Anzeige
Kreuz der Katholischen Militärseelsorge aufgestellt

Kreuz der Katholischen Militärseelsorge aufgestellt

2 Minuten Lesezeit (318 Worte)

Roding. In der Arnulf-Kaserne versammelten sich Soldatinnen und Soldaten aus mehreren Standorten des Seelsorgebezirks Cham, um an einer Biker-Wallfahrt teilzunehmen, die vom Katholischen Militärpfarramt Cham organisiert wurde. Vor der Abfahrt nützte Militärseelsorger, Pastoralreferent Hans Rückerl die Gelegenheit, ein neues Kreuz seiner Bestimmung zu übergeben.

Anzeige

 

Die Idee, auch in der Arnulf-Kaserne einen festen Ort für Feldgottesdienste zu schaffen, war bei ihm schon vor längerer Zeit entstanden. Hierzu sollte ein Feldkreuz aufgestellt werden, das früher auf dem Standortübungsplatz in Cham stand, in der Kaserne in Cham aber keine weitere Verwendung fand. Um es passend an einem zentralen Platz in Roding errichten zu können, war einige Zeit vergangen und daher war das Kreuz neben einem Gebäude zwischengelagert worden. 

Bei der endgültigen Umsetzung des Vorhabens wurde festgestellt, dass das Metallkreuz leider abgebrochen und entwendet worden war. Ein Suchaufruf mit „Wanted-Plakat“ erbrachte keinen Erfolg - und so musste eine neue Lösung gefunden werden. 

Im Pfarrgemeinderat wurde darüber diskutiert, entweder ein Metallkreuz zu erwerben oder von der aktiven Truppe eines anzufertigen zu lassen. Stabsfeldwebel Martin Ertl vom Familienbetreuungszentrum Roding stellt daher den Kontakt zu Artur Leonhardt aus Luhe-Wildenau her, der schon zuvor für den „Raum der Begegnung“ einen Weihnachtsbaum aus Edelmetall angefertigt und gespendet hatte. 

Der Metallkünstler, dessen Sohn Soldat in Roding ist, nahm sich mit Begeisterung der Idee an, ein „Kreuz der Katholischen Militärseelsorge“ aus hochwertigem rostfreiem V2A-Stahl zu fertigen und in den entsprechenden Farben zu lackieren. Dieses „Kunstwerk“ machte er der Katholischen Militärseelsorge zum Geschenk. 

Bei der Segnung des Kreuzes erinnerte der Militärseelsorger an die Nähe Gottes zu uns Menschen und daran, dass aus dem Zeichen des Todes ein Zeichen des Lebens geworden sei. Er verwies auf die besondere Bedeutung des Kreuzes für das christliche Bekenntnis und betete darum, dass alle, die das Kreuz betrachten oder daran vorbeikommen würden, daraus Kraft schöpfen könnten.

Nach der Segnung dankte Hans Rückerl dem Mitinitiatoren Stabsfeldwebel Martin Ertl sowie Artur Leonhardt für dieses einmalige Kreuz.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

26. September 2020
Schwarzenfeld. Eine 55-jährige Frau aus Fensterbach wurde am Donnerstag, 15.15 Uhr, beim Spazierengehen im Wald bei Schwarzenfeld von einem unbekannten Hund gebissen. ...
25. September 2020
Schwandorf. Was bewegt die Schwandorfer Bürger*innen und wie zufrieden sind die Unternehmen am Standort Schwandorf? Das möchte die Wirtschaftsförderung der Stadt Schwandorf durch eine Bürger- und Unternehmensbefragung in Erfahrung bringen.&...
25. September 2020
Teublitz. Am 24.09.2020, gegen 14.25 Uhr kam es auf der Kreisstraße SAD 1 zum Zusammenstoß zweier Pkw. Eine 55-jährige Skoda-Fahrerin wollte von der SAD 1 nach links auf die Autobahn A 93 abbiegen. Dabei übersah sie eine...
25. September 2020
Maxhütte-Haidhof. Die Stadt Maxhütte-Haidhof möchte zusammen mit den Stadtwerken in den nächsten Jahren möglichst viel grünen Strom auf betriebseigenen Einrichtungen erzeugen. ...
24. September 2020

Im kleineren Rahmen fand die erste Stunde der Seniorengymnastik statt. 

24. September 2020
Was brauchen wir, um Schokolade herzustellen? Wo wachsen Kakaobäume? Wie sieht ein Kakaoschote aus? All diese Fragen wurden den Kindern beantwortet: Im Rahmen der „Fairen Wochen" durften die Kinder des Kinderhauses Zum Guten Hirten in Pirkensee den W...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

25. September 2020
Amberg. Ein ungewöhnlicher Kunde betrat am Donnerstagabend die Filiale eines Schnellrestaurants in der Fuggerstraße und wollte nicht mehr gehen, wie ein Angestellter der Polizei scherzend mitteilte. Das war dem Hund auch nicht zu verdenken,...
21. September 2020
Amberg-Sulzbach. Es sind noch immer vor allem Frauen, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen, um Kinder zu erziehen oder ihre Angehörigen zu pflegen. Um Frauen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben zu unterstützen, findet am Mittwoch, 30. Septembe...
20. September 2020
Hahnbach. Am Samstagnachmittag kam es beim Betreiben einer Feuerstelle im Freien zu einer Stichflamme, durch die ein junger Mann lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Der Verletzte wurde in eine Fachklinik eingeliefert....
16. September 2020
Illschwang/Ödputzberg. Am Dienstagabend, gegen 18.30 Uhr, war ein 46-jähriger Landwirt auf einem Acker bei Ödputzberg mit dem Ausbringen von Mist beschäftigt, als er eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Tankdeckels seines Schleppers wahrnahm. ...
15. September 2020
Ursensollen/Ebermannsdorf. Sowohl auf der B 299 in Richtung Kastl als auch auf der Kreisstraße AS 22 zwischen Schafhof und Götzenod kam es wieder zu Wildunfällen. ...
09. September 2020

Amberg-Sulzbach/Schwandorf. Für Oktober hat die US-Armee drei Manöver angekündigt.

Für Sie ausgewählt