Anzeige
87C996DC-AD89-497F-9B74-F1DEF7B3D863 Fotonachweis: Fabian Kaiser

Johanniter zum „Erzähl-ein-Märchen-Tag": Märchen sind immer noch im Trend

2 Minuten Lesezeit (320 Worte)

Schwandorf/Regensburg.  Jeder kennt sie - Märchen wie Schneewittchen, Rotkäppchen, der Froschkönig oder Aschenputtel. Am 26. Februar 2021 ist „Erzähl-ein-Märchen-Tag" und an diesem Tag soll man sich gegenseitig Märchen vorlesen oder erzählen. Daran erinnern die Johanniter. 


Märchen sind bei Kindern nach wie vor sehr beliebt. Fantasiefiguren, Zauberer, Feen, Gut und Böse, all diese Charaktere beeinflussen seit Jahrhunderten die Leben und Moralvorstellungen von Menschen und begleiten sie ein Leben lang. Auch in so mancher Not halfen sie den Menschen und schenkten Kraft und Glauben.

„Wenn Kinder in Geschichten durch Charaktere oder Vorkommnisse Parallelen zu sich selbst erkennen, fangen sie bereits im frühen Alter damit an, sich mit diesen Vorbildern zu identifizieren", weiß Sylvia Meyer, Sachgebietsleitung Kindereinrichtungen der Johanniter in Ostbayern.

Tipps und Trends für Sie

Nicht nur Vermittlung von Werten und Normen, wie Moral, Mut, Liebe, Ehrlichkeit und Herzlichkeit, ist ein positiver Effekt, der wie durch „Zauberhand" durch Märchen erfüllt wird, sondern auch die Gedächtnisleistung und das Sprachgefühl werden durch das Erzählen und Vorlesen von Märchen gefördert. Daher wird regelmäßig in allen Kindereinrichtungen zum Märchenbuch gegriffen.

Vor allem die Volksmärchen der Gebrüder Grimm haben einen hohen Stellenwert eingenommen, da sie nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen Hoffnung geschenkt haben. Auch haben sie vielen einen Ausweg aus Krisensituationen gezeigt und aufgefordert, Lösungen aus teilweise sehr großen Problemen zu suchen.

Ihre Attraktivität für Kinder haben die oftmals lehrreichen Geschichten nie eingebüßt. „In der Pandemiephase können den Eltern schon mal die Ideen für sinnvolle Beschäftigungen ausgehen", sagt Sylvia Meyer. „Hier kann das Märchenerzählen oder –vorlesen Abhilfe schaffen. Sehr schön sind auch selbst erfundene Märchen, bei denen die Kinder mitentscheiden können wie die Geschichte weitergeht", rät Meyer.

Die Johanniter in Ostbayern sind Träger von 135 Betreuungsangeboten in der Oberpfalz und in Niederbayern. Neben Kinderkrippen, Kindergärten, Kinderhorten, Waldkindergärten, betreiben die Johanniter in Ostbayern auch Mittags- und Nachmittagsbetreuung an Schulen.

Weitere Informationen zur Kinderbetreuung bei den Johannitern in Ostbayern gibt es bei Sylvia Meyer, Sachgebietsleitung Kindereinrichtungen der Johanniter in Ostbayern, unter 0941 46467-188.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

03. August 2021
Nittenau. In der Stadtratssitzung im November 2020 wurden der Erste Bürgermeister Benjamin Boml und die Verwaltung mit der Organisation eines Jugendparlaments beauftragt. Nachdem pandemiebedingt größere Treffen zunächst nicht möglich waren, konnte di...
03. August 2021
Maxhütte-Haidhof. Im In­ter­net sur­fen an der Badestelle Tegelgrube: Das ist dort in wei­ten Tei­len des Areals ab so­fort mög­lich. Die Stadt Maxhütte-Haidhof stellt den kos­ten­f­rei­en In­ter­net-Zu­gang zur Ver­fü­gung. ...
02. August 2021
Meßnerskreith. Am Samstag, den 24. Juli fand für fünf Jugendfeuerwehranwärter und eine Feuerwehranwärterin die Prüfung des Basismoduls der Modularen Truppausbildung (MTA) statt. Dieser Lehrgang ist die Grundausbildung für jeden aktiven Feuerwehrangeh...
02. August 2021
Burglengenfeld. „Romantik im Mittelalter – von Liebe, Leid und edlen Rittern": Das ist das Thema einer stimmungsvollen Abendführung in der historischen Altstadt von Burglengenfeld. ...
02. August 2021
Burglengenfeld. Ab sofort können alle Bürgerinnen und Bürger Vorschläge zur Stadtgestaltung oder Verbesserungen im öffentlichen Raum einreichen: Der so genannte „Bürger- und Jugendhaushalt" kommt. ...
02. August 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Über das vergangene Wochenende kamen 8 (Freitag 1 Fall, Samstag 6 Fälle, Sonntag 1 Fall) COVID-19-Neuinfektionen hinzu, wodurch die Gesamtzahl im Landkreis auf 8.489 anstieg. Heute haben uns bislang (Sta...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt