1 Minuten Lesezeit (222 Worte)
Empfohlen 

Standing Ovations beim Weihnachtskonzert des RTGs

Weihnachtskonzert_RTG_2019 Das Weihnachtskonzert des Regental-Gymnasiums stimmte wirkungsvoll aus Weihnachten ein. Bild: (c) Ingrid Schieder

​Das Ereignis in Betlehem um die Geburt Christi vor über 2000 Jahren hat Künstler weltweit Jahrhunderte hindurch inspiriert. Und so entstanden unzählige musikalische Werke aller Couleur, die meisten von ihnen haben Bestand. Konzerte tragen dazu bei, diese Lieder neuaufleben zu lassen, um sie weiterzutragen. Das Regental-Gymnasium pflegt seit Jahren die Tradition ihres Weihnachtskonzertes, das auch dieses Mal wieder in der Pfarrkirche Mariä Geburt stattgefunden hatte.

​Das Gotteshaus füllte sich zusehends mit Besuchern, die sich auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen lassen wollten. Unterstufen-, Schulchor, Blockflötenensemble, Big Band und Schulorchester unter der jeweiligen Leitung von Barbara Vielberth-Baer und Dr. Wolfgang Wagner präsentierten sich brillant mit vielen Klassikern, aber auch modernen Klängen. Weihnachten bietet viele Facetten: ruhig und besinnlich, aber auch überaus fröhlich und beinahe übermütig, was sich in den Melodien ausdrückte.

Einfach einmal zur Ruhe kommen, innehalten im Trubel zwischen Geschenkemarathon, Basteln, Backen und Dekorieren und den stets wiederkehrenden Alltagspflichten, das gelang vortrefflich bei diesem Konzert, dem etwas Meditatives anhaftete. Die jungen Mitwirkenden freuten sich, ihr Können dem Publikum offenbaren zu können, denn auch Eltern, Geschwister und Großeltern hatten in den Bänken Platz genommen, um dem Nachwuchs zuzuhören. 

Den Abschluss bildete das Lied „O du fröhliche", das die Schüler gemeinsam mit den Zuhörern sangen. Nichtendenwollender Applaus zauberte ein Lächeln auf die Gesichter der Mitwirkenden. Mental war man so dem Weihnachtsfest wieder ein Stück nähergekommen.


Anzeige (Kreis Schwandorf)

Anzeige
Weihnachtstraining zum Jahresabschluss
30 Jahre BMW Wackersdorf: Mitarbeiter spendeten ih...