Anzeige

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

C1704E3B-3A86-4C10-B204-6FABEB77E9BF Auch im westlichen Teil erhält die Teublitzer Friedhofsmauer eine neue Abdeckung. Darüber informierten (v.li.) gKU-Vorstand Friedrich Gluth, Bürgermeisterin Maria Steger, gKU-Mitarbeiter Thomas Feuerer und Dipl.-Ing. (FH) Josef Hollweck von den Stadtwerken Burglengenfeld. Foto: Michael Hitzek

Neue Abdeckung für die Teublitzer Friedhofsmauer

2 Minuten Lesezeit (353 Worte)
Empfohlen 

​Teublitz. Das gemeinsame Kommunalunternehmen (gKU) Kommunale Bestattungen Burglengenfeld – Teublitz setzt die Sanierung der Abdeckung der Friedhofsmauer fort. Mit einem dritten, rund 40 Meter langen Bauabschnitt an der Westgrenze des Friedhofs wird das Projekt abgeschlossen. Darüber informierten Bürgermeisterin Maria Steger und gKU-Vorstand Friedrich Gluth.

„Durch die neue Mauerabdeckung wird die Substanz der bestehenden Friedhofmauer langfristig gesichert. Die Maßnahme unterstreicht die Bemühungen der Kommunalen Bestattungen, die vom gKU verwalteten Friedhöfe zu einem Ort des pietätvollen Gedenkens an die Verstorbenen zu machen", sagte Bürgermeisterin Maria Steger bei einem Termin vor Ort.

In den vergangenen beiden Jahren war die Mauerabdeckung an der Nordseite des Friedhofes bereits auf einer Länge von rund 170 Metern saniert worden. Nun wird die Maßnahme an der Westseite abgeschlossen. Wie Friedrich Gluth informierte, wurden in einem ersten Arbeitsschritt Sträucher, die teilweise schon in das Mauerwerk eingewachsen waren, entfernt.

Das Grüngut entfernten die Mitarbeiter des gKU, die dabei durch fleißige Helfer des Bauhofes Burglengenfeld unterstützt wurden. Es wurde deutlich, dass Triebe der Sträucher teilweise bereits in das Mauerwerk eingewachsen waren und diese Maßnahmen dringend erforderlich waren, um eine nachhaltige Schädigung des Mauerwerks zu unterbinden.


Anzeige

Ebenfalls bereits erledigt ist das Entfernen der Dachziegel von der Mauerkrone. Ein großer Teil dieser Dachziegel war abgebrochen oder beschädigt und stellte für das Mauerwerk keinen Schutz mehr dar. Eine Substanzsicherung war hier dringend geboten.

Der nächste Schritt war die Stabilisierung der Mauerkrone, damit darauf die neue Abdeckung aufgebracht werden kann. Diese Arbeiten haben die gKU-Mitarbeiter Thomas Feuerer, Ingo Schwieder und Christian Dechant erledigt. Die Montage der neuen Abdeckung aus beschichtetem Metall übernimmt die Burglengenfelder Spenglerei Stange.

Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich auf rund 5.000 Euro. Vorstand Gluth freute sich, dass „durch die handwerklichen Fertigkeiten der gKU-Mitarbeiter und die dadurch erbrachten Eigenleistungen erhebliche Kosten gespart werden konnten".

Hintergrund:

Zum Aufgabenumfang des gemeinsamen Kommunalunternehmens (gKU) Kommunale Bestattungen Burglengenfeld – Teublitz gehört auch der Unterhalt der Friedhöfe Teublitz, Katzdorf und Burglengenfeld. Das gKU hat auf allen drei Friedhöfen in den vergangenen Jahren eine Reihe von Maßnahmen durchgeführt. Dazu gehören unter anderem Heckenentfernung zwischen den Grabreihen, Durchführung von Durchgrünungsmaßnahmen, Sanierung der Leichenhalle in Teublitz, Schaffung von Urnenwänden und Nischen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

28. Mai 2020
Der Haushalt 2020 nahm breiten Raum bei der zweiten Stadtratssitzung am Dienstagabend, coronabedingt wieder in der Regentalhalle, ein. Das Zahlenwerk, vorgestellt von Kämmerer Sebastian Heimerl, enthielt eine deutliche Botschaft: eine äußerst angespa...
28. Mai 2020
Maxhütte-Haidhof. Die Polizeiinspektion Burglengenfeld hat am Mittwoch zwischen 12 – 14 Uhr die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h auf der Kreisstraße SAD 8 im Ortsteil Meßnerskreith überwacht....
27. Mai 2020

Ab 2. Juni sind Straßen bei Nabburg und Oberviechtach gesperrt.

27. Mai 2020
Ende Mai konnte die Gastronomie schrittweise und unter Auflagen wieder öffnen. Am 30. Mai, und damit zum Start in die bayerischen Pfingstferien, sind touristische Übernachtungen im Freistaat wieder möglich. Sind diese Lockerungen der große Startschus...
27. Mai 2020
Wandern im Oberpfälzer Wald ist Balsam für die Seele, vor allem in diesen Zeiten. Aber geht das Wandern ohne Navigation via Smartphone überhaupt noch? Das Wanderwegekonzept des Tourismuszentrums Oberpfälzer Wald im Landkreis Schwandorf und des Naturp...
27. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Urlaub daheim könnte die Devise für die Sommermonate 2020 werden, wenn das Coronavirus Reisen in andere Länder erschwert oder unmöglich macht. Die Verantwortlichen des Zweckverbandes Oberpfälzer Seenland trafen sich deshalb mit...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...
15. Mai 2020
Amberg/Sulzbach-Rosenberg. Auf der Bundesstraße 85 zwischen Amberg und Sulzbach-Rosenberg trug sich am frühen Donnerstagabend (14.05.2020) ein Verkehrsgeschehen zu, das möglicherweise strafrechtliche Folgen nach sich zieht....

Für Sie ausgewählt