2 Minuten Lesezeit (358 Worte)
Empfohlen 

1000 Euro für Johanniter durch „Regensburg Talisman“

BFC805EE-9B38-4547-A6F6-7F58A4F7302C

Regensburg. Der Regensburg Talisman mit dem Dom und der Steinernen Brücke ist gleich ein zweifacher Glücksbringer. So soll der Talisman demjenigen, der ihn trägt, Glück bringen – und spendet gleichzeitig an das Johanniter-Hotel Includio – das erste Inklusionshotel für Menschen mit und ohne Behinderung in Regensburg. Das ist das neue Leuchtturmprojekt der Johanniter.

Von jedem verkauften Regensburg Talisman ging eine Spende in Höhe von 10 Euro direkt an das Hotelprojekt. Damit unterstützt die „Regensburg Talisman Initiative" Menschen mit Behinderung. Für Initiator Jürgen Seissler ist das eine Herzensangelegenheit.

Bei der Spendenübergabe in der neuen Notrufzentrale der Johanniter freute sich Jürgen Seissler deshalb besonders, dass er seine Spende an Includio überreichen konnte. Er erinnerte sich daran, wie er sich mit Regionalvorstand Martin Steinkirchner und Hotelleitung Helga Butendeich zum ersten Mal Anfang des Jahres getroffen hatte – und nun konnte schon die erste Spende übergeben werden. „Die Aktion geht auf jeden Fall weiter", betonte Jürgen Seissler.


Anzeige

Er bedankte sich außerdem bei drei Partnern, die ihm beim Kauf unterstützt haben: Léonie Geßner in Vertretung für den Online-Shop MZ, Michaela Lack von der Tourismus GmbH und Bianca Gromann von der Brauerei Kneitinger. „Mein größter Dank geht aber an die Käufer des Regensburg Talisman", so Jürgen Seissler.

Hotelleitung Helga Butendeich bedankte sich für die großartige Unterstützung von Jürgen Seissler. Sie berichtete außerdem von der neuesten Studie zum Thema „Tourismusentwicklung in Deutschland", in der es unter anderem um barrierefreies Reisen als Zukunft geht. „Mit Includio sind wir in Regensburg dann ganz vorne mit dabei", so Helga Butendeich.

Johanniter-Regionalvorstand und Geschäftsführer der Johanniter-Hotel Regensburg gGmbH freute sich ebenfalls über die Spende. „Ich bin glücklich darüber, dass die Region uns bei diesem Projekt wieder so großartig unterstützt."

Der Bau von Includio hat dieses Jahr in Burgweinting begonnen. Die Johanniter planen mit der Eröffnung von Includio im Frühjahr 2021. Mit Includio entsteht ein Ort, an dem Menschen mit und ohne Behinderung als Reisende und Beschäftigte ganz normal zusammen kommen; denn gut 50 Prozent der 30 Arbeitsplätze werden durch Menschen mit Behinderung ausgefüllt werden.

Vor allem aber wird mit Includio ein Ort der Begegnung entstehen, der den Großraum Regensburg noch ein Stück weit attraktiver und lebenswerter macht.

Spende an Jugendfürsorge von Schwandorfer Transpor...
Senior muss nachts gesucht werden