Anzeige

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

JHV_RTG_Frderverein Martin Steinkirchner (Sechster von links) steht weiterhin an der Spitze des Vereins der Freunde und Förderer am Regental-Gymnasium Nittenau. Bild: (c) sir

Förderverein des Regental-Gymnasiums mit positiver Bilanz

2 Minuten Lesezeit (364 Worte)
Empfohlen 

Nittenau. Eine durchweg positive Bilanz zog die Vorstandschaft des Vereins der Freunde und Förderer des Regental-Gymnasiums bei ihrer Mitgliedsversammlung am Montagabend. Zahlreiche Projekte wurden gefördert und unterstützt zum Wohl der Schüler. Auch Neuwahlen standen auf der Tagesordnung.

Vorsitzender Martin Steinkirchner sagte, dass sich der Berichtszeitraum über die letzten zwei Jahre erstrecke. Der damalige Mitgliederstand belief sich im Oktober 2017 auf 93 Personen, heuer seien es 106 Mitglieder, nach sechs Austritten und 19 Eintritten. Steinkirchner dankte Hilde Kohler, Birte Schramm und Dr. Wolfram Wettges für ihre unermüdlichen Werbeaktionen an den Elternsprechtagen. Besonderheiten während des Berichtszeitraums seien eine bessere und engere Vernetzung mit dem Elternbeirat des Regental-Gymnasiums, sowie die Verabschiedung der bisherigen Schulleiterin, Petra Weindl. 

Steinkirchner listete die wichtigsten geförderten Projekte auf: Das größte davon war die Förderung des grünen Klassenzimmers mit 5.000 Euro, die Studienreise nach Polen, die Belobung im Robotik-Wettbewerb, ein Robotik-Bausatz, Abiturientenpreise, der Besuch eines Tonstudios der Schulband, Preise für den Wettbewerb UNESCO-Schulen, für Abiturienten aus dem Schulsanitätsdienst, die Förderung von vier iPads, die Belobigung der Lego-League-Gruppe, Gesellschaftsspiele für das P-Seminar, den Preis für Sieger des UNESCO-Wettbewerbs, den Ehrenpreis 2019 der Abiturienten, die Unterstützung der 70-Jahr-Feier des RTGs sowie die Startgebühr des Lego-League-Wettbewerbs. Steinkirchner dankte allen für ihre Spenden sowie den Mitgliedern der Vorstandschaft für die gute und konstruktive Zusammenarbeit. 

Zügig verliefen die Neuwahlen. Vorsitzender bleibt Martin Steinkirchner, als zweiter Vorsitzender fungiert Anton Lehner, als dritter Josef Gleixner. Das Amt des Schriftführers hat Dr. Wolfram Wettges inne, das des Schatzmeisters Christian Scharbert. Die Kasse prüfen Michael Prasch und Florian Hummel. Beiräte wurden Birte Schramm, Dr. Heinrich Ponath, Tanja Hochmuth, Josef Schönhammer, Petra Weindl, Inge Eppelein und Elternbeiratsvorsitzende Sybille Nass. 

Unter dem letzten Punkt „Wünsche und Anträge" stellte sich der neue Schulleiter des RTGs vor. Frank Fiedler dankte der Vorstandschaft für das Freizeit opfern zugunsten der Schule. Er sei gut aufgenommen worden, er freue sich, dass er hier an dieser Schule unterrichten darf. Er sei gebürtiger Münchner und sei 16 Jahre lang in Amberg-Sulzbach, davon zehn Jahre in der Schulleitung tätig gewesen. Er unterrichte in Mathe, Physik und Informatik. Er sei stolz darauf, dass das RTG UNESCO-Schule werde. Hier gebe es eine starke SMV (Schülermitverwaltung) und engagierte Lehrer. „Insgesamt läuft es hier sehr gut."


Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

27. Mai 2020

Ab 2. Juni sind Straßen bei Nabburg und Oberviechtach gesperrt.

27. Mai 2020
Ende Mai konnte die Gastronomie schrittweise und unter Auflagen wieder öffnen. Am 30. Mai, und damit zum Start in die bayerischen Pfingstferien, sind touristische Übernachtungen im Freistaat wieder möglich. Sind diese Lockerungen der große Startschus...
27. Mai 2020
Wandern im Oberpfälzer Wald ist Balsam für die Seele, vor allem in diesen Zeiten. Aber geht das Wandern ohne Navigation via Smartphone überhaupt noch? Das Wanderwegekonzept des Tourismuszentrums Oberpfälzer Wald im Landkreis Schwandorf und des Naturp...
27. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Urlaub daheim könnte die Devise für die Sommermonate 2020 werden, wenn das Coronavirus Reisen in andere Länder erschwert oder unmöglich macht. Die Verantwortlichen des Zweckverbandes Oberpfälzer Seenland trafen sich deshalb mit...
27. Mai 2020
Schwandorf. Roter Teppich, festlich geschmückte Halle, beste Tanzmusik und Gäste in Abendgarderobe – so kennt man den Schwandorfer Stadtball seit Jahren. Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie musste die Stadt Schwandorf ihre Tanzveranstaltung...
27. Mai 2020
Schwandorf. Am Dienstag kurz vor der Mittagszeit befuhr ein 70-Jähriger aus Nürnberg mit einem Iveco Kleintransporter den Marktplatz in Schwandorf. Vermutlich aus Unachtsamkeit verwechselte der 70-Jährige für kurze Zeit das Gaspedal mit dem Bremspeda...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...
15. Mai 2020
Amberg/Sulzbach-Rosenberg. Auf der Bundesstraße 85 zwischen Amberg und Sulzbach-Rosenberg trug sich am frühen Donnerstagabend (14.05.2020) ein Verkehrsgeschehen zu, das möglicherweise strafrechtliche Folgen nach sich zieht....

Für Sie ausgewählt