Kamera filmt Firmen-Eindringlinge

Kamera filmt Firmen-Eindringlinge

2 Minuten Lesezeit (320 Worte)

Bild: (c) Christoph Droste, pixelio.de

Am Dienstag, gegen 19.30 Uhr wurde die Polizei von einem Firmeninhaber informiert, dass sich zwei unbekannte Männer in den Räumlichkeiten der Firma im Gewerbepark Ursensollen aufgehalten haben. Über eine Außentüre kam zunächst eine Person in einen Lagerraum, sah sich kurz um und verließ das Gebäude wieder. Kurz darauf betrat dieser Mann in Begleitung eines etwas jüngeren, der eine auffällige Frisur hatte, erneut über die Außentüre das Lager.

Sie sahen sich in verdächtiger Weise um und öffneten eine weitere Türe. Dahinter lagen die Büroräume. Als die beiden Unbekannten bemerkten, dass dort noch Beschäftigte anwesend sind, schlossen sie diese Türe wieder und verließen das Gebäude. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Die gesamte Aktion wurde durch die Videoüberwachung aufgezeichnet, die sehr gute Bilder lieferte. Hierauf ist zu erkennen, dass es sich bei den beiden Tätern offensichtlich um osteuropäische Männer handelt.

Der eine war etwa 45-50 Jahre alt, mit einer schwarzen Trainingshose mit zwei weißen Streifen an der Seite und einer schwarzen Lederjacke bekleidet. Die zweite Person ist etwa 25 Jahre alt, hatte eine schwarze Hose und eine schwarze Winterjacke mit Kapuze an und hatte eine sogenannte Irokesenfrisur. Die Seiten am Kopf waren abrasiert. Nur in der Mitte des Schädels war ein etwa 6-8 Zentimeter breiter schwarzer Haarstreifen stehen gelassen worden.

Über die Fluchtrichtung und das Fluchtfahrzeug liegen der Polizei leider noch keine Erkenntnisse vor.

Der Firmeninhaber wurde erst einige Minuten nach der Aufzeichnung durch die Anlage über die ungebetenen Gäste informiert. Diese Zeit genügte den beiden Unbekannten, zu entkommen. 

Auf Grund der Beschreibung der Zeugin am Haidweiher und den Videoaufzeichnungen, ist nicht ausgeschlossen, dass es sich um die ein und dieselben Täter handeln könnte.

Die Polizei ist nun auf sachdienliche Hinweise angewiesen, die zu dem verwendeten Fahrzeug im Bereich des Parkplatzes am Haidweiher und im Gewerbepark in Ursensollen führen könnte. Die Ermittler der PI Amberg haben ihre Arbeit aufgenommen und nehmen Hinweise unter der Telefonnummer 09621/890-0 entgegen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige