Anzeige

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

CSU-Blaulichttag2 Innenminister Joachim Herrmann begrüßte beim Blaulichttag in Maxhütte-Haidhof jeden einzelnen Ehrenamtlichen persönlich.

Innenminister Herrmann verspricht mehr Polizeibeamte für den Landkreis

1 Minuten Lesezeit (282 Worte)
Empfohlen 

Maxhütte-Haidhof. Der CSU-Kreisverband würdigte beim Blaulichttag in der Feuerwache Maxhütte-Winkerling die Arbeit der ehrenamtlichen Rettungskräfte im Städtedreieck. Innenminister Joachim Herrmann ließ sich bei seinem Besuch ein Versprechen abringen.

FFW-Vorsitzender Berthold Kick und Bürgermeisterin Susanne Plank hießen den Gast aus München am Dienstagabend im Namen der 320 Mitglieder und 60 Aktiven der Feuerwehr Maxhütte-Haidhof willkommen und ließen ihn ins Goldene Buch der Stadt eintragen. 

Innenminister Joachim Herrmann zollte den 430 000 ehrenamtlichen Einsatzkräften in Bayern Respekt und betonte: „Sie sind neben Familie und Beruf zu jeder Tag- und Nachtzeit auch noch für andere da". Deshalb hat der CSU-Politiker „kein Verständnis für die Respektlosigkeit, die manche Zeitgenossen den Uniformierten entgegenbringen". Wer sich den Rettungskräften in den Weg stelle oder gar körperlich attackiere, werde mit der vollen Härte des Rechtsstaates bestraft, kündigte der Minister an.


Anzeige

Gleichwohl: Im Freistaat sei die Welt weitgehend in Ordnung. „Bayern ist das sicherste aller Bundesländer", stellte der Innenminister mit Blick auf die Kriminalstatistik fest. Und er setzt noch eins drauf: „Und der Landkreis Schwandorf ist der sicherte in Bayern". Joachim Herrmann macht deutlich: „Die Beamten müssen spüren, dass der Staat hinter ihnen steht".

Zur Gewährleistung der Sicherheit bilde der Freistaat derzeit zusätzlich zum bestehenden Bedarf 3 500 Polizisten aus und werde sie auch in der Fläche verteilen. Von dieser Personalaufstockung würden auch die Polizeiinspektionen im Landkreis profitieren, versprach der Minister. Für ihn steht fest: „Wir müssen auch in der Fläche noch mehr Polizeipräsenz zeigen".

CSU-Kreisvorsitzender Alexander Flierl dankte dem Staatsminister „für diese klaren Worte" und bat ihn in die Runde der ehrenamtliche Helfer, die sich zum Stehempfang eingefunden hatten. Dabei bekam Joachim Herrmann, wie er von Anfang an „befürchtet" hatte, so manche Forderung nach besseren Rahmenbedingungen mit auf den Weg.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
29. Mai 2020
Die meisten von uns haben einen Wecker, damit wir auch nicht verschlafen und pünktlich zur Arbeit oder in die Schule kommen. Doch wie machen das Tiere und Pflanzen? ...
29. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Die  Corona-Tagesmeldung gleicht am Freitag der vom Vortag : Es gibt eine bestätigte neue Infektion, die in keinem Zusammenhang mit Gemeinschaftsunterkünften steht. Die Bilanz sieht zu Beginn des Pfingstwochenendes so aus:...
29. Mai 2020
Schwandorf/Schwarzenfeld. Am Donnerstag um kurz vor Mitternacht kam es in Schwandorf zu einer Verfolgungsfahrt der Polizei mit einem roten Audi A1. Sie endete an einer Straßensperre, die die Beamten auf der B 85 errichtet hatten....
29. Mai 2020
Maxhütte-Haidhof. Diese Frage von Bürgerinnen und Bürgern und besonders von Unternehmen stellt sich oftmals: Welche Bandbreite ist bei meiner Adresse verfügbar und welche bekomme ich in Zukunft? Bürgermeister Rudolf Seidl kann nun dank der ...
28. Mai 2020
Der heutige MINT-Tipp unter https://www.lernreg.de/index.php?id=430 beschäftigt sich mit Tieren, die uns jeden Tag begegnen. Oft hören wir sie schon lange bevor wir sie sehen können: die Vögel. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...

Für Sie ausgewählt