Anzeige
200906_Vermisstensuche_Pielenhofen_04 Die Suchaktion lief in der Nacht an. Bild: vifogra.com

Kanu geklaut: Großangelegte Suchaktion aus Sorge - Zeugenhinweise erbeten

2 Minuten Lesezeit (328 Worte)
Empfohlen 

Pielenhofen. Gemütlich sitzt ein Angler im bei Pielenhofen im Landkreis Regensburg am späten Sonntagabend (06.09.2020) an der Naab, als er plötzlich eine Entdeckung macht. Ein Kanu treibt an dem Mann vorbei und an diesem hängt dem scheinbar eine hilflose Person. Sofort spricht der Angler die Person an, erhält aber keine Antwort, bis das Kanu aus dem Blickfeld verschwindet. Sofort alarmiert der besorgte Mann die Rettungskräfte und ein Großeinsatz läuft an.

Zahlreiche Einsatzkräfte fahren nach Pielenhofen, unter ihnen auch Wasserretter mit Booten. Während die Retter mit dem Boot die Naab absuchen, kreist der Polizeihubschrauber über dem Gebiet und sucht mit Scheinwerfer und Wärmebildkamera nach der vom Angler gesichteten Person und dem Kanu. Zusätzlich gehen Wasserretter in die Naab und durchkämmen diese mit einer Menschenkette, um den Vermissten zu finden. Doch die Suche bleibt nach vorliegenden Informationen größtenteils erfolglos, lediglich ein Kanu wird dabei aufgefunden.

Tipps und Trends für Sie

Im Verlaufe der Ermittlungen stellt sich heraus, der Unbekannte hatte das gelbe Kanu mit dem Namen "Marion" bei einem nahegelegenen Sportbootverleih entwendet hatte. Jedoch muss er dabei schon Schwierigkeiten gehabt haben, denn beim Sportbootverleih sind Spuren zu sehen, wo der Unbekannte ins Wasser fiel. Was danach geschah, ist aktuell noch Gegenstand der Ermittlungen. Rettungskräfte setzten die Suche am Montagvormittag fort, aber ohne Erfolg. "Es ist momentan also nicht gesichert, ob hier tatsächlich ein Unfall vorliegt oder ob sich die Person selbstständig aus dem Fluss befreit hat und letztlich geflüchtet ist. Letztlich bittet die Wasserschutzpolizei Regensburg hier um Zeugenhinweise, wer kann Hinweise zur genannten Person geben", so Polizeipressesprecher Florian Beck.


Anzeige

Beck lobt in diesem Zusammenhang auch das Verhalten des Anglers: "Bei Wasserrettungseinsätzen ist es oftmals so, dass jede Sekunde zählt. Sobald es hier um Menschenleben geht wird einfach der größtmögliche Kräfteeinsatz, aller zur Verfügung stehenden Sicherheits- und Rettungsdienste aufgerufen, um hier einer Person, die möglicherweise in Not ist, zu helfen. Der Angler hat im Prinzip alles richtig gemacht, er hat seine Feststellungen sofort dem Notruf mitgeteilt, wodurch dann diese große Rettungskette in Gang gesetzt werden konnte".

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

17. Juni 2021
Schwandorf. Die Jugendbildungsstätte in Waldmünchen öffnet wieder die Tore und der Betrieb läuft an. Einige interessante Freizeiten für Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis Schwandorf können während der Sommerferien angeboten werden. ...
17. Juni 2021
Nittenau. Die Stadt Nittenau stellt ab sofort einen neuen Container für Rasenschnitt am Gelände des TSV Nittenau 1904 e.V. zur Verfügung. ...
17. Juni 2021
Schönsee. Schon vor der offiziellen Auftaktveranstaltung mit der Night of Light am 22. Juni lädt die Kulturstadt Bayern-Böhmen 2021 Wunsiedel am Samstag und Sonntag, 19. und 20. Juni, Gäste zu zweisprachigen historischen Stadtführungen ein. Beim Mitt...
17. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Bewegung ist gesund! Das gilt nicht nur für die jüngeren Generationen. Auch für Senioren ist regelmäßige Bewegung wichtig, um selbst im hohen Alter noch fit zu bleiben. ...
17. Juni 2021
Schwandorf/Cham. Selbstständig zu sein hat viele Gesichter. Natürlich ist es ein tolles Gefühl, selbstbestimmt zu arbeiten oder das Hobby zum Beruf zu machen, doch bringt die Selbstständigkeit natürlich auch Pflichten mit sich. Wie es sich tatsächlic...
17. Juni 2021
Oberviechtach. Das OVIGO Theater präsentiert zwei neue Premieren für den wiederbelebten Theaterbetrieb nach dem Corona-Lockdown. Die Zeitreisen – geführte Erlebniswanderungen mit Schauspiel – zur Burg Murach bei Oberviechtach werden nun neben der kla...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Amberg. „Natürlich verstehen wir, dass es den Mountainbikern Spaß macht, ihren Sport auf unserem schönen Mariahilfberg auszuüben. Man darf aber nicht vergessen, dass es sich bei unserem Berg um ein wertvolles Landschaftsschutzgebiet und ein beliebtes...
15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
08. Juni 2021
Kastl. Da rief der betrügerische Mitarbeiter von Microsoft an und versuchte auf die übliche Masche Zugang zum PC eines 48-Jährigen zu bekommen. ...
08. Juni 2021
Amberg. Der Zenit ist überschritten, mehr als 50 Prozent der Bevölkerung sind in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. ...
25. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. And the winner is….. das Ehepaar Sander! Heidemarie und Wolfgang Sander gewannen mit ihrem Film „Wer fährt schon in die Oberpfalz" beim renommierten internationalen Film-Print-Multimedia-Wettbewerb „Das Goldene Stadttor 2021" den 1. ...
21. Mai 2021
Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren. ...

Für Sie ausgewählt