Anzeige

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Randale, Sturz und Festnahme: 37-Jähriger stirbt

Randale, Sturz und Festnahme: 37-Jähriger stirbt

2 Minuten Lesezeit (313 Worte)

Bild:(c) TommyS, pixelio.de  -  Nittendorf. In den frühen Morgenstunden des Sonntags, 16.07.2017, randalierte ein 37-jähriger Mann aus Nittendorf in einer Wohnanlage der Bernsteinsiedlung, nachdem er alleinbeteiligt eine Treppe hinab stürzte. Als Beamte der Polizeiinspektion Nittendorf vor Ort eintrafen, musste er fixiert werden.

Nachdem der Mann im weiteren Verlauf das Bewusstsein verlor und letztlich keine Lebenszeichen mehr von sich gab, wurde er von den Beamten reanimiert. Unter weiteren Wiederbelebungsmaßnahmen durch herbeigerufene Rettungskräfte wurde er in ein Regensburger Krankenhaus genracht, wo er im Laufe des Tages gegen Mittag verstarb, teilt die Polizei mit.

Der polizeilich bereits mehrfach in Erscheinung getretene Mann aus Nittendorf soll, so Notrufe von Anwohnern, gegen 1 Uhr morgens in einer Wohnanlage der Bernsteinsiedlung randaliert haben. Die zum Einsatzort beorderten Polizeibeamten sahen sich schnell den körperlichen Angriffen des Mannes ausgesetzt.

Es gelang es den Polizeibeamten, den Mann zu fixieren. Im weiteren Verlauf trübte das Bewusstsein des Mannes zunehmend ein, so dass die eingesetzten Beamten umgehend mit der Reanimation begannen, die im weiteren Verlauf von den verständigten Rettungskräften übernommen wurde. Danach wurde der Mann ohne Bewusstsein in ein Regensburger Krankenhaus genracht.

Zuvor soll sich der Mann in einer Wohnung eines Bekannten aufgehalten haben, wo diese Betäubungsmittel und Alkohol konsumiert haben. Der nun Verstorbene sei nach den Angaben einer Anwohnerin alleinbeteiligt die Treppe hinab gestürzt.

Nachdem sich der Zustand des Mannes im Laufe der klinischen Versorgung weiter verschlechtert hat, ist er nach Polizeiangaben letztlich in den Mittagsstunden verstorben. Die Todesursache ist bislang nicht geklärt und wird im Rahmen einer durch die Staatsanwaltschaft Regensburg beantragten Obduktion weiter untersucht, die am Montag, 17. Juni 2017 stattfinden wird.

Zumindest einer der beiden eingesetzten Polizeibeamten wurde bei dem Vorfall nicht unerheblich verletzt, beide waren nicht mehr in der Lage, ihren Dienst fortzusetzten.

Der genaue Ablauf der Nacht und der Grund für das Ableben des 37-Jährigen ist nun Gegenstand der akribischen Ermittlungen, die von der Kriminalpolizei Regensburg noch am Sonntag aufgenommen worden sind.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

30. Mai 2020
Bodenwöhr. Auch durch das Bodenwöhrer Hüttenwerk, zwischen Hitze, Rauch und Gestank, waberte immer wieder der "American dream", und mehr als ein Auswanderer vom Hammersee hat im 19. und 20. Jahrhundert in den USA als willkommener Spezialist sein...
30. Mai 2020
Bodenwöhr. Am 29.05.2020 um 22:30 Uhr wurde in der Schwandorfer Straße in Bodenwöhr ein 19-Jähriger Landkreisbewohner einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnten die Beamten hierbei bereits ein Messer im H...
29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
29. Mai 2020
Die meisten von uns haben einen Wecker, damit wir auch nicht verschlafen und pünktlich zur Arbeit oder in die Schule kommen. Doch wie machen das Tiere und Pflanzen? ...
29. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Die  Corona-Tagesmeldung gleicht am Freitag der vom Vortag : Es gibt eine bestätigte neue Infektion, die in keinem Zusammenhang mit Gemeinschaftsunterkünften steht. Die Bilanz sieht zu Beginn des Pfingstwochenendes so aus:...
29. Mai 2020
Schwandorf/Schwarzenfeld. Am Donnerstag um kurz vor Mitternacht kam es in Schwandorf zu einer Verfolgungsfahrt der Polizei mit einem roten Audi A1. Sie endete an einer Straßensperre, die die Beamten auf der B 85 errichtet hatten....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...

Für Sie ausgewählt