Aufbruchsstimmung bei den Grünen

Neunburg. Optimismus und Aufbruchsstimmung herrschten am Freitagabend beim gut besuchten Neujahrsempfang des Kreisverbands Schwandorf von BÜNDNIS90/Die GRÜNEN im Gasthaus Sporrer in Neunburg vorm Wald. „Wir gestalten seit 40 Jahren Politik im Landkreis Schwandorf mit", betonten die Kreisvorsitzenden Claudia Müller-Völkl und Benjamin Quaas, „und haben dabei einiges bewirken können".
​Altenschwand. Gauschützenmeister Karl Bachl ehrte bei der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Eichenlaub Altenschwand am Sonntag im Vereinsheim zwei verdiente Vorstandsmitglieder. Das Ehrenzeichen des Landkreissportverbandes in Silber verlieh er der Schatzmeisterin des Vereins, Angela Grabinger, die seit 20 Jahren die Kasse verwaltet. Das Ehrenzeichen in Bronze erhielt der langjährige Jugend- und Schießleiter Josef Dirmeier.
Schwandorf. Mit dem „Zukunftsprogramm Geburtshilfe" unterstützt der Freistaat Bayern seine Kommunen, die wohnortnahe Geburtshilfe zu erhalten. Landkreise und kreisfreie Städte im ländlichen Raum, die Defizite kleinerer Geburtshilfestationen ausgleichen, werden finanziell unterstützt. Der Kreistag hatte sich im März 2018 bereiterklärt, das Defizit, das dem Krankenhaus St. Barbara Schwandorf bei der Erbringung stationärer und ambulanter medizinischer Versorgungsleistungen im Fachbereich Geburtshilfe entsteht, auszugleichen. Landrat Thomas Ebeling überreichte an den Geschäftsführer des Krankenhauses St. Barbara Schwandorf, Dr. Martin Baumann, im Beisein der Chefärztin Gynäkologie und Geburtshilfe, Dr. Susanne Merl, einen Förderbescheid für das Jahr 2018 über 563.044,58 Euro.
Kemnath bei Fuhrn: Der Feuerwehrball in Kemnath bei Fuhrn erwies sich erneut als Publikumsmagnet. Nachdem in den Vorjahren aus Platzgründen bereits Besuchern der Einlass verweigert werden musste, gingen die Verantwortlichen der FF Kemnath bei Fuhrn mit der Organisation des Events neue Wege. Erstmals fand der Traditionsball in der ehemaligen Schulturnhalle in Kemnath statt, die vom Eigentümer, dem 2. Vorsitzenden Michael Probst und seiner Frau Steffi, kostenfrei dem Verein zur Nutzung überlassen wurde.
Bodenwöhr. Mobilität und Bauen mit Holz sind die zwei Schwerpunkte der Veranstaltung, zu der die Grünen mit ihren Kreistagskandidaten aus Bruck und Bodenwöhr einladen. Los geht es am Donnerstag um 15 Uhr mit einem Besuch der Firma FischerHaus, die den Zukunftspreis 2019 des Kreises Schwandorf im Bereich Umweltschutz erhalten hat. Um 19 Uhr geht´s weiter im Jacob-Bierstüberl, zusammen mit Kreisrat Rudi Sommer und dem industriepolitischen Sprecher der GRÜNEN Bundestagsfraktion MdB Dieter Janecek.
Neunburg/Bodenwöhr. Am Freitagmorgen, gegen 10:00 Uhr, fuhren Beamte der Polizeiinspektion Neunburg vorm Wald eine Wohnung in Bodenwöhr-Blechhammer an, da sich dort eine mit Haftbefehl gesuchte Person aufhalten sollte. Bei der Nachschau wurde zunächst von den Bewohnern geleugnet, dass sich die gesuchte Person bei ihnen aufhalten würde.
Neunburg. Am Donnerstagvormittag wurde der Polizeiinspektion Neunburg vorm Wald ein Einbruchsversuch eines bislang unbekannten Täters in die Gaststätte „Alte Seilerei" Hauptstraße mitgeteilt. Der Inhaber der Gaststätte bemerkte an der Eingangstür auf der Rückseite der Gaststätte Beschädigungen.
Schwandorf. Für 2020 hat die Schwandorfer Sparkassenstiftung wieder ihren Förderpreis ausgeschrieben. Gesucht werden Projekte, die eine „nachhaltige Umweltbildung" zum Ziel haben.
