Anzeige
Kafka und Schneewittchen in der Oberpfalz – OVIGO Theater

Kafka und Schneewittchen in der Oberpfalz – OVIGO Theater

3 Minuten Lesezeit (513 Worte)

Erst im Juni holte sich das OVIGO Theater aus Oberviechtach in Neuburg an der Donau den Bayerischen Amateurtheaterpreis ab – nun stehen die nächsten beiden Produktionen in den Startlöchern. Im Oktober wird Franz Kafkas „Die Verwandlung“ auf die Bühne gebracht – Regisseur Florian Wein hat eigens dafür eine eigene Theaterversion verfasst. Im Dezember steht dann das klassische Märchen „Schneewittchen“ für Kinder auf dem Spielplan.

„Die Verwandlung“ verspricht eine Theaterproduktion zu werden, die über verschiedene Ebenen für den Zuschauer erlebbar werden wird. So sagt Florian Wein, „dass sich das Publikum kaum vom Geschehen abwenden werden kann. Es wird nach und nach immer mehr in den Bann gezogen und ist hautnah dabei, wie hilflos sich der Protagonist Gregor Samsa seiner Verwandlung ausgesetzt sieht.“ In der kultigen Erzählung des deutschsprachigen Autors Franz Kafka – der in Prag beheimatet war – hat sich der Sohn der Familie Samsa so sehr entfremdet, dass er eines Tages als Ungeziefer in seinem Bett aufwacht. Die Aufführungen finden am 1. und 2. Oktober im Pfarrheim Oberviechtach statt.

Am 8. Oktober gastiert das OVIGO Theater im Rahmen des „Kunstherbstes 2016“ in der Neunburger Schwarzachtalhalle. Hier wird es ein besonderes Schmankerl geben. Im Foyer der Halle wird im Vorfeld der Aufführung eine „Kafka-Ecke“ eröffnet, die weitere Informationen zum Kult-Autor bereithalten wird. Am 15. und 16. Oktober wird „Die Verwandlung“ im Regensburger W1 gespielt. Der Vorverkauf hat nun begonnen. Die Karten können bei Schreibwaren Forstner in Oberviechtach, in der Buchhandlung am Tor Neunburg vorm Wald, per Mail über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über die 0160 / 96 22 71 48 gekauft/bestellt werden. Eine Theaterkarte kostet 12 Euro (ermäßigt 6 Euro). In Regensburg gibt es aufgrund städtischer Auflagen einen Sonderpreis von 6 Euro für alle.

Schneewittchen - und ihre Widersacherin, die Königin mit dem Apfel (c) Schmid + Kreative

Auch die Karten für die kommende Märchenproduktion „Schneewittchen“ können per Mail und Telefon bereits bestellt werden. Unter der Regie von Julia Ruhland will das OVIGO Theater Große wie Kleine begeistern und verzaubern. „Schneewittchen“ wird am 3. und 4. Dezember in der Schwarzachtalhalle Neunburg vorm Wald und am 10., 17., 18. Dezember im AWO-Mehrgenerationentreff in Oberviechtach gespielt. Für Erwachsene kosten die Karten 8 Euro – für Kinder 5 Euro.

Im Rahmen des Vorverkaufs und der Promotion kündigte das OVIGO Theater auch eine intensive Zusammenarbeit mit der Oberviechtacher Kommunikationsagentur SCHMID+KREATIVE an. Sämtliche Designs, Plakat-Entwürfe und Co. gehen von nun an auf das Konto der kreativen Köpfe um Inhaber Marco Schmid. Während nun die heiße Phase für die zweite Jahreshälfte läuft, berät sich die OVIGO-Führungsriege um Florian Wein und Julia Ruhland aktuell auch bereits über den Spielplan 2017. Zum Fünfjährigen OVIGO-Jubiläum soll es gleich fünf neue Produktionen mit unterschiedlichsten Themen und Spielorten geben. Details sollen aber erst im Herbst/Winter bekannt werden.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

13. Mai 2021
Schwandorf. Musikalische Früherziehung – wenn man diesen Begriff hört, könnte man denken, es sollten kleine Mozarts und Beethovens herangedrillt werden. Dass nichts weiter wegliegen könnte, stellten die Musikschule Schwandorf am Mittwochmorgen im Kin...
13. Mai 2021
Perschen. Das gesamte Team des Freilandmuseums Oberpfalz freut sich, dass ab dem 14. Mai 2021 das Museum wieder öffnen darf. Dabei steht selbstverständlich die Sicherheit für die Besucher und Mitarbeiter an oberster Stelle. ...
12. Mai 2021
Schwandorf. Mit 23 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen zwar auf 8.055, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt aber von 96,0 auf 85,2 und liegt damit an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Das Landratsamt auf diese erfreulic...
12. Mai 2021

Drei Gemeinden sind seit vier Wochen oder länger ohne Fall.

12. Mai 2021

34.730 erhielten im Impfzentrum und 20.246 bei den Hausärzten die Corona-Impfung.

12. Mai 2021
Nittenau. Der langjährige Mitarbeiter der Stadt Nittenau, Peter Weber, wurde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Er kann auf eine abwechslungsreiche Arbeit im Bauhof zurückblicken. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt