Anzeige
Bild-Jusos-Demo-1 Dieses Jahr am Tag der Arbeit nicht mit ihrem Banner unterwegs: Die Jusos Schwandorf/Cham bei einer Demo.Bild: (c) Jakob Berg

Jusos Schwandorf/Cham: Hinein zum ersten Mai

1 Minuten Lesezeit (275 Worte)

Ihren Forderungen am Tag der Arbeit auf Demonstrationen Nachdruck verleihen: Das können die Jusos in Schwandorf und Cham aufgrund der Coronakrise dieses Jahr nicht. Trotzdem finden die jungen Politikbegeisterten vieles in ihrem Land stark verbesserungswürdig.

Anzeige

Nittenau/Walderbach/Teunz Normalerweise ist der erste Mai bekannt für die großen Demonstrationen der Parteien und Gewerkschaften, die dieses Jahr entfallen müssen. Dass jedoch die sozialen Missstände in Corona-Zeiten keine Pause machen, darüber sind sich die Jungsozialisten der Nachbarlandkreise im Klaren.

Für Marte Anders aus Nittenau, stellvertretende Vorsitzende des Juso Unterbezirks Schwandorf/Cham, zeigt Corona nur die bestehenden Missstände auf. Besonders deutlich werde das im Bereich der Pflege: „Das Pflegepersonal, das schon vor der Pandemie wegen geringen Lohns, schlechten Arbeitsbedingungen und zu langen Arbeitszeiten stark belastet war, steht jetzt an der vordersten Front gegen die Krankheit.“ Dies sei auch eine Frage des bestehenden Frauenbildes: „Ein Großteil des Pflegepersonals sind Frauen. Man bezahlt diese so schlecht, dass sich der Eindruck aufdrängt, man halte ihre essentielle Arbeit, die sie für uns als wichtiger Bestandteil der Gesellschaft leisten, für minderwertig und müsse sie im Vergleich zu ‚männlicheren Berufsgruppen‘ weniger entlohnen“, so Anders.

Auch der Walderbacher Jakob Berg, Vorsitzender im Unterbezirk, ist erbost, denn die Debatte über die Grundrente im Bundestag wurde wiederholt verschoben: „Unter Verweis auf die momentane Krise überlegen die Christdemokraten offen, die Grundrente doch nicht bereits zum ersten Januar des nächsten Jahres einzuführen.“ Dies wäre auch in den Augen seines Stellvertreters, Johannes Kretschmer aus Teunz, ein Schlag ins Gesicht aller bedürftigen Bürger. „Corona zeigt, dass gerade die Niedriglöhner und Aufstocker systemrelevante Arbeit leisten. Ich sehe in dieser Verzögerungstaktik der Union den Versuch, finanzielle Mittel zu Lasten verdienter Arbeitnehmer einzusparen.“

Um mit ihren Forderungen trotz der grassierenden Krankheit nicht unsichtbar zu bleiben, wollen die Jusos ihr Programm auf Social Media bewerben: Unter dem Hashtag „Arbeiterkampftag“ möchten sie zu den sozialen Problemen Stellung beziehen.


Anzeige

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

17. Juni 2021
Schönsee. Schon vor der offiziellen Auftaktveranstaltung mit der Night of Light am 22. Juni lädt die Kulturstadt Bayern-Böhmen 2021 Wunsiedel am Samstag und Sonntag, 19. und 20. Juni, Gäste zu zweisprachigen historischen Stadtführungen ein. Beim Mitt...
17. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Bewegung ist gesund! Das gilt nicht nur für die jüngeren Generationen. Auch für Senioren ist regelmäßige Bewegung wichtig, um selbst im hohen Alter noch fit zu bleiben. ...
17. Juni 2021
Schwandorf/Cham. Selbstständig zu sein hat viele Gesichter. Natürlich ist es ein tolles Gefühl, selbstbestimmt zu arbeiten oder das Hobby zum Beruf zu machen, doch bringt die Selbstständigkeit natürlich auch Pflichten mit sich. Wie es sich tatsächlic...
17. Juni 2021
Oberviechtach. Das OVIGO Theater präsentiert zwei neue Premieren für den wiederbelebten Theaterbetrieb nach dem Corona-Lockdown. Die Zeitreisen – geführte Erlebniswanderungen mit Schauspiel – zur Burg Murach bei Oberviechtach werden nun neben der kla...
17. Juni 2021
Burglengenfeld. „Hoch motiviert im August 2020 gestartet und dann ausgebremst" war der neu gewählte Seniorenbeirat unter Vorsitzender Brigitte Hecht. Die Corona-Pandemie hatte den vielen Plänen für das Jahr 2021 einen Strich durch die Rechnung gemach...
16. Juni 2021
Schwandorf. Mit zwei neuen Infektionen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Fälle auf 8.369. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) und Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) heute bei 6,8. Sie ist d...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Amberg. „Natürlich verstehen wir, dass es den Mountainbikern Spaß macht, ihren Sport auf unserem schönen Mariahilfberg auszuüben. Man darf aber nicht vergessen, dass es sich bei unserem Berg um ein wertvolles Landschaftsschutzgebiet und ein beliebtes...
15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
08. Juni 2021
Kastl. Da rief der betrügerische Mitarbeiter von Microsoft an und versuchte auf die übliche Masche Zugang zum PC eines 48-Jährigen zu bekommen. ...
08. Juni 2021
Amberg. Der Zenit ist überschritten, mehr als 50 Prozent der Bevölkerung sind in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. ...
25. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. And the winner is….. das Ehepaar Sander! Heidemarie und Wolfgang Sander gewannen mit ihrem Film „Wer fährt schon in die Oberpfalz" beim renommierten internationalen Film-Print-Multimedia-Wettbewerb „Das Goldene Stadttor 2021" den 1. ...
21. Mai 2021
Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren. ...

Für Sie ausgewählt