Dienstag, 02.10.2018 - 07:52

Alkohol oder Wildwechsel? Unfall bei Blechhammer

Von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Mehrfach überschlagen, blieb dieses Auto nach einem Unfall bei Blechhammer total demoliert liegen. Mehrfach überschlagen, blieb dieses Auto nach einem Unfall bei Blechhammer total demoliert liegen. Bild: Jürgen Maschine

Übermäßiger Alkoholgenuss war nach ersten Erkenntnissen sehr wahrscheinlich die Ursache für einen Unfall bei Blechhammer.

 

Anzeige

Am Montag, 1.10.2018, gegen 20.45 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße SAD14 zwischen der B85 und Blechhammer ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 24-jähriger Bulgare aus Nittenau kam nach links von Straße ab und schleuderte ins Gehölz. Dort durchbrach er mehrere Bäume und überschlug sich dann mehrfach. Der VW Lupo kam danach auf allen vier Rädern total zerstört zum Stehen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motorblock teilweise herausgerissen. Der Fahrer und sein 32-jähriger Beifahrer, ebenfalls Bulgare, konnten sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Sie wurden verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Nach einer ersten Aussage der Insassen soll der Fahrer einem Wild ausgewichen sein. Die Polizei konnte dazu aber nichts finden. Was sie aber feststellen konnten, war ein starker Alkoholgeruch beim Fahrer. Dies hatte einen Test zur Folge, der einen Wert im strafrechtlichen Bereich ergab. Die SAD14 war bis zur Bergung des völlig zerstörten VW Lupo komplett durch die Feuerwehren aus Bruck i.d. Opf. und Bodenwöhr gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.