​Für den Johanniter-Waldkindergarten in Stefling stehen für das Jahr 2020/2021 die Anmeldetage fest:
Maxhütte-Haidhof. Am Freitag, gegen 19.15 Uhr, ging ein 55-jähriger Mann aus dem Stadtgebiet in der Langäckerstraße spazieren.
Neunburg. In den Mittagsstunden des 12.01.2020 wurden Anwohner im Ortskern von Pissau (bei Neunburg vorm Wald) auf eine verletzte Katze aufmerksam und verständigten die Polizeiinspektion Neunburg vorm Wald.
​Steinberg a.S. Am Freitag gegen 17 Uhr wählten in Steinberg am See zwei 10- und 11-jährige Geschwister den Polizeinotruf und gaben an, dass ein Unfall passiert sei.
​Neusath/Nabburg. Vor 18 Jahren hat die gebürtige Hamburgerin Dr. Birgit Angerer ihre Arbeit mit einer Mutterschaftsvertretung für ein Jahr im Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen begonnen. Am Donnrstag, 9. Januar 2020, würdigte Bezirkstagspräsident Franz Löffler in einem Festakt mit zahlreichen Gästen aus dem Kulturleben der Oberpfalz und der Museumslandschaft ganz Bayerns das Lebenswerk der promovierten Volkskundlerin und Archäologin. "Bezirkstagspräsident Franz Löffler würdigte in einem Festakt das Lebenswerk der Leiterin des Oberpfälzer Freilandmuseins. Auch stellte er Nachfolger Tobias Hammerl vor.
​Maxhütte-Haidhof. Sechs Nachmittage lang hatten Kinder der Maximilian-Grundschule Maxhütte-Haidhof die Möglichkeit, an dem Kurs „SET – Schüler entdecken Technik" teilzunehmen, erste Erfahrungen in den Bereichen Technik und Elektronik zu machen und dabei viel Neues zu entdecken.
Bodenwöhr. Im Zeitraum des 05.01.2020 bis zum Nachmittag des 07.01.2020 kam es in Altenschwand, Bereich Zengerstraße, zu einem Diebstahl aus einem Wohnhaus.
Neunburg. Eine rauschende Ballnacht erlebten die Neunburger am Wochenende. In der ausverkauften und in den Stadtfarben beleuchteten Schwarzachtalhalle begrüßte Bürgermeister Martin Birner alle Gäste aus Nah und Fern.
​Nittenau/Hinterkohlstetten. Eine 50-jährige Pkw-Fahrerin hatte am frühen Morgen des 03.01.2020 großes Glück. Auf dem Weg in die Arbeit befuhr sie die Ortsverbindungsstraße zwischen Dürrmaul und Gunt, als plötzich zwischen Hinterkohlstetten und Vorderkohlstetten ein Reh die Fahrbahn querte.
​Bundesweit beteiligen sich die Sternsinger in diesem Jahr an der 62. Aktion Dreikönigssingen. Gemeinsam mit den Trägern der Aktion – dem Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger' und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) – machen die Sternsinger überall in Deutschland darauf aufmerksam, wie wichtig Frieden gerade für Kinder und Jugendliche überall auf der Welt ist. Bei Kriegen und Konflikten sind es vor allem die Jüngsten, die unter den Auswirkungen besonders leiden.
​Neunburg v.W. Am 03.01.2020 gegen 12:15 Uhr kam es bei der Firma Lorenz Bahlsen Snack-World GmbH&CoKG in Neunburg vorm Wald zu einem Brand. Brandursache war ein technischer Defekt, wodurch ein Kabelbrand am Generator des Heizkraftwerks im Generatorraum entstand.
​Neunburg v.W. Ein bislang unbekannter Täter hat in einem Waldstück, das an der Verlängerung von der „Alten Straße" in Neunburg vorm Wald in Richtung Eixendorfer Stausee liegt, Altkleider, Sperr- und Hausmüll illegal an einem Holzlagerplatz entsorgt. Darunter befanden sich auch etliche Platzpatronen.
​Wernberg-Köblitz. Am Montag, 30.12.2019, gegen 11.50 Uhr, fuhr eine 18-Jährige aus dem Landkreis Cham mit ihrem Kia auf der A 93 in Fahrtrichtung Regensburg. Kurz nach der Anschlussstelle Wernberg-Köblitz öffnete sich aus bislang ungeklärter Ursache während der Fahrt die Motorhaube und schlug gegen die Windschutzscheibe wodurch sich der Innenspiegel löste und ins gesicht der Fahrerin prallte.
