Kein Happyend für Turteltauben auf Turm

Symbolbild: hartmut910, pixelio.de

Beunruhigte Amberger verständigten in der Sonntagnacht, gegen 01:30 Uhr, die Polizei, als sie zwei Personen auf dem Gerüst des Martinsturm herumklettern sahen. Als die Polizei die beiden vor Ort ansprach, versteckten sich die 26- und der 23-Jährige. Nachdem alles gute Zureden nichts half und sie nicht herunterkamen, wurde die Feuerwehr Amberg verständigt, die mit der Drehleiter anrückte und das Gerüst ausleuchtete, bis das Liebespärchen gefunden wurde.

Beide Turteltauben wurden mit der Drehleiter geborgen und gaben an, dass sie den romantischen Ausblick auf die Altstadt genießen wollten. Die Kosten des Feuerwehreinsatzes, für den beide aufkommen müssen, und die Anzeige wegen Hausfriedensbruchs werden die Erinnerungen an diesen Abend jedoch sehr trüben.