2 Minuten Lesezeit (321 Worte)

Gregor-von-Scherr erhält Auszeichnung „Digitale Schule“

Fabian_Vogl_2019-12-03_MINT_0430 Bild: (c) Fabian Vogl

​Am Dienstag, 3.12.2019, wurde die Gregor-von-Scherr-Schule in München in den Räumlichkeiten von Google Germany als MINT-freundliche digitale Schule geehrt. Zur Ehrungsfeier zur digitalen Schule und zur MINTfreundlichen Schule waren die Vertreter von rund 130 Schulen anwesend. Die GvS war mit Herrn Bischoff und Herrn Zimmerer in München vertreten.

Bei der Eröffnungsrunde wurde die Rolle der fortschreitenden Digitalisierung eingegangen und in diesem Zusammenhang die Wichtigkeit der Entwicklung der digitalen Souveränität der Schüler innen und Schüler betont.42 Schulen wurden mit dem Siegel „Digitale Schule" ausgezeichnet. Damit gehört die Gregor-von-Scherr-Schule zu einem Netzwerk aus gerade einmal 87 Schulen in Bayern und 400 Schulen bundesweit, die ausnahmslos alle Kriterien für die Auszeichnung erfüllen. 

Der Vorsitzende der Initiative, MdB Thomas Sattelberger, betonte zudem, dass nicht alle Bewerbungen berücksichtigt werden konnte. 20 % der Schulbewerbungen wurden zu diesem Zeitpunkt noch abgelehnt, diese Schulen müssen noch weiter an ihrem Konzept arbeiten.Die Vertreter von Wirtschaft und der Initiative MINT machten deutlich, dass auch bei der Digitalisierung der Leitspruch gilt: „all business is people business" und dass vor allem die Menschen, also in erster Linie die Lehrkräfte gemeinsam mit den Schülern an der Digitalisierung und deren Möglichkeiten arbeiten müssen. Alleine Technik in die Schule zu stellen und darauf zu warten, dass es gut wird, reicht nicht aus.

Der Vertreter von Google Germany, Dr. Wieland Holfelder, betonte, dass es wichtig ist, dass auch Mädchen im IT-Bereich tätig werden. Dazu berichteten zwei Mitarbeiterinnen von Google ihren Weg in die Informatik und Digitalisierung. Beide betonten, dass die Digitalisierung mittlerweile in alle Lebensbereiche hineinwirkt und damit viele Interessensbereiche abdeckt. 

Anja ist z. B. Produktforscherin: Sie untersucht mit ihrem Team, welche Produkte die User von Google gerne wollen, wie sie die Tools nutzen, wie sie dorthin kommen und was man von Seiten Googles besser machen und auftretende Probleme frühzeitig beheben kann. Für die Gregor-von-Scherr-Schule ist die Auszeichnung, Ansporn, den Weg konsequent weiterzugehen und sich in drei Jahren wieder um die Fortsetzung der Auszeichnung zu bewerben.


Anzeige
Erster Vorschlag aus dem Bürgerhaushalt umgesetzt
Zu Weihnachtsbesuch bei der Integrierten Leitstell...