​Kemnath bei Fuhrn. Mit der Neugründung einer Böllerschützengruppe haben die Bergschützen Kemnath bei Fuhrn eine alte vergessene Tradition wieder aufleben lassen. Pünktlich zum Glockenschlag um 12 Uhr wurde das neue Jahr 2020 mit Böllerschüssen begrüßt.
​Maxhütte-Haidhof. Um 5 Uhr morgens bemerkte eine Hausbewohnerin, dass der Holzschuppen des Anwesens in der Bannholzstraße im Ortsteil Ziegelhütte brannte. Die beherzten Löschversuche des Hausbesitzers und auch die eintreffenden Feuerwehren konnten nicht verhindern, dass sich das Feuer weiter auf die Garage und das angrenzende Wohnhaus ausbreitete.
​Schwandorf. Seit vielen Jahren betreut der VerbraucherService Bayern im KDFB e.V. (VSB) die Energieberatung im Landkreis mit drei Beratungsstellen in Maxhütte-Haidhof, Oberviechtach und Schwandorf. „Der Landkreis unterstützt sehr gerne die Energieberatung, die allen Interessenten kompetenten und unabhängigen Rat in Energiefragen gibt", so Landrat Thomas Ebeling.
​Nabburg. Ein 75-jähriger Landkreisbewohner befuhr am 29. Dezember gegen 9.30 Uhr mit seinem Pkw Toyota die Kemnather Straße in Richtung Kreisstraße SAD 28; in diese wollte er einbiegen. Aufgrund der tief stehenden Sonne übersah er allerdings die von links kommende vorfahrtsberechtigte Pkw-Fahrerin.
​Die Bildsprache religiöser Bilder verdeutlichte Dr. Wolfgang Neiser bei einem Vortrag im Braunkohle- und Heimatmuseum. Die Inhalte und sein Fachwissen werden in die Umstrukturierung des Sakralraums, mit dem die Mitarbeiter des Museums im neuen Jahr anfangen wollen, einfließen.
​Wernberg-Köblitz. Eine Joggerin lief am 27.12.19 neben der Staatsstraße 2399 zwischen der Abzweigung nach Neuaigen und Wernberg-Köblitz, als ihr im dortigem Grünstreifen zwei Geldbörsen sowie eine rote Schmuckschatulle auffielen. Der Auffindesituation nach zu schließen, dürfte sich dort jemand der Sachen entledigt haben, nachdem diese ausgeleert wurden. 
​Wackersdorf. Kurz vor Jahresende macht sich jedes Jahr eine kleine Delegation junger Musiker auf den Weg zum traditionellen „Neujahrsanblasen". Die Musiker des „Stoapfälza Nachschlags" ziehen dabei von Haus zu Haus, um beste musikalische Wünsche für einen guten Rutsch ins neue Jahr zu überbringen.
​Bruck. Am Mittwoch, 25.12.2019, gegen 2 Uhr, befuhr ein 50-jähriger  Pkw-Fahrer aus dem Raum Schönsee mit seinem VW Golf die B85 in Richtung Schwandorf. An einem längeren geraden Teilstück nach Mappach kam der Mann mit seinem Fahrzeug aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte einen Hang hinab, überfuhr mehrere kleine Bäume, riss einen größeren Baum um und kam dann im Wald zum Stillstand.
​Landkreis Schwandorf: Am Heiligabend gegen 21.05 Uhr wollte eine Streifenbesatzung der PI Nabburg in Wernberg-Köblitz einen Audi zur Verkehrskontrolle anhalten. Statt den eingeschalteten Anhaltesignalen zu folgen, entzog sich der 24-Jährige Pkw-Lenker mit hoher Geschwindigkeit der Kontrolle und flüchtete mit weit über 200 Km/h auf der A 93 in Richtung Süden, so dass ihn die Streife zunächst aus den Augen verlor.
​Vorbei an den vielen geschmückten Häusern mit den vielen Lichtern zog eine Gruppe von Leuten von der Pfarrkirche St. Barbara weg, die Ludwigsheide entlang, Ziel war die Waldweihnacht auf dem Campingplatz von Weichselbrunn. Das letzte Stück lag im Dunkeln, Taschenlampen leisteten hier ihren guten Dienst. Organisiert hat dieses Ereignis der Pfarrgemeinderat.