Alkoholisiert aufgehalten

Am 27.06.2015, um 15.15 Uhr fiel einer Streifenbesatzung der PI Schwandorf ein 60-jähriger Mann aus dem Stadtgebiet Schwandorf auf, der in der Regensburger Straße mit seinem Fahrrad unterwegs war. Der Alkoholtest bestätigte den Anfangsverdacht der Beamten – der Mann war stark alkoholisiert.
Am Freitag, 26.06.2015, in der Zeit zwischen 07.15 Uhr und 14.50 Uhr wurde in der Steinberger Straße, in Schwandorf, im Bereich des Krankenhauses, ein ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkter, gelber Pkw angefahren.
Am vergangenen Donnerstag wurde in Schwandorf der neue Anbau im städtischen Bauhof offiziell seiner Bestimmung übergeben. Rund 400.000 Euro hat die Stadt in das Projekt investiert. Die räumliche Enge für die Belegschaft hat jetzt ein Ende. In dem modernen Baukörper sind ein Aufenthaltsraum (auch für Einsatzbesprechungen nutzbar) für bis zu 80 Personen, ein zusätzlicher Büroraum, eine Teeküche, behindertengerechte Toiletten, ein Archiv- und ein Putzraum integriert. In einem weiteren Bauabschnitt wird voraussichtlich im kommenden Jahr der Umbau der bestehenden Umkleide- und Duschräume folgen.
Am Donnerstag, kurz nach 15 Uhr, bog eine 55-jährige Landkreisbewohnerin mit ihrem Pkw in Schwandorf von der Glätzlstraße nach links in die Hoher-Bogen-Straße ein und übersah dabei einen 17-jährigen Motorradfahrer, welcher auf der vorfahrtsberechtigten Hoher-Bogen-Straße unterwegs war. Der Motorradfahrer versuchte zwar noch auszuweichen, konnte letztendlich einen Zusammenstoß mit dem Pkw jedoch nicht mehr verhindern.
Bereits zum 19. Mal verwandelt sich am 11. und 12. Juli die Innenstadt Schwandorfs in eine Feiermeile. Bürgerfest steht wieder auf dem Programm.
An der Asklepios Orthopädische Klinik Lindenlohe entstehen für rund 23,7 Millionen Euro fünf neue Hochleistungs-OP-Säle. Die Flächen der bisherigen drei OP-Säle werden für die Erweiterung und Modernisierung der Intermediate Care-Station (IMC) mit Aufwachraum gebraucht. „Wir bieten medizinisch höchste Qualität, nun müssen wir auch mit der Klinikinfrastruktur nachziehen.“, erklärt Geschäftsführer Marco Woedl die Maßnahme. Die Planungen sind bereits abgeschlossen, Baubeginn ist für 2016 geplant.
Am Sonntag, gegen 17 Uhr, befuhr eine 56-jährige Landkreisbewohnerin mit ihrem Pkw die Wackersdorfer Straße in Schwandorf stadtauswärts. An der Kreuzung der Schwimmbadstraße übersah sie das für ihre Fahrtrichtung geltende Rotlicht und prallte im Kreuzungsbereich mit einem Motorradfahrer zusammen, welcher bei Grünlicht nach links von der Schwimmbadstraße in die Wackersdorfer Straße einbog.
Beim Bahnausbau will die Stadt Schwandorf nicht auf der sprichwörtlichen Strecke bleiben. Der Stellenwert als Knotenbahnstation soll erhalten bleiben, und nicht wie unlängst wieder diskutiert, durch einen Bogenschlag der auszubauenden Bahnlinien von München über Regensburg nach Prag bzw. von Nürnberg nach Prag ins Abseits gestellt werden.  Allerdings sieht und nimmt man im Schwandorfer Rathaus die Lärmproblematik, die durch diese Ausbaumaßnahmen entsteht, sehr ernst.
Seit Dienstag sind die Kirchengasse und die Pfleghofgasse in Schwandorf als Fußgängerzone ausgewiesen. Die Stadt verspricht sich durch die Maßnahme eine Beruhigung des Verkehrs in diesem sensiblen Bereich und vor allem  mehr Sicherheit für die Kinder  der Gerhardingerschule, des Kindergartens St. Jakob und der städtischen Kinderkrippe. Einen entsprechenden Grundsatzbeschluss hatte der Bauausschuss im Oktober 2014 gefasst, nach Abschluss der Bauarbeiten und Inbetriebnahme der Kinderkrippe haben jetzt Bauhofarbeiter die Beschilderung am Schulgebäude und der Pfleghofgasse angebracht.
