1 Minuten Lesezeit (150 Worte)
Empfohlen 

Hattrick für höchst prämierte Hundezucht

Oberbuergermeister-Erich Mit Stolz auf den Schwandorfer Züchter Deutscher Schäferhunde Erich Bösl präsentiert Oberbürgermeister Andreas Feller dessen Pokal der diesjährigen Bundessiegerzuchtschau. Mit dabei sind die beiden Nachwuchshündinnen „Yoko“ und „Ziwie“. Bild: Ingrid Bösl
Schwandorf. Oberbürgermeister Andreas Feller beglückwünschte persönlich Erich Bösl, Züchter Deutscher Schäferhunde, zu dessen Erfolg auf der diesjährigen Bundessiegerzuchtschau in Nürnberg, der weltweit bedeutendsten Veranstaltung in diesem Metier.
„Erich Bösl hat mit seiner hervorragenden Arbeit die Stadt Schwandorf weltweit in Züchterkreisen zu einem Begriff gemacht", so der Oberbürgermeister. Erich Bösl gewann mit seinem Zwinger „von der Piste Trophe" den Zuchtgruppenwettstreit auf der diesjährigen Bundessiegerzuchtschau zum dritten Mal in Folge. Das ist noch keinem Züchter vor ihm gelungen. Dieser Wettstreit bewertet die Qualität des gesamten Zwingers, nicht nur eines Einzeltieres. Erich Bösl konnte mit einer Gruppe von fünf höchst prämierten Hunden aus fünf verschiedenen Vätern und Müttern überzeugen und darf sich damit dreimaliger Weltmeister nennen.

Bei seinem Besuch konnte sich der Oberbürgermeister auch durch Fotos, Videos und üppige Trophäen einen Eindruck über die Arbeit der Zuchtstätte „von der „Piste Trophe" verschaffen. Die beiden Nachwuchshündinnen „Yoko" und „Ziwie" durften mit aufs gemeinsame Erinnerungsfoto.


Anzeige
Das Diesenbacher Geheimnis ist gelüftet!
„Rauhnächte: Mysterienspiel in Burglengenfeld