1 Minuten Lesezeit (220 Worte)

OB Feller verlieh Ehrenamtskarten

2019_1104_Verleihung-Ehrenamtskarte_1 Oberbürgermeister Andreas Feller verlieh die Blaue Ehrenamtskarte an Yvonne Bothner, Silvia Seitz, Veronika List (vorne von rechts nach links), sowie an Michaela Krämer, Josef Aumer und Christian Stuber (hintere Reihe von rechts nach links). Bild: Maria Schuierer
Schwandorf. Oberbürgermeister Andreas Feller verlieh weiteren sechs Schwandorferinnen und Schwandorfern, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich herausragend engagieren, die Ehrenamtskarte in Blau.


"Das Ehrenamt ist eine große Stütze der Gesellschaft und macht unser Leben reicher und bunter", so Oberbürgermeister Andreas Feller, der die Ehrenamtlichen zu sich ins Rathaus eingeladen hatte um Ihnen die Ehrenamtskarte persönlich auszuhändigen. „Wer seine Freizeit nutzt um etwas für andere Menschen und die Allgemeinheit zu tun, hat auch ein Dankeschön verdient".



Anzeige

Seit 2011 wird im Landkreis Schwandorf in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales die Bayerische Ehrenamtskarte an Personen verliehen, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich engagieren. Mit der Ehrenamtskarte erhalten die Ehrenamtlichen Vergünstigungen beim Einkaufen, beim Besuch von Veranstaltungen und Gaststätten und bei Eintritten. Bisher wurden von der Stadt Schwandorf 192 Ehrenamtskarten in Blau und Gold ausgegeben. Die Karte in Blau ist drei Jahre gültig und die Karte in Gold gilt unbegrenzt.

Die Ehrenamtskarte in Blau erhielten Josef Aumer vom Fischereiverein Teublitz, Christian Stuber von der Sporttaucher-Abteilung des FC Schwandorf und Veronika List, die sich bei „Studikino Regensburg e.V." an der Uni Regensburg engagiert. Von der Wasserwacht Ortsgruppe Schwandorf durften Yvonne Bothner, Michaela Krämer und Silvia Seitz für ihre Jugendarbeit die blaue Ehrenamtskarte entgegen nehmen. Ihre Vereinskollegin Katharina Spiegler war leider terminlich verhindert, ebenso wie Johann Jobst vom Kirwa Verein Fronberg e.V..

Bruck: Betreutes Wohnen im Ratskeller, Schulturnha...
"Täter und Opfer einer verfehlten Agrarpolitik"