Anzeige
corona-4899176_1280

Corona-Infos Landkreis Amberg-Sulzbach

2 Minuten Lesezeit (489 Worte)
Empfohlen 

Kümmersbruck/Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach gab es wie berichtet am Montag im Zusammenhang mit dem Coronavirus zwei Todesfälle. Einer der Toten starb ursächlich am Coronavirus, beim zweiten Mann gibt es eine andere Todesursache. Allerdings war der Mann ebenfalls mit dem Coronavirus infiziert und zählt deshalb zu den Corona-Toten. Diese Information wurde der Heimleitung des Kümmersbrucker Seniorenzentrums am Dienstagvormittag in einem Telefonat mitgeteilt. 

Laut Landratsamt hat sich einer der Toten vermutlich bei einer externen ambulanten Pflegekraft mit dem Coronavirus infiziert. Beide Männer wurden vergangene Woche, am 16. März 2020, ins AWO-Seniorenzentrum zur Kurzzeitpflege gebracht. Das Seniorenzentrum erfuhr am darauffolgenden Tag, dass der betroffene Bewohner mit der infizierten ambulanten Pflegekraft drei Tage vor Einlieferung Kontakt hatte. Das Seniorenzentrum war nicht darüber informiert worden, dass die ambulante Pflegekraft als Kontaktperson getestet wurde.



Anzeige

Im Seniorenzentrum lag er zwar mit dem zweiten infizierten Mann in einem Zimmer, allerdings waren beide Männer immobil. Heimleiterin Andrea Motzel erklärt, dass der Mann keinerlei Symptome des Coronavirus zeigte. Er wurde wegen anderer Beschwerden ins Krankenhaus gebracht wurde, wo er letztendlich verstarb. Landrat Richard Reisinger kann dies bestätigen und erklärt: „Der Mann wurde im Vorfeld getestet und galt bis zu seinem Tod als Verdachtsfall. Nun, nach seinem Tod, steht fest, dass der Senior mit dem Coronavirus infiziert war." Deshalb wird er in der Statistik auch als Corona-Toter geführt, was in der Pressemitteilung des Landratsamtes an die Öffentlichkeit kommuniziert wurde.

Der Landrat bedauert sehr, dass es hier zu Missverständnissen kam. Ziel ist es, so Reisinger, in solchen Fällen eng mit der Heimleitung und auch den Bürgermeistern vor Ort zusammenzuarbeiten. Landrat Richard Reisinger ist es auch wichtig zu betonen, dass mit der Pressemitteilung aus seinem Haus kein Seniorenheim diffamiert oder gar dessen Ruf geschädigt werden sollte. „Wir spielen mit offenen Karten. Gerade in Krisenzeiten wie jetzt ist Transparenz wichtig, um Vertrauen bei der Bevölkerung zu schaffen und keinen Raum für Spekulationen oder Fake News zu lassen." Der Landkreischef macht klar, dass das Virus jedes Heim im Landkreis oder in Bayern treffen könne und lobt im gleichen Atemzug die Arbeit und das Vorgehen im AWO-Seniorenzentrum. „Dort sei man auf solche Krisen bestens vorbereitet".

Reisinger und Heimleiterin Andrea Motzel bestätigen außerdem, dass aktuell keine anderen Bewohner oder Pflegekräfte Symptome des Coronavirus zeigen. 3 Kräfte, die Kontakt zu den Toten hatten, sind zuhause und werden getestet, so Gesundheitsamt-Leiter Dr. Roland Brey. Alle anderen Pflegekräfte im AWO-Seniorenzentrum sind fit und arbeiten bereits seit gut einer Woche mit Schutzausrüstung, betont Motzel. Es müsse sich aktuell niemand Sorgen machen, so Motzel.

Landrat Richard Reisinger appelliert auch noch einmal an die Vernunft aller, sich an die Ausgangsbeschränkungen zu halten, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Nie war sein Slogan „Bleiben Sie menschlich, gesund und vernünftig" passender als jetzt, so der Landkreischef.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

