2 Minuten Lesezeit (458 Worte)
Empfohlen 

Neue Kindergarten-Gruppe in Eitlbrunn

Container1
Regenstauf. Bereits die jährlichen Bedarfsplanungen zeigten, dass die vorhandenen Plätze im Kindergarten Sonnenschein Eitlbrunn auf Dauer nicht mehr ausreichen werden. Die Anmeldezahlen Anfang dieses Jahres bestätigen dies. Nun galt es für den Markt Regenstauf, die beiden sich bietenden Alternativen abzuwägen.

Dem Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz wäre auch dadurch genüge getan, den Kindern, die in Eitlbrunn keinen Platz bekommen hätten, Plätze in anderen Einrichtungen in Regenstauf und Diesenbach anzubieten. Da sowohl das Eckert Kinderhaus als auch die Kindertageseinrichtungen am Märchenbrunnen und in Diesenbach noch freie Plätze hatten, wäre diese Lösung möglich gewesen.

Allerdings hatte keines der drei Häuser freie Kapazitäten um alle betroffenen Kinder aufzunehmen. So hätten die Kinder nicht nur den Heimatort verlassen müssen, sondern wären auch auf verschiedene Kindertageseinrichtungen verteilt worden.

„Die Folgen daraus wären weitreichend gewesen", so Andreas Seitz, Sachbearbeiter für die Kindertageseinrichtungen des Marktes Regenstauf. „Die Kinder hätten im Kindergarten Freundschaften geschlossen, die spätestens bei der Einschulung auseinander gerissen worden wären. Denn die Kinder aus dem westlichen Gemeindebereich sind dem Schulsprengel der Grundschule Steinsberg/Eitlbrunn zugeordnet" führt er weiter aus.

Aus diesen Überlegungen resultierte die zweite Alternative, eine weitere Gruppe in Eitlbrunn zu errichten.



Anzeige

Nach eingehenden Abwägungen und Erläuterungen des Sachverhaltes beschloss der Marktgemeinderat eine neue Gruppe am Kindergarten Sonnenschein Eitlbrunn bereits ab Herbst 2019 in Betrieb zu nehmen. Bis zum Abschluss einer endgültigen Baumaßnahme werden die Kinder der neuen Kindergartengruppe daher in einer extra hierfür angeschafften Containeranlage betreut. „Lassen Sie sich nicht durch den Begriff Container abschrecken" betont Seitz. „Diese Containeranlage erfüllt alle technischen Voraussetzungen, die ein Kindergartenbetrieb erfordert. Die Modulbauweise ermöglicht eine effektive, zeitgemäße und vor allem aber eine kinderfreundliche Betriebsweise." erklärt er.

Der Kindergarten Diesenbach betreut Kinder bereits im zweiten Jahr in einer ähnlichen Anlage und kann nur positive Resonanzen verzeichnen. „Die anfängliche Scheu, meist bei den Eltern, wird schnell zerstreut, wenn die Mamas und Papas die Räumlichkeiten in Augenschein nehmen und merken, dass vor allem die Kinder kein Problem damit haben" so Susanne Böhringer, Leiterin der Kindertagesstätten in Diesenbach. „Der zur Verfügung stehende Platz unterscheidet sich nicht von den Räumen im Haupthaus. Der Container bietet neben dem Gruppenraum einen Flur, eine kleine Küche und eigene sanitäre Einrichtungen. Durch das Spielen im Garten und gemeinsamen Aktionen ist die Zusammengehörigkeit der Kinder auch trotz der räumlichen Trennung gewährleistet" hebt sie hervor.

Der Aufbau und die Installation der Containeranlage in Eitlbrunn liegen im Zeitplan. So steht der geplanten Eröffnung der neuen Gruppe beim Kindergarten Sonnenschein am 18. November 2019 nichts im Wege. Die neue Gruppe wird Platz bieten für weitere 25 Kinder.

„Mit dem Ziel, das Wohl der Kinder in den Vordergrund zu stellen, bin ich sicher, dass wir mit dieser Lösung den richtigen Weg eingeschlagen haben" so Erster Bürgermeister Böhringer. „Außerdem haben wir mit den Planungen für einen An- bzw. einen Neubau bereits begonnen."

Kathreintanz in Bürgerstube
Monika Götz bewahrte Senior vor Betrug