Anzeige

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Pressefoto-RVV-1 RVV-Geschäftsführer Josef Weigl,Bürgermeister Thomas Gesche, Bürgermeisterin Maria Steger, Verkehrsunternehmer Oliver Ehrenreich, Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank, der ÖPNV-Beauftragte des Landkreises Dominik Hauser und Landrat Thomas Ebeling freuen sich über die verbesserte Bahnanbindung des Städtedreiecks. Foto von Angelika Niedermeier, Stadt Maxhütte-Haidhof

Bahnanbindung des Städtedreiecks verbessert

2 Minuten Lesezeit (330 Worte)
Empfohlen 
Der Landkreis Schwandorf hat den Verkehr der Linie 41 im Städtedreieck weiter verdichtet. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Teublitz profitieren, von Montag bis Freitag, von zwei Expressfahrten mit direkter Anbindung an den Bahnhof Maxhütte-Haidhof im morgendlichen Berufsverkehr.

Landrat Thomas Ebeling freut sich, dass der Landkreis „mit diesen beiden zusätzlichen Expressverbindungen eine weitere Verbesserung der Anbindung an den Bahnhof in Maxhütte-Haidhof ermöglicht. Ziel muss es sein, den Individualverkehr Richtung Regensburg zu reduzieren, um die Autobahn zu entlasten. Daher werden wir auch weiterhin die Augen offenhalten, wie wir den öffentlichen Nahverkehr stärken können", bekräftige der Landrat. 

In Zusammenarbeit mit dem Regensburger Verkehrsverbund wurden zwei zusätzliche Fahrten von Burglengenfeld über Teublitz nach Maxhütte-Haidhof zum Bahnhof realisiert. Um 06.06 und 06.41 Uhr ab Burglengenfeld Gymnasium, mit Ankunft um 06.23 Uhr bzw. um 06.58 Uhr am Bahnhof in Maxhütte-Haidhof, können die Bürgerinnen und Bürger seit dem 1. Februar zusätzlich zu den bisherigen Verbindungen weitere Anschlusszüge am Bahnhof in Maxhütte-Haidhof erreichen, ohne das Auto nutzen zu müssen.


Anzeige

Besonders die Teublitzer profitieren von der Routenführung dieser beiden zusätzlichen Fahrten durch eine direkte Verbindung nach Maxhütte-Haidhof. Bei den bisherigen Fahrten der Linie 41, zum Bahnhof nach Maxhütte-Haidhof, müssen die Fahrgäste aus Teublitz den Umweg über Burglengenfeld in Kauf nehmen. Dieser Umweg fällt bei den beiden neuen Fahrten nun weg. 

Das verbesserte Angebot freut auch die Teublitzer Bürgermeisterin Maria Steger. „Es ist ein Schritt in die richtige Richtung, der es Pendlern ermöglicht, den Weg zur Arbeit besser mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu bewältigen", lobte Steger. 

Weitere positive Aspekte stellte die Bürgermeisterin von Maxhütte-Haidhof, Dr. Susanne Plank, heraus: „Dies stellt auch für uns eine Verbesserung dar, weil die Parkplatzsituation sich dadurch entspannen kann. Es ist ein weiterer Schritt, den ÖPNV im Städtedreieck zu verbessern". Mit einem großen Dankeschön an alle Beteiligten würdigten die Vertreter des Städtedreiecks insbesondere auch „das starke Engagement unseres Landrats für den ÖPNV". 

Der aktuelle Fahrplan der Linie 41 mit den beiden neuen Expressfahrten ist unter anderem auf der Webseite des Landkreises Schwandorf unter http://geoportal.landkreis-schwandorf.de/oepnv/fahrplan/bus/41RVV.pdf abrufbar​.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

28. Mai 2020
Der heutige MINT-Tipp unter https://www.lernreg.de/index.php?id=430 beschäftigt sich mit Tieren, die uns jeden Tag begegnen. Oft hören wir sie schon lange bevor wir sie sehen können: die Vögel. ...
28. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Einen bestätigten Corona-Fall mehr als am Vortag meldet das Landratsamt am Donnerstag. Nummer 505 stehe in keinem Zusammenhang mit Gemeinschaftsunterkünften....
28. Mai 2020
Wackersdorf. Aus noch unbekannter Ursache brach am Donnerstagnachmittag gegen 14:50 Uhr ein Brand in einer Lackiererei in Wackersdorf aus. Über der Glück-auf-Straße in Wackersdorf stand eine dunkle Rauchsäule....
28. Mai 2020
Der Haushalt 2020 nahm breiten Raum bei der zweiten Stadtratssitzung am Dienstagabend, coronabedingt wieder in der Regentalhalle, ein. Das Zahlenwerk, vorgestellt von Kämmerer Sebastian Heimerl, enthielt eine deutliche Botschaft: eine äußerst angespa...
28. Mai 2020
Maxhütte-Haidhof. Die Polizeiinspektion Burglengenfeld hat am Mittwoch zwischen 12 – 14 Uhr die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h auf der Kreisstraße SAD 8 im Ortsteil Meßnerskreith überwacht....
27. Mai 2020

Ab 2. Juni sind Straßen bei Nabburg und Oberviechtach gesperrt.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...
15. Mai 2020
Amberg/Sulzbach-Rosenberg. Auf der Bundesstraße 85 zwischen Amberg und Sulzbach-Rosenberg trug sich am frühen Donnerstagabend (14.05.2020) ein Verkehrsgeschehen zu, das möglicherweise strafrechtliche Folgen nach sich zieht....

Für Sie ausgewählt