1 Minuten Lesezeit (172 Worte)

Fahrt der Senioren zur Sternwarte nach Dieterskirchen

PF-Fahrt-nach-Dieterskirchen Unser Foto zeigt einen Teil der Seniorinnen und Senioren mit den beiden Seniorenbeirätinnen Elisabeth Neuner (zweite v. l.) und Traudl Heller (zweite v.r.). Bild: (c) Stadt Maxhütte-Haidhof, Angelika Niedermeier

​Auf großes Interesse stieß die Fahrt des Seniorenprogramms in die Sternwarte nach Dieterskirchen. Ein voll besetzter Bus mit Seniorinnen und Senioren machte sich nachmittags auf den Weg.

Zuerst stärkten sich die Teilnehmer im „Genusswerk" in Dieterskirchen, um dann um 19 Uhr in der Sternwarte einzutreffen. Es wurden zwei Gruppen gebildet. Eine Gruppe durfte zuerst im sechs Meter durchmessenden Planetarium das nächtliche Himmelszelt mittels Multimediashow erkunden und erhielt eine Einführung in die Astronomie und zur Sternwarte selbst. 

Die zweite Gruppe konnte gleich loslegen und nach einer Einführung in die Sternenkunde selbst durch die Teleskope den sternenklaren Abendhimmel beobachten. Man sah Sternbilder des irdischen Nachthimmels wie die Waage und die Jungfrau, sowie viele Planeten und Monde. Später wechselten die beiden Gruppen.

Nach mehr als zwei Stunden ging der Besuch der Sternwarte zu Ende und die Seniorinnen und Senioren waren sich einig, dass dies ein wunderschöner Ausflug war, den man gerne wiederholen könne und das Fazit einer Seniorin war am Ende: "Das menschliche Gehirn ist zu klein, um die ganze Größe des Universums zu begreifen".


Anzeige
Die schönsten Seenland-Momente
Johanniter-Krabbelstube Blumenstraße fördert Sinne...