Anzeige
Junge Stimmen boten deutsche Lieder

Junge Stimmen boten deutsche Lieder

2 Minuten Lesezeit (448 Worte)

Seit mehreren Jahren kommt Professor Mario Hoff einmal im Jahr mit Studierenden der Hochschule für Musik und Tanz in Köln nach Walderbach, um dort einen Masterclass-Workshop abzuhalten. Traditionell gab es auch am Samstagabend wieder ein Abschlusskonzert im Festsaal unter dem Motto „Junge Stimmen stellen sich vor“. Auch in diesem Jahr wurden die Konzertbesucher nicht enttäuscht, sie hörten junge Talente, deren Stimmen beeindrucken und eine große Bandbreite haben.

Es war ein abwechslungsreicher Abend zum Thema: „Deutsches Lied“. Einen beeindruckenden Beginn zeigte Anna Graf mit Robert Schumanns „Widmung Op.25 Nr.1“, gefolgt von „Der Dichter, als Prolog“ von Wilhelm Müller, vorgetragen von Professor Hoff. Im Anschluss stand der Rest des ersten Konzertteils unter dem Zeichen von Franz Schubert. Maximilian Haschemi sang „Prometheus, Nachlass, Lfg.47“, Christoph Maletzko fünf Lieder aus der „Winterreise Op.89“, Haram Lyu „Klärchens Lied D 210“, Churchill Qiu sechs Lieder aus dem Klassiker „Die schöne Müllerin Op.25“ und Mariko Kageyama „Ganymed Op.19 Nr. 3“.

Nach der Pause nutzte Professor Hoff die Gelegenheit, um seine Studierenden etwas vorzustellen. Er sei sehr zufrieden mit dem Kurs und er dankte den Sängern und Pianistinnen, sowie Sprechlehrer Eckard Schwarzer. Er dankte auch der Gemeinde Walderbach und dem Kulturreferat des Landkreises Cham, dem Gasthaus Rückerl und dem Kirchenchor Walderbach. Musikalisch begann Maximilian Haschemi den zweiten Teil des Abends mit dem „Erlkönig Op. 1 Nr. 3“ von Carl Loewe. Haram Lyu sang Richard Strauss „Die Georgine Op.10 Nr.4“, gefolgt von Schumanns „Mondnacht Op. 39 Nr.5“ und „Cäcilie Op.27 Nr.2“ ebenfalls von Strauss. „Zwei Venetianische Lieder. Op.25“ von Schumann hörten die Konzertbesucher dann von Mariko Kageyama. Anna Graf  sang „Zur Rosenzeit Op. 48 Nr.5“ von Edvard Grieg, „Zigeunermelodien, Op. 55 Nr. 1 und 5“ von Antonin Dvorak sowie „Ich hab in Penna einen Liebsten wohnen“ aus Hugo Wolfs „Italiensches Liederbuch III“.

Mit Wolf ging es dann auch weiter: Mariko Kageyama sang „Mignon“, die Nummer 9 der „Goethe Lieder“ und „Wo die schönen Trompeten blasen“ aus „Des Knaben Wunderhorn“ von Gustav Mahler. Auch Woongsu Kim erfreute das Publikum mit fünf „Mörike-Liedern“ von Hugo Wolf. Es folgte „Archibald Douglas Op. 28“ von Carl Loewe, vorgetragen von Maximilian Haschemi. Nach dem „Der Dichter, als Epilog“ von Wilhelm Müller, sangen sechs der sieben Gesangsstudierenden zusammen „Nun ihr Musen genug“ von Johannes Brahms. Die Sängerinnen und Sänger wurden von den Pianistinnen Sammy Lee und Michiko Tashiro unterstützt.

Als fulminantes Finale des Abends wurde das „Walderbach-Lied“ vorgetragen. Es wurde einst von Schulrat Josef Vogel für den Walderbacher Männergesangsverein geschrieben. Das Lied wurde mit einem Jazzsaxophon und einem eigenen Klaviersatz vorgestellt, dann vierstimmig von den Sängerinnen und Sängern vorgetragen, im Anschluss stimmte der Kirchenchor Walderbach unter der Leitung von Dr. Pielmeier mit ein, dirigiert von Professor Hoff war auch das Publikum eingeladen mitzusingen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Juni 2021
Nittenau. Am 13. Juni wurde die neue Sonderausstellung „Gekauft, Geschenkt, Geliehen" im Stadtmuseum eröffnet. Die BesucherInnen können sich auf bisher nie gezeigte Objekte freuen. ...
23. Juni 2021
Schwandorf. Am Montag gab es keinen Fall, am Dienstag zwei. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen ist damit auf 8.374 angestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank am Dienstag von 4,7 auf 4,1 und blieb auch heute bei diesem Wert, nachdem den beiden neue...
23. Juni 2021

Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: Sieben Infektionen vom 16. bis 22. Juni und 10.373 Impfungen in einer Woche.

23. Juni 2021
Schwandorf. Seit Juni steht Silke Grimm an der Spitze der Agentur für Arbeit in Schwandorf. Sie ist Vorsitzende der Geschäftsführung und trat damit die Nachfolge von Markus Nitsch an, der aus familiären Gründen als Chef an die Agentur für Arbeit in W...
22. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Einen zwei Meter hohen Apfelbaum „Alkmene – Herbstapfel Malus" spendete die Firma Hochmuth, Garten- und Landschaftsbau aus Meßnerskreith für das Montessori Sonnenhaus in Rappenbügl. ...
22. Juni 2021
München/Wernberg-Köblitz. In der folgenden Laudation des Bayerischen Staatssekretärs für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, namentlich Roland Weigert, erhielt Franziskus Neblich am 21. Juni in München das Bundesverdienstkreuz am Bande. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Ähnliche Artikel

28. November 2018
Walderbach
. Bei seiner Festnahme konnten auch Gegenstände sichergestellt werden, die dem Einbruch in Walderbach zugeordnet werden konnten. Er ist zwischenzeitli...
28. November 2018
Walderbach
Der Pkw brannte vollständig aus, der Schaden beläuft sich auf circa 3000 €. Zeugen, die eine verdächtige Person zur Tatzeit oder k...
01. Dezember 2018
Regensburg
Jeder Kilometer, den sie am Samstag seit den frühen Morgenstunden gelaufen sind, erbrachte 100 Euro für die Leukämiehilfe Ostbayern, für die Marathon ...
01. Dezember 2018
Neunburg vorm Wald
Bereits ab 14.30 werden Kaffee und Kuchen gegen Spende angeboten, das Konzert beginnt um 15.00. Der Eintritt ist frei. Um 19.00 Uhr präsentiert Sollba...
30. November 2018
Regenstauf
Das 1990 gegründete Ensemble Clemente spielt schwungvoll dynamisch Barockmusik in folgender Besetzung: Peter Clemente (Violine, „de Beriot“ von 1600),...
28. November 2018
Walderbach
Die jungen Studierenden erarbeiten gemeinsam mit ihrem Professor Mario Hoff ausgewählte Arien aus Oper und Konzert/Oratorium. Stilistische und musikal...

Für Sie ausgewählt