 18. Juli, geht es um ganz besonderen Kaffee, Küchel-Genuss zugunsten eines...
08. Juli 2020
Freudenberg. Ein Unbekannter verletzte eine Stute in der Nacht von Montag auf Dienstag (06.07.2020, 22.30, bis 07.07.2020, 6 Uhr) in einem Pferdestall in Hötzelsdorf schwer. Er schlitzte das Tier an mehreren Stellen auf....
02. Juli 2020
Ebermannsdorf/Kümmersbruck: Ein entlaufener Chihuahua sorgte am Montagabend für Aufregung. Bereits zwei Mitteilungen über den Hund gingen bei der Polizei ein, da er in Lengenfeld immer wieder auf der Vilstalstraße umherlief und beinahe überfahren wor...
30. Juni 2020
Sulzbach-Rosenberg: Die Anwohnerin eines Hauses am Luitpoldplatz rief am Dienstagvormittag besorgt bei der Polizei an und bat diese um Hilfe, da es sich ein fremder Schäferhund vor ihrer Haustüre bequem gemacht hatte und keine Anstalten machte, jeman...
29. Juni 2020

Statt sportlich mit dem Auto seine Runden zu drehen ist für Manche nun konventioneller Sport per pedes angesagt. 

Für Sie ausgewählt