1 Minuten Lesezeit (181 Worte)
Empfohlen 

Schützen Altenschwand ehren verdiente Mitglieder

E4C8C9D5-60BE-4BED-B2C5-92D77805CF0A Gauschützenmeister Karl Bachl (rechts) und Vorsitzender Johann Seitz (Zweiter von links) zeichneten langjährige Mitglieder des Schützenvereins Eichenlaub Altenschwand aus. Darunter Udo Düsedau, Elfriede Gruber, Josef Dirmeier und Angela Grabinger (sitzend von links).

Altenschwand. Gauschützenmeister Karl Bachl ehrte bei der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Eichenlaub Altenschwand am Sonntag im Vereinsheim zwei verdiente Vorstandsmitglieder. Das Ehrenzeichen des Landkreissportverbandes in Silber verlieh er der Schatzmeisterin des Vereins, Angela Grabinger, die seit 20 Jahren die Kasse verwaltet. Das Ehrenzeichen in Bronze erhielt der langjährige Jugend- und Schießleiter Josef Dirmeier.

Der Schützenverein Eichenlaub Altenschwand hat 110 Mitglieder. „Wir brauchen dringend eine Blutauffrischung", stellte Schützenmeister Johann Seitz mit Blick auf die Altersstruktur fest. Es werde aber immer schwieriger, Jugendliche für den Schießsport zu gewinnen. 

Schießleiter Adelbert Ott gratulierte den aktiven Schützen Erwin Gruber und Jürgen Wilhelm, die sich über die Titelkämpfe auf Gauebene für die Landesmeisterschaften qualifizierten. Am Dorf-Pokalschießen beteiligten sich acht Vereine mit 59 Schützen. Derzeit läuft die Wintersaison mit Vereinsmeisterschaft. 

Vorsitzender Johann Seitz ehrte Udo Düsedau und Elfriede Gruber für 50-jährige Treue zum Schützenverein Eichenlaub. Vor 45 Jahren traten Oskar Dauerer, Josef Dirmeier, Christa und Gottfried Kermer, Sonja Götz, Adelbert Ott und Robert Simbeck dem Verein bei. Für 40-jährige Zugehörigkeit wurden Peter Obermeier, Theo Zirngibl und Helmut Grabinger ausgezeichnet. Seit 35 Jahren ist Lydia Zirngibl dabei.


Anzeige
Aufbruchsstimmung bei den Grünen
Neukunden: Zuschüsse für Fernwärme