Opfer eines Sexualdelikts wurde eine 20-jährige junge Frau in den Nachmittagsstunden des 15.06.2015 im Stadtgebiet von Schwandorf. Nach Aussagen der Frau war sie zwischen 14.00 Uhr und 15.00 Uhr im Bereich der Naabuferstraße unterwegs, als sie von einem etwa Unbekannten angesprochen und nach dem Weg ins Stadtzentrum gefragt wurde. Als die 20-Jährige Auskunft gab und eine kurze Wegstrecke mitging, drückte der Täter die 20-Jährige in angrenzendes Buschwerk und vergewaltigte sie.
Der Sängerbund 1861 Schwandorf e.V. präsentiert zum Auftaktkonzert des 19. Schwandorfer Bürgerfestes am 4. Juli um 19.00 Uhr in der Oberpfalzhalle eine „Krimi-Revue“.
Am Samstag, den 13.06., gegen 16:45 Uhr, fiel einer Streifenbesatzung der PI Schwandorf ein Pkw auf, dessen Fahrer schon einmal wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis belangt wurde. Aus diesem Grund entschlossen sich die Beamten, den Pkw wiederum einer Kontrolle zu unterziehen.
Am Samstag, den 13.06., befand sich um 07:10 Uhr eine 51-jährige Frau mit ihrem Pkw auf dem Großparkplatz eines Supermarktes in der Paul-v-Denis-Str. in Schwandorf. Sie fuhr rückwärts aus einer Parkbucht und stieß dabei mit ihrem Wagen gegen ein hinter ihr stehendes Fzg.
Die Hochrainstraße in Schwandorf ist in einem letzten Teilstück zwischen der Heinrich-Heine- und der Lampartstraße nur mit Schotter befestigt. Im Sommer bedeutete dies eine starke Staubbelästigung und im Winter Schnee und Match, der nicht beseitigt werden konnte. Auf Wunsch mehrerer Anwohner beschloss der Bauausschuss im Dezember letzten Jahres, dieses 150 Meter lange letzte Teilstück der stark frequentierten Durchgangsstraße in das Bauprogramm 2015  aufzunehmen und mit einer zweistreifigen Fahrbahnbreite von insgesamt 6,50 Metern auszubauen.
Premiere hatte der Fotowettbewerb „Gartenparadies 2015“, der von einer Schwandorfer Baumschule ausgeschrieben wurde. Bis Ende Mai waren Gartenbesitzer aufgerufen, ihr schönstes Foto von Hof und Garten einzuschicken. Beteiligen konnten sich  Inhaber von privaten und öffentlichen Gartenanlagen. „Die Resonanz für den ersten Wettbewerb dieser Art war erfreulich“, gab Baumschuleninhaber Bernhard Bösl bekannt und so konnte er drei Gutscheine im Wert von 500, 30 und 25 Euro übergeben.
Die Polizei Schwandorf erbittet sich Hinweise auf ein Herrenrad, Mountain-Bike, Marke Cone/R 3.9, Identifikationsnr. LW13123661, Farbe schwarz und grau.
Der Oratorienchor Schwandorf beginnt nach den Ferien wieder mit der Probenarbeit für sein Herbstkonzert. Das ist die ideale Gelegenheit für neue Sängerinnen und Sänger, bei dem beliebten Konzertchor einzusteigen. Der Chor arbeitet projektbezogen und gestaltet zweimal jährlich ein Konzert. Besondere Fähigkeiten, wie „Vom Blatt singen können“ oder „Vorsingen“ sind ausdrücklich nicht erforderlich.
Eine 80-jährige Schwandorferin und Bewohnerin eines Seniorenheims wurde am Freitag abend vermisst. Die Dame, welche unter Demenz leidet, war zunächst unauffindbar.
Ein Streit im Rausch mit der Ehefrau führte am Freitag in den frühen Morgenstunden dazu, daß ein 24-jähriger Schwandorfer in der Ausnüchterungszelle landete.
Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß am Samstag vormittag in Schwandorf am Fachmarktzentrum an der Paul-von-Denis-Straße mit seinem Pkw gegen den geparkten Fiesta einer 58-jährigen Krankenschwester. Das Interesse an dem verursachten Schaden hielt sich bei dem Unbekannten aber in Grenzen, denn er zog es vor, das Weite zu suchen. Die geschädigte Besitzerin des Ford blieb damit auf einem Schaden in Höhe von rund 1000 EURO sitzen.