12. Juli 2020
Bodenwöhr. Am Samstagnachmittag trafen sich mehrere Personen zum gemeinsamen Kartenspiel. Im Verlauf des Spiels wurde dabei auch reichlich Alkohol konsumiert und es kam letztlich zu einem Streit zwischen den Spielern, der in einer körperlichen A...
12. Juli 2020
Schwandorf. Am Donnerstag, den 09.07.2020, gegen 16.45 Uhr, versuchte in der Ettmannsdorfer Straße am Haus des Guten Hirten eine 28-jährige polizeibekannte Drogenabhängige ein Damenfahrrad zu stehlen. ...
12. Juli 2020
Schwandorf. Ein vierjähriges Mädchen ist in einem unbeobachteten Moment in der Wohnung in Schwandorf offensichtlich an ein Feuerzeug gekommen. Das Mädchen zündete sich dann beim Spielen mit dem Feuerzeug im Flur selbst die Haare an....
11. Juli 2020
Nittenau. Am 10.07.2020, gegen 17.30 Uhr, befuhr eine 53-jährige Nittenauerin die St. 2150 von Nittenau in Richtung Bruck und wollte in Sulzmühl nach links abbiegen. Sie musste verkehrsbedingt halten um den Gegenverkehr, einen Pkw BMW, durchfahren zu...
11. Juli 2020
Ostbayern. Wer jetzt im Sommer einen Urlaub ins EU-Ausland plant, dem stehen seit 15. Juni wieder alle Türen offen. Einige mulmige Gefühle bleiben. Was passiert etwa, wenn während der schönen Tage am Strand eine zweite Corona-Welle über Europa herein...
11. Juli 2020
Nabburg. Am Freitag gegen 11 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf einem Kundenparkplatz eines Verbrauchermarktes im Ramgraben, bei dem zwei Pkws beteiligt waren. Was da allerdings genau passierte, dazu gibt es mehrere Versionen....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Juli 2020
Sulzbach-Rosenberg. Alle, die heuer das Corona-Virus um einen oder zwei Küchel auf dem Altstadtfest gebracht hat, erfahren jetzt eine schmackhafte Genugtuung: Am Samstag, 18. Juli, geht es um ganz besonderen Kaffee, Küchel-Genuss zugunsten eines...
08. Juli 2020
Freudenberg. Ein Unbekannter verletzte eine Stute in der Nacht von Montag auf Dienstag (06.07.2020, 22.30, bis 07.07.2020, 6 Uhr) in einem Pferdestall in Hötzelsdorf schwer. Er schlitzte das Tier an mehreren Stellen auf....
02. Juli 2020
Ebermannsdorf/Kümmersbruck: Ein entlaufener Chihuahua sorgte am Montagabend für Aufregung. Bereits zwei Mitteilungen über den Hund gingen bei der Polizei ein, da er in Lengenfeld immer wieder auf der Vilstalstraße umherlief und beinahe überfahren wor...
30. Juni 2020
Sulzbach-Rosenberg: Die Anwohnerin eines Hauses am Luitpoldplatz rief am Dienstagvormittag besorgt bei der Polizei an und bat diese um Hilfe, da es sich ein fremder Schäferhund vor ihrer Haustüre bequem gemacht hatte und keine Anstalten machte, jeman...
29. Juni 2020

Statt sportlich mit dem Auto seine Runden zu drehen ist für Manche nun konventioneller Sport per pedes angesagt. 

29. Juni 2020
Schwandorf. Im Schwandorfer Ortsteil Büchelkühn wurden am Montag gegen Mittag zwei Personen in einem Einfamilienhaus tot aufgefunden. Die umfangreichen und internationalen Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg (Ermittlungsgrupp...

Ähnliche Artikel

21. März 2020
Region
Schwandorf
Kreis Schwandorf
Maxhütte-Haidhof
Bodenwöhr
Wernberg-Köblitz
Nabburg
Schwarzenfeld
Schmidgaden
Die neuen positiven Testergebnisse betreffen eine 84-jährige Frau aus Bodenwöhr, eine 57-jährige Frau aus Bodenwöhr, eine 82-jährige Frau aus Schmidgaden, einen 44-jährigen Mann aus Nabburg, eine 20-j...
22. März 2020
Region
Schwandorf
Kreis Schwandorf
Neunburg vorm Wald
Wackersdorf
Maxhütte-Haidhof
Bodenwöhr
Bruck
Burglengenfeld
Wernberg-Köblitz
Nabburg
Schwarzenfeld
Teublitz
Schmidgaden
Die neuen positiven Testergebnisse betreffen drei Männer aus Burglengenfeld im Alter von 26, 51 und 57 Jahren sowie drei Männer aus Schwandorf im Alter von 28, 39 und 91 Jahren sowie eine Frau aus Sch...
23. März 2020
Region
Kreis Amberg-Sulzbach
Kümmersbruck
Das Gesundheitsamt steht mit dem betroffenen Seniorenheim in engem Kontakt, um das weitere Vorgehen detailliert abzustimmen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind weitere Heimbewohner sowie Personal des Seniore...
23. März 2020
Region
Schwandorf
Kreis Schwandorf
Nittenau
Maxhütte-Haidhof
Wernberg-Köblitz
Die neuen positiven Testergebnisse betreffen eine 77-jährige Frau aus Schwandorf, eine 87-jährige Frau aus Nittenau, eine 70-jährige Frau aus Maxhütte-Haidhof und einen 24-jährigen Mann aus Wernberg-K...
11. März 2020
Region
Kreis Amberg-Sulzbach
Sulzbach-Rosenberg
Damit sind aktuell (Stand Mittwoch, 11. März 2020, 13:30 Uhr) vier Coronavirus-Fälle im Landkreis Amberg-Sulzbach bestätigt. Die wichtigsten Fragen und Antworten (FAQ) zum Coronavirus sind auf der Hom...
10. März 2020
Region
Kreis Schwandorf
Burglengenfeld
Schwarzenfeld
Stulln
Oberviechtach
Nittenau
Die Gesamtsituation stellt sich im Landkreis wie folgt dar: Grundschule Stulln Für alle vier Klassen ist morgen wieder Unterricht. Mittelschule Schwarzenfeld In der Ganztagsklasse 6b wird morgen wiede...

Für Sie ausgewählt