Jahreshaupversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Vilshofen

Jahreshaupversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Vilshofen

2 Minuten Lesezeit (388 Worte)

Es war ein eindeutiger Vertrauensbeweis: Ohne Gegenstimme wurde bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr, im Gasthaus „Zum Ochsenwirt“, Vorsitzender Georg Edenharter und die Vorstandscrew, soweit sie wieder kandidierte, in ihren Ämtern bestätigt.

Bei der gut besuchten Versammlung konnte der Vorsitzende, neben den Ehrenmitgliedern, Altbürgermeister Gotthard Färber und Josef Piller auch Kreisbrandrat Fredi Weiß und Kreisbrandinspektor Hubert Blödt begrüßen. Nach einem ehrenden Gedenken an die verstorbenen Mitglieder zog Edenharter Bilanz: Auf insgesamt 215 Mitglieder, davon 39 aktive Wehrmänner und 11 Jugendliche unter 18 Jahren könne die Freiwillige Feuerwehr Vilshofen bauen, erläuterte er.

Im abgelaufenen Jahr habe die Wehr am Florianstag in Haselmühl, am 125-jährigen Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Illschwang, dem 40-jährigen Jubiläum der Blaskapelle Neukirchen, der Einweihungsfeier des Gerätehausanbaus in Winbuch sowie der Fahrzeugsegnung bei der FFW Pilsheim teilgenommen. Beim Hallenfest der Freiwilligen Feuerwehr in Vilshofen an der Donau  sei eine starke Abordnung gewesen, führte Edenharter weiter aus und sagte, „dass der von zweiten Kommandant Markus Albrecht und Christoph Hirzinger vorbereitete Vereinsausflug der Aktiven mehr Teilnehmer verdient hätte“. Veranstaltungen wie das traditionelle Sommerfest und die Bootsfahrt von Kallmünz nach Duggendorf  mit etwa 30 Kindern im Rahmen des Ferienprogramms zeigte der Vorsitzende rückblickend ebenso wie die Teilnahme am Fronleichnamsfest und am Volkstrauertag auf.

Sein Dank gelte Bürgermeister und Marktgemeindrat für die Unterstützung der Wehr, aber auch allen, die sich in der Feuerwehr Vilshofen engagierten. Kassenwart Christian Piller konnte dank guter Einnahmen, bei der Christbaumversteigerung, trotz hoher Ausgaben, wie etwa einem Drittel der Kosten für den Gerätehausanbau, einen positiven Kassenstand vorweisen.

Reibungslos ging auch die Neuwahl der Vorstandschaft über die Bühne. Ohne Gegenstimmen wurde Vorsitzender Georg Edenharter, dessen Stellvertreter Anton Meier und Kassenwart Christian Piller in ihren Ämtern bestätigt. Zum Schriftführer wurde Harald Geck, zu Beisitzern wurden Josef Piller jun., Anton Hottner und Bernd Schön gewählt. Kraft Amtes werden der Vorstandschaft auch Kommandant Rudi Beck, stellvertretender Kommandant Markus Albrecht, Jugendwart Andreas Preischl und Gerätewart Christian Ferber angehören. Die Kasse prüfen Alois Flierl und Günther Schötz.

In seinem Grußwort hob Bürgermeister Erwin Geitner das Engagement der Feuerwehrdienstleistenden hervor, „die immer zur Stelle sind, um Leben zu retten, zu löschen, zu helfen, zu bergen“. Er lobte die Teilnahme der Vilshofener Wehr am Ferienprogramm, Betonte „die Arbeit unserer Feuerwehr ist unbezahlbar“. Altbürgermeister Gotthars Färber verlieh seiner Freude, über seine Ernennung zum Ehrenmitglied der Vilshofener Wehr, mit einer Spende über 250 Euro an Edenharter Ausdruck.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige