Anzeige
Jugendliche im Hightech-live-Camp

Jugendliche im Hightech-live-Camp

2 Minuten Lesezeit (341 Worte)

Sie haben geschraubt, gelötet und gefräst und beim Bau eines Katamarans technische Grundkenntnisse erworben. Am Ende des vierten „Hightech-live-Camps“ präsentierten die Jugendlichen ihre Modelle. In einer fünftägigen Maßnahme haben acht Mittel- und vier Realschüler der achten und neunten Jahrgangsstufen Modell-Katamarane mit Solarantrieb gebaut. Die Unternehmen Horsch Maschinen GmbH in Schwandorf, emz-Hanauer in Nabburg und Quadrus Metalltechnik in Schmidgaden waren als Kooperationspartner mit im Boot. Die Teilnehmer erlebten während ihrer Arbeit technische Ausbildungsberufe hautnah und kamen mit Ausbildern und Azubis in Kontakt.

Die Jugendlichen sammelten Informationen über die Betriebe, lernten ihre Fähigkeiten richtig einzuschätzen, unterzogen sich einem Bewerbungstraining und präsentierten schließlich die Ergebnisse am Samstag in den Räumen der Firma Horsch vor Publikum. „Wir haben eine motivierte Truppe erlebt“, fasste Projektleiterin Christina Beck die Ereignisse der Woche zusammen. Schulamtsdirektorin Renate Vettori schätzt am Camp vor allem die persönlichkeitsbildenden Maßnahmen wie Durchhaltevermögen, Arbeitshaltung und Teamwork. Die Arbeitskreisleiterin „Schule/Wirtschaft“, der die Berufsfindung der Schulabgänger besonders am Herzen liegt, hatte aus 50 Bewerbungen zwölf ausgewählt. Die Teilnehmer waren während der gesamten Ferienwoche beisammen und übernachteten in der Jugendherberge Trausnitz. Die Seminarleiter Florian von Kritter und Corinna Scheibenzuber organisierten das Rahmenprogramm.  

Die Ausbilder Christian Graf (Horsch), Dominik Bösl (Quadrus)  und Helmut Schönberger (emz) unterstützten das Projekt nicht ganz uneigennützig und betonten: „Frühere Camp-Teilnehmer machen heute bei uns eine Ausbildung“. Zu ihnen gehören Konstruktionsmechanikerin Chiara Mailli (Azubi bei der Firma Horsch) und Verfahrensmechaniker Jakob Hiltner (emz-Hanauer), die die angehenden Schulabgänger ermunterten, Praktika in technischen Berufen zu machen. 

Stellvertretender Landrat Arnold Kimmerl sprach von einem „zielorientierten Projekt“ von Schule und Wirtschaft. Zweite Bürgermeisterin Ulrike Roidl war beeindruckt von der Präsentation der Schüler. „Das Camp ist inzwischen zu einem Selbstläufer geworden“, stellte der Vertreter des bayerischen Metall- und Elektroverbandes, Oliver Klein, fest. Seine Branche garantiere sichere Arbeitsplätze und gute Aufstiegschancen und biete den Arbeitnehmern die Möglichkeit, Familie und Beruf zu vereinbaren. Projektträger ist das „Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V.“ Die Schüler erhielten am Ende ein Zertifikat für ihre Bewerbungsunterlagen. Sie erprobten die Katamarane im Wasserbecken unter künstlichem Licht. Wie sich zeigte, konnte es die Sonnenstrahlen nicht gleichwertig ersetzen.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

26. September 2021
Schwandorf/Regensburg. Das Landratsamt Schwandorf teilt zu den Bundeswahlen Folgendes mit: Im Wahlbezirk 0004 Tiefenthal, Stadt Wörth an der Donau, wurde festgestellt, dass weniger als 50 Wähler ihre Stimme abgegeben haben. ...
26. September 2021
Maxhütte-Haidhof. Der CSU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Schwandorf/Cham, Karl Holmeier, teilt mit, dass das „Kinderhaus St. Josef" in Maxhütte-Haidhof nun im Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" gefördert w...
26. September 2021
Maxhütte-Haidhof/Waldmünchen. „Die Mehrgenerationenhäuser in Maxhütte-Haidhof und Waldmünchen profitieren vom Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus", informiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder. ...
25. September 2021
Nabburg. Am gestrigen Freitagnachmittag, am 24. September, gegen 15.15 Uhr kam ein Pkw-Fahrer aus Unachtsamkeit auf der Kemnather Straße (SAD 28) kurz vor der Autobahnauffahrt von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Er blieb hierbei unverletz...
24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. September 2021

Schmidmühlen. Ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro entstand beim Abernten eines Maisfeldes am frühen Freitagnachmittag bei Galching.

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Ähnliche Artikel

01. Dezember 2018
Kreis Schwandorf
Nun können Fahrgäste auf der Bahnstrecke in Richtung Hof (KBS 855) mit dem RVV- Tarif die Zugverbindungen bis Weiden i.d. OPf. nutzen. Die Bahnhöfe...
02. Dezember 2018
Schwandorf
Auch Charivari-Sportchef Armin Wolf will seine ersten Stadiondisziplinen angehen Mit dabei hat der sympathische Sportmoderator die Ultra-Langstreckenl...
02. Dezember 2018
Schwandorf
Hintergrund: Im Referentenentwurf 2016 des Bundeswirtschaftsministeriums zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) heißt es: „Der Ausbaubaukorridor ist vo...
02. Dezember 2018
Schwandorf
Rund 30 Kilometer Glasfaserkabel werden dieses Jahr noch verlegt. 48 Multifunktionsgehäuse aufgestellt. Dadurch werden 11800 Haushalte mit vectoringge...
02. Dezember 2018
Schwandorf
Die App zeigt automatisch den Standort und den dafür vorgesehenen Parkschein an, mit einem „Klick“ kann man dan bezahlen. Vor Ablauf der Parkzeit beko...
01. Dezember 2018
Kreis Schwandorf
Zu den geförderten Projekten zählen die Ortskerne der Städte Burglengenfeld mit 300.000 Euro, Nabburg mit 90.000 Euro sowie Pfreimd mit 180.000 Euro. ...

Für Sie ausgewählt