Anzeige
Jede Menge Infos: Amberger Gesundheitsforum startet am 19. Januar

Jede Menge Infos: Amberger Gesundheitsforum startet am 19. Januar

2 Minuten Lesezeit (433 Worte)

„Gesundheit im Gespräch“ – dieses Motto gilt auch zu Beginn des neuen Jahres wieder an drei aufeinanderfolgenden Dienstagabenden jeweils um 19.30 Uhr im großen Saal des Amberger Rathauses. Wie immer werden dabei Ärzte des Klinikums St. Marien Amberg bei freiem Eintritt über jeweils ein wichtiges medizinisches Thema informieren.

Start ist am kommenden Dienstag, 19. Januar, mit der Frage „Schenkelhalsbruch: Wie geht es weiter?“ Referenten sind Dr. Robert Bauer (im Bild), der Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, und Dr. Jens Tröger, Chefarzt für Geriatrie und Frührehabilitation.

Eine Woche später, am Dienstag, 26. Januar, wird die Diabetologin und Oberärztin der Klinik für Kinder und Jugendliche, Dr. Sigrid Heimering, über „Innovative Behandlungsmöglichkeiten bei Diabetes“ berichten.

Den Schlusspunkt setzt M.B.Ch.B. Khaled Saleh, Oberarzt der Klinik für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin, am Dienstag, 2. Februar, mit Ausführungen zu Behandlungsmöglichkeiten bei Durchblutungsstörungen in den Beinen. An jedem dieser Abende werden die Referenten zunächst eine Einführung in das Thema geben. Im Anschluss an diese Vorträge stehen die Experten den Besucherinnen und Besuchern dann als Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung.

Das Gesundheitsforum wurde 1994 von der Volkshochschule Amberg und dem Klinikum St. Marien als gemeinsame Veranstaltung ins Leben gerufen. Dahinter steht die Idee, der Bevölkerung die Möglichkeit zu geben, sich durch kompetente Referenten über aktuelle Themen aus dem Gesundheitsbereich informieren zu lassen. In der Zwischenzeit ist diese Veranstaltungsreihe zu einem festen Bestandteil des Fortbildungsprogramms der Volkshochschule geworden.

Mit dem ersten Vortrag zum Thema Oberschenkelhalsbruch am kommenden Montag stellt sich das Zentrum für Alterstraumatologie am Klinikum St. Marien vor. Die Chefärzte Dr. Robert Bauer und Jens Trögner werden aufzeigen, wie schnell durch eine kleine Unachtsamkeit das Leben in eine gänzlich andere Bahn geraten kann. Denn bei älteren Menschen bringt ein Sturz mit Knochenbruch häufig einen Verlust an Lebensqualität und Selbstständigkeit mit sich. Dabei ist gerade die Schenkelhalsfraktur für Menschen dieser Altersgruppe charakteristisch.

Trotz moderner Operationsverfahren kann danach nur rund ein Drittel der Betroffenen den Alltag wie gewohnt fortführen. Viele bleiben auf Hilfe angewiesen, können etwa das Haus nicht mehr allein verlassen. Um diese Patienten noch besser versorgen zu können, arbeitet die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie eng mit der Geriatrie und Frührehabilitation zusammen. Mit dem Zentrum für Alterstraumatologie wurde eine gemeinsame Station geschaffen, in der die Patienten in beiderlei Hinsicht optimal betreut werden können.


Denn viele ältere Menschen bringen weitere, oftmals chronische Erkrankungen mit, die für einen guten Erfolg in die Behandlung einbezogen werden müssen. Deshalb kümmern sich ein Ärzteteam, speziell ausgebildete Pflegekräfte, Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden, Psychologen und Sozialdienstmitarbeiter um die Patienten. Außerdem finden täglich gemeinsame Visiten statt und regelmäßige Besprechungen stellen die optimale Steuerung für die anschließende Rehabilitation sicher.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

20. September 2021
Schwandorf. Die Urkunde „Angehörige jederzeit willkommen" des Vereins „Pflege e.V." dokumentiert, wie wichtig die Anwesenheit von Angehörigen für Intensivpatient:innen ist. ...
20. September 2021
Wackersdorf. Der Feuerwehrchef von Rauberweiherhaus hat sich bei Bürgermeister Thomas Falter offiziell abgemeldet. Ludwig Obendorfer hat bei den turnusmäßigen Neuwahlen nach 22 Jahren den Vorsitz abgegeben. Die Feuerwehr Rauberweiherhaus hat sich kom...
20. September 2021
Unterlangau/Oberviechtach. Eine Verkehrsteilnehmerin meldete der Polizei ein verletztes Reh im Straßengraben, auf der Ortsverbindungsstraße Mitterlangau – Plechhammer, ca. 350 Meter nach der Einfahrt Unterlangau. ...
20. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Zehn Fälle am Freitag, 13 am Samstag, vier am Sonntag und zwei bislang am Montag. Mit dieser Bilanz steigt die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Corona-Virus über das Wochenende auf 8.921. Die Sieben-Tage-Inzidenz...
20. September 2021
Burglengenfeld. Zu einem der Höhepunkte des Marktsonntags am vergangenen Wochenende war die Lengfelder Kasperlbox, welche am Europaplatz gastierte. ...
20. September 2021
Wackersdorf. Gemeinderatsmitglied Stefan Weiherer (Bündnis 90/Die Grünen) hat seinen Rücktritt erklärt. In seiner jüngsten Sitzung brachte der Gemeinderat wichtige Beschlüsse zur Verbesserung der Infrastruktur auf den Weg. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Für Sie ausgewählt