Anzeige
TT Fotos von Franz Niebauer

Brauerei Kneitinger spendet "Trösterteddys" für kleine Patienten

1 Minuten Lesezeit (275 Worte)
Empfohlen 

Regensburg. „Kinder fixieren sich auf den Teddy", so der Geschäftsführer der Brauerei Kneitinger. Eine seiner Töchter hat schon einen Trösterteddy auf Grund eines Rettungseinsatzes zu Hause.

Der Teddy hatte sie einmal getröstet und beruhigt. Das Vertrauen zum Notarzt und den Rettungskräften wächst durch die Zuneigung des kleinen Stoffbären. Viele Kinder fühlen sich bei einem Unfall oder im Krankenhaus häufig alleingelassen, einsam und überfordert. Der kleine kuschelige Freund, der im RTW ständig mitfährt, ist somit im Falle seines „Einsatzes" sofort präsent. Das war natürlich auch ein Grund für die Brauerei Kneitinger, mit ihrem Geschäftsführer Martin Sperger und Frau Bianca Gromann, Assistentin der Geschäftsführung, am Dienstag, 11.02.2020, 60 „Trösterteddys" der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Ostbayern, in Regensburg, an Pressesprecher Andreas Denk und Franz Zirngibl, Leiter des Rettungsdienstes der Johanniter Ostbayern, zu übergeben.


Anzeige

Die Kinderhilfe Eckenthal GmbH engagiert sich für kranke und verletzte Kinder. Von dieser Organisation bekommen Kliniken, Kinderstationen, Rettungsfahrzeuge und Krankenhäuser die „Trösterteddys" kostenlos. Hinter dieser kostenloser Bereitstellung stehen natürlich örtliche Sponsoren, wie die Brauerei Kneitinger.

„Wir freuen uns für alle Kinder sehr über die großzügige Spende der Brauerei Kneitinger", so Rettungsleiter Frank Zirngibl, „wir setzen sie bei sämtlichen Kindernotfällen wie Stürze vom Fahrrad, Autounfällen, Fieberkrämpfen, Verbrennungen usw. ein". Weiter meinte er: "Der Effekt beim Einsatz der Teddys sei immer wieder verblüffend. Es ist einfach eine tolle Aktion für unsere kleinen Patienten."

Erwähnt sei noch, dass diese kuscheligen Bären nicht nur lieb aussehen und kuschelig sind, sondern absolut fusselfrei, CE geprüft und enthalten keinerlei Schadstoffe. Sie sind nicht von Kinderhand hergestellt und lösen keine Allergien aus.

Natürlich darf jedes betroffene Kind den Teddy behalten, und er ist vielleicht später eine Erinnerung an das Ereignis, das den Teddy-Einsatz nötig machte.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. September 2020
Schwandorf/Regensburg. : 48 Prozent weniger Gäste im Kreis Schwandorf und 53 Prozent in Regensburg: Corona sorgt für Tourismus-Einbruch. Im ersten Halbjahr ging die Zahl der Gästeankünfte im Kreis Schwandorf und in Regensburg massiv&nb...
20. September 2020
Schwandorf. Am Freitag gegen 20.15 Uhrb geriet in Schwandorf am Bahnhof ein mittlerweile wohnsitzloser 40-jähriger, der zuvor im nördlichen Landkreis zu Hause war, in eine Polizeikontrolle. Bei dem psychisch kranken Mann fanden die Beamten eine ...
20. September 2020
Bodenwöhr. Auf einem Feld zwischen Windmais und Pechmühle wurde am 18.09.20, gegen 10:00 Uhr, Mais geentert. Der dabei eingesetzte Maishäcksler nahm während dessen einen alten Schraubstock auf....
19. September 2020
Gemeinschafts-Aktionen stehen auf der Kippe, nach jeweiliger Abwägung fallen sie der Corona-Pandemie zum Opfer. Die internationale Hilfsorganisation Missio ist dringend auf Spendengelder angewiesen, gerade in dieser Zeit, wo die Hilfsbedürftigen eine...
19. September 2020
Neugierig lugte Ziegenbock Jackson den Besuchern entgegen. Am Zaun hatte er sich aufgerichtet, Streicheleinheiten nahm er gerne an. Andere Artgenossen hielten sich eher abwartend im Hintergrund, bevor sie auch an den Zaun kamen. Denn, so unterschiedl...
19. September 2020
Die Anlieger der Forststraße wenden sich gegen die Absicht der Gemeinde Bodenwöhr, die Zufahrt zum neuen Gewerbegebiet in ihrer Straße zu planen. Unterschriften wurden gesammelt, die im Rathaus übergeben wurden. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

21. September 2020
Amberg-Sulzbach. Es sind noch immer vor allem Frauen, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen, um Kinder zu erziehen oder ihre Angehörigen zu pflegen. Um Frauen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben zu unterstützen, findet am Mittwoch, 30. Septembe...
20. September 2020
Hahnbach. Am Samstagnachmittag kam es beim Betreiben einer Feuerstelle im Freien zu einer Stichflamme, durch die ein junger Mann lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Der Verletzte wurde in eine Fachklinik eingeliefert....
16. September 2020
Illschwang/Ödputzberg. Am Dienstagabend, gegen 18.30 Uhr, war ein 46-jähriger Landwirt auf einem Acker bei Ödputzberg mit dem Ausbringen von Mist beschäftigt, als er eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Tankdeckels seines Schleppers wahrnahm. ...
15. September 2020
Ursensollen/Ebermannsdorf. Sowohl auf der B 299 in Richtung Kastl als auch auf der Kreisstraße AS 22 zwischen Schafhof und Götzenod kam es wieder zu Wildunfällen. ...
09. September 2020

Amberg-Sulzbach/Schwandorf. Für Oktober hat die US-Armee drei Manöver angekündigt.

08. September 2020
Ganz schlecht lief es in der Nacht auf Dienstag für einen 35-jährigen Autofahrer aus dem norddeutschen Raum, der sich wegen der Straßensperrung in Ursensollen verfahren hatte. ...

Für Sie ausgewählt