Anzeige
9E6B87DD-E407-40B9-A875-5950E6DB868C Immer cool bleiben: Sonnenschutzgläser vermindern auch bei großen Glasflächen das Aufheizen im Sommer und unterstützen so ein angenehmes Raumklima. Foto: djd/Uniglas

Ausblick ohne Hitzestau

2 Minuten Lesezeit (322 Worte)

 Weite Ausblicke in die Natur genießen, innen und außen fließend ineinander übergehen, die Räume förmlich vom Tageslicht durchfluten lassen. Große Glasflächen und viel Transparenz prägen die moderne Architektur.

Das schafft zwar eine helle und freundliche Atmosphäre, kann aber an sonnigen Tagen auch dazu führen, dass die Räume schnell überhitzen. Eine Klimaanlage bedeutet hohe Anschaffungskosten und einen ebenso kostspieligen Energieverbrauch. Jalousien oder Rollläden schützen zwar vor der Sommerhitze, verdunkeln aber auch den Raum. Eine Alternative dazu sind Isoliergläser mit einem integrierten Sonnenschutz.


Wohltemperiert selbst an heißen Tagen

Eine Sonnenschutzverglasung lässt weiter Tageslicht ins Haus strömen und verstellt nicht den Blick nach draußen. Im Gegensatz etwa zu einer Klimaanlage entstehen zudem keine Folgekosten.

Geeignet sind die Systeme sowohl für den Neubau als auch die Altbaumodernisierung. Die Glasflächen sind dabei mit einer selektiven Beschichtung ausgestattet. Auf diese Weise lassen sich die Energie- und Lichtdurchlässigkeit nach Bedarf, nach Baustil des Eigenheims und nach der Fassadenorientierung wählen. So bleibt das Raumklima selbst an heißen Tagen angenehm.

Anzeige




"Üblicherweise werden insbesondere große Glasflächen in West- und Südausrichtung mit der Sonnenschutzbeschichtung versehen", schildert Thomas Fiedler, technischer Leiter von Uniglas. "An schwülwarmen Sommertagen kommt es oft zu einer diffusen Lichtstrahlung, die an allen Fassadenseiten gleichmäßig wirkt, daher kann die Schutzverglasung auch an der Nordseite sinnvoll sein." Fensterbauer vor Ort können zu den Möglichkeiten beraten. Wenn im Altbau ein Austausch alter Fenster gleichzeitig zu einer besseren energetischen Effizienz beiträgt, locken Steuervorteile und Zuschüsse.

Ganzjährig Energie sparen

Die Sonnenschutzverglasung ist nicht nur in der warmen Jahreszeit von Vorteil. Im Winter wiederum lässt sie einen Teil der Sonnenenergie ins Haus und sorgt damit für Heizenergie- und Kostenersparnis während der nasskalten Saison. Unter www.glass-at-home.de gibt es mehr Informationen und die Kontaktmöglichkeit zu Fachbetrieben in der eigenen Region. Eine weitere Möglichkeit für einen wirksamen Sonnenschutz sind Jalousien, die direkt in den Zwischenraum der Isolierglas-scheiben eingefügt werden. Dadurch sind die Sonnenschutzelemente witterungsunempfindlich und können selbst bei Sturm geschlossen bleiben. (djd)
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

25. Mai 2020
Burglengenfeld. Am Samstagabend, 23. Mai 2020, brannte es in einem Wohnhaus in Burglengenfeld (wir berichteten). Ein 47-jähriger Mann kam dabei ums Leben. Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Amberg und ein Gutachter des Bayerischen Land...
25. Mai 2020
Kontaktpersonen werden künftig auch ohne Symptome getestet. Die behördlich bestätigten Zahlen belaufen sich nach einer heute vermeldeten Neu-Infektion auf derzeit 501 Corona-Fälle. Davon sind 416 wieder gesund, 17 sind mit oder an Corona verstorben.&...
25. Mai 2020
Die Gemeinde Steinberg am See hat einen weiteren Teilabschnitt der Knappenseestraße mit einer neuen Oberdecke herstellen lassen. Anfang Mai wurde das Teilstück für den Verkehr freigegeben....
25. Mai 2020
Seit 1991 ist der Jugendtreff Schwandorf eine feste Institution für die Schwandorfer Jugend und richtet sich mit seinem breitgefächerten Angebot an alle Kinder und Jugendlichen von 8 bis 26 Jahren. ...
25. Mai 2020
Mit Abschluss der Asphaltierungsarbeiten konnte im Ortsteil Pirkensee eine der letzten eigenen Erschließungsmaßnahmen der Stadt Maxhütte-Haidhof im Bereich Trinkwasser und Abwasserbeseitigung fertiggestellt werden....
24. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Trauriges Jubiläum: Im Kreis Schwandorf zählen die Behörden inzwischen die 500. bestätigte Corona-Infektion.
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...
15. Mai 2020
Amberg/Sulzbach-Rosenberg. Auf der Bundesstraße 85 zwischen Amberg und Sulzbach-Rosenberg trug sich am frühen Donnerstagabend (14.05.2020) ein Verkehrsgeschehen zu, das möglicherweise strafrechtliche Folgen nach sich zieht....
15. Mai 2020
Hirschau/Amberg: Am Donnerstagabend wurden Geschwindigkeitsmessungen im Hirschauer und später auch im Amberger Stadtgebiet durchgeführt. Als Spitzenreiter der Geschwindigkeitsübertretungen machte ein 59-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis mit einem...
12. Mai 2020
Gebenbach.Spektakulär, aber glimpflich verlief ein Verkehrsunfall, der sich am Montagnachmittag (11.05.2020) gegen 16.15 Uhr auf der Bundesstraße 14 kurz vor dem Ortseingang Gebenbach, zutrug. Die Schutzplanke geriet dabei für einen jungen Pkw-F...

Für Sie ausgewählt