Anzeige
Jahreshauptversammlung der FFW Rieden

Jahreshauptversammlung der FFW Rieden

2 Minuten Lesezeit (400 Worte)

Dem Riedener Feuerwehrverein steht im kommenden Jahr ein Wechsel bevor. Dann will Vorsitzender Herbert Scharl nach 18 Jahren sein Amt zur Verfügung stellen. Bei einem Gottesdienst in der Pfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“ hatten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr ihrer verstorbenen Mitglieder gedacht.

In der sich anschließenden Jahreshauptversammlung im Landgasthof „Zum Bärenwirt“, zu der Vorsitzender Herbert Scharl neben zahlreichen Mitgliedern auch KBI Hubert Blödt, KBM Jürgen Ehrnsberger sowie Ehrenmitglied Erhard Kiebel begrüßen konnte, stand neben den Berichten über das abgelaufene Jahr die Ehrung langjähriger Mitglieder im Mittelpunkt. Scharl blickte auf die Aktivitäten der Wehr, die auf 346 Mitglieder, davon 46 Frauen bauen kann, im Berichtszeitraum zurück.

„Das Jahr 2017 war geprägt von größeren Anschaffungen“, betonte er. Die Anschaffung eines gebrauchten Lichtmastanhängers, der Anbau eines Carports an den Feuerwehrstadel und die größte Ausgabe, „der neue VW-Bus MTW, den wir komplett aus eigenen Mitteln finanzierten“, hätten ein großes Loch in die Vereinskasse gerissen. Er betonte aber: „Rechnet man diese Investitionen weg, so haben wir eigentlich ein Plus in der Kasse.“ Gut seien die Feste gelaufen. Ob Florianstag mit den Wehren im südlichen Landkreis, Sommerfest mit Kinderprogramm oder Kirwa in Siegenhofen, wo zum vierten Mal einen Kirwabaum aufgestellt wurde. Zum neunten Mal sei die Bewirtung beim Habsberggang übernommen und der WC-Wagen zur Verfügung gestellt worden. Sein Dank gelte den Helfern und Musikanten, die kostenlos aufspielten. Dass die Riedener Wehr am Feuerwehrfest in Ebermannsdorf aber auch an örtlichen Festen wie dem Fronleichnamszug mit anschließendem Sommerfest der Blaskapelle, der Eröffnung des Pfarrfests, beim Einzug zum Vilstalfest und am Volkstrauertag teilgenommen habe, sei selbstverständlich.

Kassier Andreas Weinfurtner legte detailliert den Kassenbericht vor, konnte trotz hoher Ausgaben einen positiven Kassenstand vorweisen. Entlastung wurde einstimmig erteilt. Gemeinsam mit Bürgermeister Erwin Geitner zeichneten KBI Hubert Blödt und KBM Jürgen Ehrnsberger mit Treuenadeln und Ehrenurkunden für 50-jährige Mitgliedschaft Helmut Birkenseer, Rudolf Schmucker und Anton Walz, für 40-jährige Josef Auer, Alfons Eichenseer sen., Josef Kölbl, Josef Wagner und Herbert Scharl aus. Verhinderten Jubilaren, so der Vorsitzende, werde die Auszeichnung nachgereicht.

Bürgermeister Erwin Geitner betonte in seinen Gruß- und Dankesworten „Es vergeht selten eine Woche, in der ihr nicht ausrücken müsst.“ Dies zeige, wie notwendig die Aktiven der Wehr für die Marktgemeinde und ihre Bürger als Allroundhelfer bei Unglücksfällen seien. Eine Selbstverständlichkeit sei deshalb auch eine gute technische Ausstattung der Feuerwehr. „Der Neubau unseres Feuerwehrhauses mit einem Investitionsvolumen von 760000 Euro widerspiegelt euren Stellenwert nicht nur im Marktgemeinderat sondern auch in der breiten Bevölkerung.“

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

12. April 2021
Um ca. 16:25 Uhr kam es auf der Regentalstraße zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem 52-jährigen Radfahrer. ...
12. April 2021
Mit 25 Fällen am Sonntag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.263. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 189,4 lag, liegt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koch-Institut (RKI) heute bei 185,3 ...
12. April 2021
Schwarzenfeld. Als erste Teststelle im Landkreis können in Schwarzenfeld ab sofort jeden Tag Termine für Corona-Schnelltests angeboten werden. Möglich wird dies durch die enge Kooperation der Schwarzenfelder Hilfsorganisationen Johanniter-Unfall-Hilf...
12. April 2021
Kunst-Kultur-Tage widmen sich dem Thema Nachhaltigkeit Im Rahmen der Kunst-Kultur-Tage organisiert der Kreisjugendring Schwandorf unter dem Motto „Nachhaltigkeit" diverse Mitmach-Aktionen und spannende Projekte um Kinder und Jugendliche aus dem Landk...
11. April 2021
Nittenau. Eigentlich hätten die Stadträte dem Bürgermeister schon kurz vor Weihnachten aufs Dach steigen sollen. Taten sie aber nicht - denn die Pandemie brachte auch den Zeitplan des Dachausbaus im Rathaus aus den Fugen. Wer sich die Baustelle aller...
11. April 2021
Mit 49 Fällen am Freitag und 40 am Samstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.238. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koch-Institut (RKI) heute bei 189,4 und damit ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Nach dem Totalausfall im vergangenen Jahr für die Strecke Ehenfeld-Neukirchen sieht es momentan auch schlecht aus für 2021: Der 36. Landkreislauf in Ambrg-Sulzbach am 8. Mai mit Startort Ehenfeld und Ziel in Traßlberg finde...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Der 7-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Amberg-Sulzbach lag laut Robert Koch-Institut am Freitag (19.3.) bei 214,5 und damit weit über der entscheidenden Marke von 100, wie das Landratsamt am Vormittag mitteilt. Dies wirkt sic...

Für Sie ausgewählt