Anzeige
„Jahrgangswäldchen“: Im Raffa wachsen nun Bäume für Neugeborene

„Jahrgangswäldchen“: Im Raffa wachsen nun Bäume für Neugeborene

2 Minuten Lesezeit (419 Worte)

Im Raffa wachsen nun für jedes neugeborene, in Burglengenfeld wohnende Kind Bäume in den Himmel. Bürgermeister Thomas Gesche pflanzte mit Eltern sowie Forstdirektor Peter Hummel und Förster Reinhold Weigert vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten die ersten Setzlinge für das neue „Jahrgangswäldchen“.

 

 

Mit der Pflanzaktion wurde ein auf Antrag der SPD-Fraktion gefasster Beschluss des Stadtrats umgesetzt: Die familienfreundliche Stadt Burglengenfeld könne mit der Pflanzung „ein sichtbares Zeichen der Anerkennung gegenüber jungen Familien, Müttern und Vätern setzen“. Gleichzeitig fördere die Stadt so die Identifikation ihrer Einwohner mit Burglengenfeld. Und nicht zuletzt leiste die Stadt einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz und zum respektvollen Umgang mit der Natur. 

Zum Auftakt wurden für alle in Burglengenfeld lebenden und im Jahr 2016 geborenen Kinder 143 Elsbeeren auf dem Königsbuckel im Raffa gepflanzt. Und weil die Geburtsstunde des Jahrgangswäldchens im Jahr 2017 schlug, wurden die Eltern der ersten, im Januar 2017 geborenen Babys zur Teilnahme an der Pflanzung eingeladen. Stellvertretend für alle Januar-Kinder erlebten der kleine Anakin Stiegler und der kleine Max Göhler mit, wie Papa Jochen Stiegler und Mama Romy Göhler zum Spaten griffen, um gemeinsam mit dem Bürgermeister und den Ehrengästen die ersten Bäume zu pflanzen. „Eine schöne Aktion“ – da waren sich alle Teilnehmer einig. 

Warum ausgerechnet die Baumart Elsbeere (Sorbus torminalis) gepflanzt wurde, das erklärten Forstdirektor Peter Hummel und Förster Reinhold Weigert vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Sie gehört zu den seltensten Baumarten in Deutschland, liebt kalkhaltige Böden, kommt auch mit Trockenheit gut zurecht und benötigt für ihr Wachstum „belichtete“ sonnige Lagen. Damit ergänze die Elsbeere ideal den auf dem Königsbuckel im Raffa vorhandenen, lichten Kiefernwald. Und nicht zuletzt ist die Elsbeere ursprünglich im Oberpfälzer Jura häufig vorgekommen.

Die 143 neu gepflanzten Elsbeeren sind allesamt mit Wuchshüllen versehen. Das schützt die Setzlinge vor Verbiss durch Rehwild. Zudem wirken die Hüllen wie ein Gewächshaus und beschleunigen das Wachstum. Außerdem sind die jungen Bäume dank der Hüllen leichter auffindbar, so die Fachleute. 

Wo findet man das „Jahrgangswäldchen“?  

Am Ende des Bubacher Weges die Unterführung unter der Umgehungsstraße hindurch gehen und etwa 220 Meter bergan ins Raffa hinein marschieren. Dann zweigt nach links ein Weg ab hinauf auf den Königsbuckel. Die neu gepflanzten Bäume des Jahrgangswäldchens sind an den Wuchshüllen leicht zu erkennen. Wer dem Weg weiter folgt, landet an der Auf- und Abfahrt zur Umgehungsstraße an der Holzheimer Straße. 

Die Pflanzungen für alle Neugeboren eines Jahres erfolgen nun alljährlich in Zusammenarbeit mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, das mit der Pflege des städtischen Waldes beauftragt ist.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. April 2021
Mit 25 Fällen am Mittwoch steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.588. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 134,6 lag, sinkt heute nach übereinstimmenden Berechnungen von LGL und RKI auf 126,5. ...
22. April 2021
Nittenau/Städtedreieck. Nach dem Winter stehen gerade jetzt im Frühjahr wieder Arbeiten rund um Haus und Garten an. Und schon beginnt die Suche nach Handwerkern die schnell und unkompliziert die Terrasse oder Mauern reinigen oder Pflegearbeiten im Ga...
21. April 2021
Schwandorf. In Bayern und Tschechien allgegenwärtig, und doch oft übersehen und geringgeschätzt sind die Spuren der Industriegeschichte. Der Frage, wie Industriedenkmäler nach dem Ende ihrer ursprünglichen Funktion mit neuem Leben gefüllt werden könn...
21. April 2021
Maxhütte-Haidhof. In einer Dienstversammlung wählten die aktiven Feuerwehrdienstleistenden der Freiwilligen Feuerwehr Ponholz den Kommandanten und dessen Stellvertreter in der Stadthalle Maxhütte-Haidhof. ...
21. April 2021
Nittenau. Die Stadt Nittenau eröffnet einen Malwettbewerb für Kinder aus der Region. Auf die GewinnerInnen warten zahlreiche Preise. ...
21. April 2021
Mit 50 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.563. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt seit dem 7. April konstant unter 200. Sie lag gestern bei 142,0 und ist heute weiter leicht gesunken auf 134,6. Diesen Wert weisen überei...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...

Für Sie ausgewählt