Johanniter- Kindergarten Burgmäuse in Donaustauf eingeweiht

Donaustauf. Am 30. November wurde ein weiterer Kindergarten der Johanniter im Landkreis Regensburg eingeweiht. In Donaustauf im Umfeld der Burg, in der Jahnstraße, fanden die „Burgmäuse“ in der Grundschule eine Heimat.

Eingangs begrüßte die Leiterin Kathrin Artmann die geladenen Gäste. Bürgermeister Jürgen Sommer freute sich, in seiner  Begrüßung, dass Donaustauf einen weiteren Kindergarten bekommen hat. 80.000 Euro waren dazu zwar notwendig, das Geld sei dafür bestens verwendet.

Zwei bis drei Jahre sollen die “ Burgmäuse“ in den von der Grundschule zur Verfügung gestellten Räumen maximal bleiben, dafür dankte der Bürgermeister Rektorin Petra Falter besonders, dann wird nebenan ebenfalls in der Jahnstraße ein Neubau für drei Gruppen gebaut. Für das Projekt sind 11 bis 14 Millionen geplant.

Bürgermeister Sommer bedankte sich ebenfalls bei der Landrätin Tanja Schweiger, die stets ein offenes Ohr für Einrichtungen für Kinder hatne. Ein Kuvert mit dementsprechenden Inhalt übergab der Bürgermeister an die Leiterin Artmann.

Landrätin Tanja Schweiger erwähnte in ihrer Ansprache, dass in den letzten acht Tagen drei Kindergärten im Landkreis eingeweiht wurden, zwei davon von, von den Johannitern. Investitionen für die Kinder seien ein großes Plus für die Zukunft.

Johanniter-Regionalvorstand Martin Steinkirchner bedankte sich besonders bei der Leiterin Kathrin Artmann und ihren Mitarbeiterinnen für den täglichen Einsatz und unterhielt sich in lustiger Form mit den Kindern. Diese führten anschließend ein Kinderspiel „ Eule mit der Beule“ auf, das alle Anwesenden mit großen Applaus quittierten.

Zur Einweihung kleideten sich der evangelische Pfarrer Stefan Drechsler und katholische Diakon Walter Karger direkt vor den Kindern um. Besonders der evangelische Pfarrer unterhielt sich anschließend auf Augenhöhe mit den Kindern. Danach spendeten beide Geistliche den Segen für den neuen Kindergarten und sprachen Fürbitten. Silvia Meyer von den Johannitern begleitete mit der Gitarre. Als Abschluss für die schöne Feier wurden alle Anwesende zu einem kleinen Imbiss eingeladen.